14

Arbeitsanleitung Gel Fingernägel - 1

Marzipanschwein

8
2
Echt genial die Anleitung...

25.05.2011 14:51 • #16


IcelaBaby

1298
17
1
Zitat von kawafan:
oha....über diese Anleitung gehen die Meinungen ja gewaltig auseinander..
das verwirrt mich doch etwas......
Wo wurde denn z.b. zu oft gecleanert?
Heißt,wann,nach welchem schritt, soll man denn genau auf keinen Fall cleanern?
Mir scheint das das fast eine persöhnliche Vorliebe ist wann z.b. gecleanert wird :oops:


ich hab hier im forum oft gelesen das wenn man cleanert dann nur nach dem aufbau da man den sowieso noch mal zurecht feilt ich persönlich hab mir das cleanern komplett abgewöhnt wenn bei mir die schwitzschicht doch mal weg muss mach ich das mit einer trockenen zellette aber meist arbeite ich direkt auf der schwitzschicht weiter und zum schluss cleaner ich auch nicht da mein glanzgel keine schwitzschicht bildet :-)
ich muss sage ohne cleaner hält meine modellage besser und spart natürlich noch mal geld da der cleaner nicht mehr gebraucht wird


und dann noch mal zu dem video ich finds auch nich gut zum lernen ich zähl mich ja selbst noch unter anfänger aber mir persönlich cleanert sich ebenfalls zu oft und es sieht so aus als würde sie auf der haut modellieren das gibt doch glat nach der modellage direkt schon mal hässliche liftings

25.05.2011 20:38 • #17


nursteph

56
7
hallo, bin absoluter neuling... finde die anleitung wirklich gut u weiß nun, dass man deutlich weniger cleanern muss/sollte, als meist gezeigt/geschrieben! DANKE!

25.05.2011 21:39 • #18


Jadzia008

6
Danke für die super Anleitung!

02.06.2011 15:55 • #19


Ymell

Ymell

24
3
Hallo,

Marie, du hast wirklich eine sehr gute, verständliche Anleitung geschrieben! Danke hierfür :)

Jetzt habe ich aber eine Frage, die manchen von euch vielleicht lächerlich erscheinen mag, aber irgendwie raff ich das nicht so ganz :nixweiss:

Wenn ich Nailart machen will, bzw. irgendein Muster oder sonstwas (kein French). Zwischen welche Schichten kommt das dann? Muss ich vorher cleanern? Ich stelle mir das so vor:

1) NN vorbereiten
2) Tip wie oben beschrieben anbringen, in Form feilen usw.
3) (Primer)
4) Haftgel dünn auftragen, aushärten NICHT cleanern (?)
5) "Bemalen" mit bunten Gelen. Aushärten? Cleanern?
6) Aufbauschicht, aushärten, cleanern?
7) vielleicht nochmals eine andere Farbe drüber setzen unter das erste Muster?
8) aushärten? cleanern?
9) zurecht feilen
10) Versiegelung drauf

Wie ihr seht, igendwie ist das in meinem Kopf noch nicht so ganz klar. Vielleicht kann mir das ja nochmal jemand erklären, wie es genau nach der Tipanbringung weitergeht, wenn ich farblich was machen möchte. Beispielsweise Verlaufmuster oder so etwas. Blumen,...

Ach ja, Thema Blumen :mrgreen: Malt ihr die immer alle frei Hand, oder gibts hier auch so Art Sticker, wie man sie im DM Drogeriemarkt für "normale" Nägel zum Aufkleben kaufen kann?

Ich wäre euch sehr für Hilfe dankbar. Möchte am WE anfangen zu üben... :mrgreen:

DANKE!

07.06.2011 17:49 • #20


Sabsi

15768
144
4
39
Für Nailart grad was Blumen betrifft hast ganz viele Möglichkeiten:

Selbermalen mit One Stroke-Technik
normale Sticker, 3-D- Sticker, One-Stroke-Sticker, Blumentattoo s zum selber ausdrucken, echte Trockenblumen, Fimoblumen in allen Variationen und nicht zu vergessen das allseits beliebte Stamping.

Wenn Dich oder Deine zukünftigen Kunden die Hubbel die sich durch die Nailart in der Versieglung abzeichnen nicht stören....kannst vieles direkt unter die Versieglung arbeiten.

Will man aber aalglatte Nägel, dann macht man die ganze Nailart zwischen 2 Aufbauschichten.

1. Naturnagel gründlich vorbereiten
2. mit Schablone arbeiten
3. Primer kann aber muss nicht immer sein
4. Haftgel
5. ein dünne Schicht Aufbau gel
6. die SS mit einer trockenen Zellette nur dort entfernen wo
7. French, Nailart und alles was Du auf dem Nagel haben willst, hinkommt
8. der Dicke der Nailart angeglichene weitere Aufbauschicht.
9. cleanern
10. Nagel und Aufbau in Form feilen
11. Staub mit Bürste entfernen
12. versiegeln.... ss mit Cleaner oder mit Öl entfernen.

wenn Du mit Tips arbeitest, diese nach dem kleben, kürzen und in Form feilen dann bei Punkt 3 weiter arbeiten.

Wenn Du einen Farbverlauf arbeiten willst, immer nach der 1. Aufbauschicht.

Letztendlich aber kannst du alle so machen, wie Du dir dabei am leichtesten tust..... es gibt keine allgemein gültigen Vorschriften.

Lies dich mal im Bereich: Nailart-Techniken ein oder schau Dir im YouTube Bereich die Videoanleitungen an.....man hat 1000ende Möglichkeiten.

Wichtig aber ist in erster Linie das die Basis stimmt........denn die schönste Nailart sieht besch. ... aus, wenn die ganze Aussehen eines fertig modellierten Nagel nicht stimmt.

07.06.2011 21:55 • #21


Ymell

Ymell

24
3
Danke für die Infos :)
Ja, ich werde natürlich erst mal üben, üben, üben, bis ich mich an Nailart richtig rantraue. Aber das hatte ich halt nicht verstanden, wohin das kommt, deswegen dachte ich, frag ich mal :mrgreen: War heute in einem Nagelbedarf-Laden und habe noch ein paar Dinge gekauft. Die Verkäuferin meinte, dass ein 1-Phasengel genauso gut, wenn nicht besser sei, als das 3-Phasen-Gel. Somit werde ich (sobald endlich mein Starterset kommt) erstmal mit dem 1-Phasen-Gel üben :)

08.06.2011 18:46 • #22


jeanny33

jeanny33

1192
39
22
1
7. French, Nailart und alles was Du auf dem Nagel haben willst, hinkommt

@Sabsi: Warum wird die Stelle, wo das French drauf kommt gecleanert?
Wenn ich aufwendige Sachen mache, setze ich das French auch zwischen 2 Schichten ohne zu cleanern. Geht das nicht auch? :roll:

08.06.2011 20:22 • #23


Sugarbabe

Machee seit 11J. gewerblich Nägel.....aber dieses Video hat mit dem wie ich es gelernt habe nix zu tun. Nicht nur die viele cleanerei, und das verschmieren an der Nagelhaut....der hier gezeigte Aufbau ist ein runder Bobbel gel..? Habe den Aufbau durch formen mit dem Pinsel gelernt....und nicht warten bis ein Häufchen Gel verläuft......kann vielleicht eine Hilfe für absolute Anfänger sein, hat aber in meinen Augen mit professioneller Modellage nix gemeinsam.

08.06.2011 21:15 • #24


jane-doe

jane-doe

5695
158
7
1454
@jeanny33
Da hast du nicht richtig gelesen:
Die Schwitzschicht wird mit einer trockenen Zellette abgenommen, es wird nicht gecleanert!
Das dient dazu, dass das Frenchgel nicht auf der SS verläuft, manche Gele neigen dazu.
Du kannst selbstverständlich French ohne abzuwischen zwischen zwei Schichten setzen.
LG Jane

08.06.2011 21:36 • #25


Sabsi

15768
144
4
39
Zitat von Sugarbabe:
Machee seit 11J. gewerblich Nägel.....aber dieses Video hat mit dem wie ich es gelernt habe nix zu tun. Nicht nur die viele cleanerei, und das verschmieren an der Nagelhaut....der hier gezeigte Aufbau ist ein runder Bobbel gel..? Habe den Aufbau durch formen mit dem Pinsel gelernt....und nicht warten bis ein Häufchen Gel verläuft......kann vielleicht eine Hilfe für absolute Anfänger sein, hat aber in meinen Augen mit professioneller Modellage nix gemeinsam.


wenn Du schon so lange Nägel machst, dann bräuchte man es ja nicht erwähnen, das die Technik wie man einen Aufbau arbeitet auch mit der Viskosität der Gele zusammen hängt, das aber wissen viele Anfänger nicht.

Als ich mit Gel angefangen habe, gab es die selbstglättenden Gele auch nicht, da war auch nichts mit verlaufen lassen....und heutzutage wieder ist es so, das man manche hochwertigen Gele der neuen Generation gar nicht mit so einem gewaltigen Aufbau arbeiten muss... wie dies noch vor ein paar Jahren der Fall war.

09.06.2011 00:27 • #26


Ymell

Ymell

24
3
Zitat von jane-doe:
@jeanny33
Da hast du nicht richtig gelesen:
Die Schwitzschicht wird mit einer trockenen Zellette abgenommen, es wird nicht gecleanert!
Das dient dazu, dass das Frenchgel nicht auf der SS verläuft, manche Gele neigen dazu.
Du kannst selbstverständlich French ohne abzuwischen zwischen zwei Schichten setzen.
LG Jane


Ahhhh. Das erklärt jetzt alles :D hab eben auf einem Tip ein bisschen geübt und habe mich gewundert, warum das so verläuft. Dachte, die Schicht drunter war nicht richtig hart :)
Aber was ich mich noch frage.. gibt es auch durchsichtige Tips? Meine sind so beige-weiß. Und wenn ich die "frenche", sieht das echt sch.... aus. Will gar nicht wissen, wie es dann aufm Nagel aussieht. Ist es schwer, mit so ner Schablone selbst die Nägel mit Gel zu verlängern?

Und wieviel Gel kommt denn ungefähr auf den Nagel? Kann das wirklich sein, dass ich 3 volle Spitzen von diesem Dot-Ding auftragen muss? Hab ein 1-Phasen-Gel, welches sehr dickflüssig ist...

Aber bisher habe ich 3 Tips bemalt, und bin relativ zufrieden. Sieht natürlich nicht annähernd so super aus, wie die ganzen Fotos hier, aber für den Anfang :D

09.06.2011 18:15 • #27


Sugarbabe

Zitat von Sabsi:
Zitat von Sugarbabe:
Machee seit 11J. gewerblich Nägel.....aber dieses Video hat mit dem wie ich es gelernt habe nix zu tun. Nicht nur die viele cleanerei, und das verschmieren an der Nagelhaut....der hier gezeigte Aufbau ist ein runder Bobbel gel..? Habe den Aufbau durch formen mit dem Pinsel gelernt....und nicht warten bis ein Häufchen Gel verläuft......kann vielleicht eine Hilfe für absolute Anfänger sein, hat aber in meinen Augen mit professioneller Modellage nix gemeinsam.


wenn Du schon so lange Nägel machst, dann bräuchte man es ja nicht erwähnen, das die Technik wie man einen Aufbau arbeitet auch mit der Viskosität der Gele zusammen hängt, das aber wissen viele Anfänger nicht.

Als ich mit Gel angefangen habe, gab es die selbstglättenden Gele auch nicht, da war auch nichts mit verlaufen lassen....und heutzutage wieder ist es so, das man manche hochwertigen Gele der neuen Generation gar nicht mit so einem gewaltigen Aufbau arbeiten muss... wie dies noch vor ein paar Jahren der Fall war.


War nur meine Meinung zum Video, gerade den Aufbau sollten Anfänger korrekt lernen. Neue Techniken oder Material erstetzen nicht immer die alten Methoden.... :wink:

09.06.2011 18:28 • #28










Tipps & Tricks