17

Baby und Katze

"

Haustiere

" Huebscheme, 21.02.2017 10:33.
Huebscheme

Huebscheme

4
1
Hallo!
ich erwarte mein Baby (38. SSW) und weiß nicht, was ich mit meiner Katze machen soll. Wäre es für das Kind schädlich, wenn zu Hause eine Katze herumläuft?

21.02.2017 10:33 • #1


CarinaR

CarinaR

74
17
4
18
Ähhhm...
Ist es für dich denn schädlich?

Ich hab 2 Kleinkinder zuhause (3J, 1J), einen Hovawart-Rüden und eine Katze.

Die Katze braucht einen Rückzugsort und du musst dein Kind! frühzeitig erziehen die Tiere respektvoll zu behandeln.
Dann klappt auch das Zusammenleben.

21.02.2017 13:02 • x 3 #2


honigmond13

honigmond13

430
38
16
263
Verstehe das Problem gerade nicht? Warum soll die Katze für das Kind schädlich sein? Solange die Katze sich nicht gerade auf das Gesicht des Kindes legt,passiert da gar nix! Oder denkst du das jede Frau die ein Kind erwartet ihr Tier abgibt? Dann wären die Tierheime aber noch voller wie sie jetzt schon sind. Deine Übervorsicht ist wirklich unnötig.

21.02.2017 13:04 • x 5 #3


Bella90

Bella90

21
2
1
11
Anscheinend sind einige zu übervorsichtig. Kenn auch eine, die ihre Katze völlig unbegründet weggegeben hat.

Wenn überhaupt könnte eine Katze NUR während der Schwangerschaft zum Problem werden - und zwar wegen der Toxoplasmose. Diese kann von Katzen übertragen werden und zu Entwicklungsstörungen beim ungeborenen Baby führen.

ABER:
1. Das gilt nur, wenn du das erste Mal mit Toxoplasmose in Kontakt kommst. Alle weiteren Male sind ungefährlich. Wenndu immer Katzen hattest, hast du dich ziemlich sicher schon mal im Kindesalter angesteckt.
2. Muss die Katze den Erreger in sich haben.
3. Du kannst dich über den Kot der Katzen anstecken. Wenn du sauber arbeitest, wirst du dich also nicht anstecken.
4. Selbst wenn du deine Katze in der Schwangerschaft weg gibst, könntest du dich über rohes Fleisch oder im Garten in der Erde arbeitest.

Dich Chance ist also sehr gering, sich mit Toxoplasmose während der Schwangerschaft das ERSTE MAL anzustecken. Und nachdem du dein Baby ohnehin bald bekommst, ist es für dich sowieso hinfällig :wink:

Toxoplasmose ist nämlich für ein gesundes Kind (und auch für Erwachsene) grundsätzlich nicht gefährlich und geht meist ohne Symptome wieder weg.

Also mach dir keine Sorge und behalt deine Mietze :) .

21.02.2017 13:47 • x 3 #4


spotzal

spotzal

2182
67
29
1229
ganz ehrlich?!

was soll denn falsch sein? du hast ja keinen kampfhund daheim ^^ wo man jetzt echt angst haben müsste.

und auf der anderen seite: kinder die mit haustieren aufwachsen sind sozialer und empathischer . wurde in wissenschaftlichen studien bewiesen ;) also behalt die katze.
die kann ja auch nichts dafür das du schwanger geworden bist ;) und wenn dann hätte man so eine entscheidung direkt treffen müssen.

würde hald nur schauen das das baby nicht zu viele tierhaare in den mund bekommt.. das heißt: saugen saugen saugen ;)

21.02.2017 18:38 • x 3 #5


Nero

576
2
2
286
Ich verstehe gar nicht, weshalb man sich überhaupt solche Gedanken macht, nur weil man ein Kind bekommt, was das normalste der Welt ist.
Ihr habt doch bisher auch mit der Mize zusammengelebt, was soll jetzt plötzlich schädlich sein, du wirst ja dein Baby nicht gerade ins Katzenklo legen und ein ordentlicher Tierhalter achtet bei seinen Tieren sowieso schon im Sinne des Tieres auf Sauberkeit.
Ich finde es auch nicht gut, wenn man so eine Haltung hat, überhaupt auf solche Ideen kommt, zu Hause hat man doch keinen sterilen OPSaal. Kinder müssen sogar in normalen Umfeldern aufwachsen um ein ordentliches Imunsysthem zu entwickeln.
LG

22.02.2017 05:38 • x 2 #6


MarryBee

MarryBee

54
5
2
38
Hallo :)

Ich kann dich soweit beruhigen, dass es in keiner Weise gefährlich für dein Baby werden könnte.
Vorraussetzung ist natürlich dass deine Katze gesund ist ( ich rede hier jetzt nicht von Katzenschnupfen )
Bin selbst vor ca 5 1/2 Monaten Mama geworden und wir haben auch einen stubentiger.
Anfangs hat der Tiger etwas gefremdelt und war gelegentlich eifersüchtig aber das bekommt man hin.
Jetzt ist es sogar so, dass unser Tiger den Nachwuchs beschützt.
Mach dir also keine sorgen. Katze gesund = alles gut.
Und dann der Katze lecken/ knabbern lassen wirst du dein Baby wohl auch nicht :D dann sind auch die Haare kein Problem.

Lieben Gruß

22.02.2017 08:04 • x 1 #7











Verwandte Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag

Haustiere