50.000+ Nageldesign Bilder!
Lass Dich inspirieren, bewerte die Fotos und lade eigene Modellagen in die Galerie.

Glitzer & Glitter Nägel

400+ Nageldesigns mit funkelnden Glitzer Nägeln

Glitter gehört wahrscheinlich mit zu den meist genutzten Produkten im Bereich Nageldesign. Mit ihm lassen sich schnell und recht einfach tolle Nägel gestalten. Der Kreativität sind hierbei keine Grenzen gesetzt, egal, ob schlicht oder auffallend. Entsprechende Produkte findet man in vielen, teilweise auch darauf spezialisierten Shops.

Funkelnde Glitzervielfalt mit Nailart

Wer die Wahl hat, hat die Qual – das gilt besonders auch bei Glitter. Es gibt fertige Glittergele und -acryle und eine Unmenge verschiedener Glitterpuder in allen Farben: von grob bis ultra fein, irisierend, metallisch glänzend, holografisch, matt und ohne Glanz, Mixglitter mit verschiedenen Größen und Farben, dezente oder auffällige, sowie auch verschiedene Formen wie etwa kleine Fäden, Pailetten, Spiegelstückchen oder besonders geformte Einleger.

French pink mit Glitter Blaues Glitter mit Airbrush Clear Nails mit Glitter Glitzer Frenchnägel Gelmodellage

Zeige mir 400+ Glitzer Nails


Am flexibelsten ist man mit Glitterpuder, da man es ganz beliebig platzieren und die Menge bestimmen kann. Fertige Glittergele sind häufig klar, mit etwas Glitter versehen und somit nicht deckend, sondern eher für Effekte geeignet. Es gibt allerdings auch deckende Gele, die farbig sind und sehr feine Glitzerpartikel enthalten. Acrylpulver gibt es fertig zu kaufen, sie lassen sich aber auch mit losem Glitter ganz nach Wunsch selber mischen.

Sehr empfehlenswert ist ein Schimmergel, also ein transparentes Gel mit ultrafeinen, leicht weiß-silbrig glänzenden Partikeln, da es sehr universell einsetzbar ist: als Fullcover über dem ganzen Nagel sorgt es für einen schönen Schimmer, auf weißen French-Nails wirkt es edel und Farben bekommen dadurch einen Glitzer-Kick.

Glitter Nägel selber machen

Um Nägel mit Glitter zu verschönern, gibt es viele Möglichkeiten. Fertige Gele oder Acrylpulver benutzt man als French oder gestaltet einen Verlauf. Generell sollte Glitterpulver immer lieber unter dem Aufbau eingearbeitet werden, um später eine glatte Oberfläche zu erhalten.

Losen Glitter „befestigt“ man mit etwas dünnflüssigem Gel oder Acryl, tupft es in der gewünschten Menge auf und lässt es anschließend härten. Möchte man deckend arbeiten, eignet sich hierfür am Besten sehr feiner Glitter, da der Nagel sonst recht dick wird. Für kleine Effekte, zum Beispiel an der Smileline oder am Nagelrand, ist Mixglitter sehr schön.

Sandstyle und Sugar Nails

Eine schöne Besonderheit und ein echter Hingucker ist der Sandstyle. Hierbei werden bestimmte Muster, wie zum Beispiel Blüten, Streifen, Ornamente oder Schmetterlinge mit einem dünnflüssigen, am besten weißen Gel auf den fertigen Nagel gemalt. Anschließend streut man sehr feinen Glitter über das Muster, klopft den Überschuss leicht ab und lässt den Nagel aushärten. Danach mit einer Bürste den überflüssigen Glitter abbürsten.

So bleibt der Glitter nur auf dem Muster haften, was einen tollen dreidimensionalen Effekt bringt. Wer diese rauen Stellen nicht mag, kann den Sandstyle aber auch unter der Versiegelung anbringen. Ausserdem können natürlich auch die kompletten Nägel so mit Glitter überzogen werden, dies nennt man dann Sugar Nails.


⇩ Über 400 Glitter Bilder warten auf Dich! ⇩





Mehr Bilder anzeigen

Top