18

Darf man 180 Euro für Acrylnägel verlangen?

Nimfa

Nimfa

493
7
19
153
Zitat von Unikum:
Ich weiß ich werde gleich gekreuzigt.

Ihr habt euch alle die Finger wund geschrieben.

Um die Frage zu beantworten.: Ja Mann / Frau darf 180,00 verlangen. Wir leben in einer freien Marktwirtschaft.
Ob die Kundin diesen Preis annimmt steht auf einem anderen Blatt.

Es ist nicht geklärt ob eine Preistafel / Flyer aushing / auslag . Ob ein Preis vorher abgesprochen war. :nixweiss:
Spätendens ab dem Zeitpunkt wo Ihr die Arbeit nicht mehr gefällt ( Länge Form ) hätte Sie laut meckern müssen. Notfalls die Hände zurück ziehen. Und sagen so nicht.

Und nicht warten bis alles fertig ist. Wer schweigt nimmt an.
Mit der Zahlung wurde die Arbeit abgenommen. Sie hat wenigstens ne Quittung erhalten, oder auch nicht ?
Das ist eine Falle in unserem Geschäftsleben, und glaubt mir es gibt noch einen Haufen weiterer Fallen.

Nun nehmt bitte spitze Nägel zum kreuzigen
Gruß Martin


Hast ja auch recht

07.12.2017 21:58 • #16


sunnymarie32

sunnymarie32

2524
45
4
82
Zitat von Unikum:

Um die Frage zu beantworten.: Ja Mann / Frau darf 180,00 verlangen. Wir leben in einer freien Marktwirtschaft.
Ob die Kundin diesen Preis annimmt steht auf einem anderen Blatt.



Stimmt schon - aber man muss als Desinger(in) ganz schön abgebrüht sein, um für so eine Arbeit einen solchen Preis zu verlangen... ich wärs nicht, dazu bin ich zu ehrlich und fair 8)

Das die Preise deutlich sichtbar ausgehangen haben oder mit der Kundin vor der Modellage geklärt worden sind, wag ich allerdings auch zu bezweifeln, denn dann wär die Gute hinterher nicht so entsetzt gewesen... und mal ehrlich - hinterher zu sagen "nee, das zahl ich nicht hierfür" traut sich wohl auch keine so richtig... schon garnicht, wenn man selber nicht sooo viel Ahnung von der Materie und den üblichen Preisen hat...

@Ginger - ich hab Arbeiten von dir in der Galerie gesehen und die wären den Preis wert. Nur weils nicht dein täglicher Job ist, musst du dein Können nicht verleugnen :lol: :bussi:

Vor 2 Stunden • #17


jane-doe

jane-doe

5702
158
7
1457
Ich dachte eigentlich, auf diesen Beitrag steig ich nicht ein.... ganz ehrlich.
Das Bild und der Preis, das war für mich eigentlich die Kategorie Joke.
Wenn dem alles so gelaufen ist, dann
hat mich der Post von @Unikum aber aus der Reserve gelockt.
180Euro.... das sind, wenn ich meine letzte Autorechnung zu Rate ziehe, ne Arbeitszeit von ca. 3 Stunden.
Mein Stundensatz liegt deutlich niedriger, also müsstet ihr mich eigentlich kreuzigen, aber das ist nu mal nebensächlich.

Frage im Vorfeld - ansonsten sind meine Gedanken dazu wirklich Nebensache:
Wie lange bist du denn dort gesessen?

3 Stunden kann man als Terminierung veranschlagen, wenn man als ND weiß, was einem bevorsteht.
Also NB, oder Traumanägel ( aber da macht man die Länge nicht, das weiß jeder, der was von der Materie versteht)
Oder, im besseren Fall (aber bitte, ne nach Können auskalkuliert) Überlänge, spezielle Nagelform (Edge, Stiletto, russische Mandel o.ä. bitte nagelt mich da jetzt nicht fest) oder eben Nailart vom Feinsten (Malerei nach Wunsch, Competition Nägel, EventNails usw.) Das würde ja aber im Vorfeld besprochen, also bei der Terminierung und dem Preis berücksichtigt.
Ok, das war ja nu offensichtlich nich der Fall...........es wurde zwar gearbeitet, aber nicht grade im Hochpreissegment..

Fazit:
Das Geld kann aber wirklich jeder verlangen - da hat Unikum vollkommen recht - ob es gerechtfertigt ist, steht auf einem anderem Blatt.
Und das können wir hier nicht klären.
Das ist ein Vertrag zwischen Dienstleister und Kunde.
Und der wurde geschlossen und ist rechtskräftig in dem Moment, wo die Kundin zahlt und das Studio verläßt.
Im Falle der Kundin ist das sicher negativ und wird wohl unter Konto Erfahrung verbucht werden müssen.
Aber Respekt vor dem Selbstbewusstsein der ND. Für MilkyRoseNails ohne erkennbare Form und mit unregelmässigem Glitterfrench ein super Stundenlohn, wenn sie das in entsprechend kürzerer Zeit "hingezaubert" hat.

Sorry, wenn mein Beitrag jetzt sarkastisch klingt, aber da kann ich auch nur wiederholen:
Studiosuche heisst: nach Bildern auf Homepage oder evtl. anderen Modellagen gucken, hingehen und Probenagel mit den eigenen Wünschen machen lassen, das Studio mitsamt Hygiene checken und vor allem Preise einsehen.
Die Preise muss jeder öffentlich machen.

Ansonsten lass es dir eine Lehre sein - erst checken, dann zahlen.
LG Jane

Vor 2 Minuten • #18











Acrylnägel