1

FGstreifen und Gel- Wer hat Erfahrung?

"

Fiberglas Nägel & Misch-Techniken

" Nokia10200, 01.06.2014 07:43.

Nokia10200

4
2
Hallo!
Wer hat Erfahrungen mit NNverstärkung mit Fiberglasstreifen….?

Ich hatte ja bereits mal Gelnägel, leider konnte ich die Termine zum Auffüllen nicht immer einhalten, wodurch ich auf die Idee kam, mir meine Nägel in Zukunft selbst zu modellieren.

Da ich eher dünne Nägel habe, die, sobald sie länger werden nach unten wachsen, hat mir meine ND meine Nägel wie folgt modelliert…

- Grundiergel
- Fiberglasstreifen auf das 1. Drittel des Nagels gelegt ( so wie bei Tips)
- dünne Schicht Grundiergel drüber ( so wurde der Streifen durchsichtig )
- kurz unter der Lampe angehärtet
- Aufbau modelliert
- Aufbau befeilt ( manchmal hatte ich das Gefühl, dass der Aufbau so stark runtergefeilt wurde, dass ein 2. Mal Aufbau modelliert wurde)
- Auf dem Aufbau dann Nailart
- zum Schluss Versiegelung

Da ich aus beruflichen Gründen keine langen Nägel haben darf, wurden die Nägel rund gefeilt und eher kürzer gehalten…kam damit sehr gut zurecht…und die Nägel haben auch sehr gut gehalten….

Leider arbeitet aber kaum noch jemand mit dieser Technik, aber vielleicht kann mir hier irgendjemand doch helfen….

Wer kennt diese Art der Verlängerung und wer arbeitet noch nach dieser Methode ? Ich würde das gerne nachmachen, weil die Nägel wirklich super gehalten haben. ( Hausfrauenarbeiten, Beruf…).

ach ja, ich hab jetzt absichtlich die Zwischenschritte wie cleanern, Staub entfernen….ect ausgelassen….

GGlg und danke!

01.06.2014 07:43 • #1


ramwale

ramwale

2294
84
94
20
Huhu....


Also ich war schon mal im Studio und da haben die mich so verlä. Ich fand die ganze Modellage damals einfach schrecklich. Sie konnte es nicht richtig. Es war ein krampf die anzulegen. Ich persönlich kann dir Schablonen empfehlen. Auch bei dünnen Nägeln geeignet. :mrgreen:




lg, mona

01.06.2014 07:53 • #2


Lilly87

Lilly87

1216
92
30
2
Nur mal so zum Verständnis: es wurde mit Fiberglasstreifen verlängert? Die sind doch ganz wabbelig oder nicht?

Alternative für dich wäre vlt Fiberglasgel. Und das dann über Schablone verlängern. Aber wenn du die Nägel eh kurz trägst, muss es dann unbedingt verlängert werden?

01.06.2014 08:25 • #3


Akalina

Akalina

441
8
3
Das das gut gehalten hat lag nicht am Fiberglas sondern an deiner Nageldesinerin
Sie hat gut gearbeitet. Der Fiberglasstreifen wurde nur zu Verstärkunf in die Modellage gearbeitet.
Ansonsten funktioniert alles wie bei einer normalen Gelmodellage.

01.06.2014 09:21 • #4


ramwale

ramwale

2294
84
94
20
Ich finde das die fgstreifen rsehr unhandlich aussehen. Zudem kam bei mir noch dazu das man das blöde Gerippe auch nur "unsichtbar" machen kann wenn man make up oder eine andere Farbe darauf modelliert. Ich stelle mir das zurecht schneiden und anbringen sehr umständlich vor. Ich habe es ja bei der nd gesehen. Die hatte es grob geschnitten und somit hatten meine Nägel kein Tunnel und Form. :oops:

Ich kann Fiberglasgel auch empfehlen. Ich verlängere immer damit und ich nutz es als Haftschicht. Ich habe nur selten mal ein kleines Lifting?


lg, mona

01.06.2014 10:36 • #5


Akalina

Akalina

441
8
3
Früher wurde mit Fiberglasstreifen gearbeitet, heute gibt es weitaus besseres. Fiberglasgel wurde ja schon genannt. Mit Fiberglas repariert man nur noch Brüche im Nagel.
Zur Verstärkung ist es nicht mehr notwendig und auch nihtmehr gebräuchlich da der Aktivator(Resin) sehr allergieauslösend ist.
Kann ich ein Lied von singen. Er verätzt die gesamte Schleimhaut wen du ihn aus versehen einatmest. Selbst Maske hilft nicht
Lies dich lieber durchs Forum und lern ein bischen bei unseren Profis bevor du anfängst. Das hilft enorm weiter und du freust dich wenn deine Modellage hält

01.06.2014 12:21 • #6


ShugahDeluxe

ShugahDeluxe

5300
99
15
52
Man kann mit Fiberglasstreifen verlängern, das ist eine perfekte Methode bei UV-Lackkunden. Gute Streifen werden fast komplett durchsichtig und wenn man die Verarbeitung einmal kann, geht das super schnell. Wenn man mit Gel arbeitet, benötigt man auch keinen Resin mehr.

Für mich klingt es bald so, als hättest du starke Krallennägel und deine ND konnte/wollte sie nicht anheben und hat so mit dem Fiberglasstreifen für flexible Stabilität gesorgt, da diese Nagelform ein massiv höheres Risiko für Brüche hat. Hebst du die Seitenlinien an, brauchst du keine Streifen.
Und wenn du so dünne und weiche Nägel hast, bringt dir Fiberglasgel gar nichts, da brauchst du was flexibles.

01.06.2014 13:47 • x 1 #7


Akalina

Akalina

441
8
3
Ich werde wohl gezwungen sein wieder auf Fieberglasstreifen mit Resin umzusteigen.
Es ist zwar umständlicher aber ich möchte schöne Nägel.
Die Allergie die ich an den Fingerspitzen (später beide Hände Komplett) bekommen habe wurde durch das UV Licht ausgelöst, zusammen mit den Dämpfen die Gel beim Aushärten entwickelt.
Selbst Kortison hat nicht geholfen. Erst als ich gegen den Juckreiz die weiße Zinklotion, die es für Masern und Windpocken gibt draufgepinselt habe hat das Jucken aufgehört und die Bläschen sind ausgetrocknet.
Ich habe normale UV Lampe und LED Lampe und bei beiden ist die Allergie ausgelöst worden. Beim Hautarzt nochmals mit UV Licht probiert und genau die selben Probleme.

Also, es muss nicht immer das Gel sein das Probleme macht, es kann auch das Licht sein. Wenn man bedenkt wie lange das Gel bei Sonneneinwirkung braucht um auszuhärten und bei den UV Lampen nur Sekunden kann man sich vorstellen wie viel stärker der Wellenbereich der Lampen ist um das Gel aushärten zu lassen. Mein Probenagel hat in der Sonne mehr als 4 Stunden gebraucht um wirklich hart zu sein. Wie lange er letztendlich gebraucht hat weiß ich nicht da ich dann nicht mehr kontrolliert habe

19.10.2014 15:34 • #8











Fiberglas Nägel & Misch-Techniken