8

Gebt ihr viel Geld für Kleidung aus? Und wo?

Änkiee

5
Was ich auch empfehlen kann ist Unterwäsche vom New Yorker. Sieht klasse aus und sitzt aber leiert schnell aus bzw diese Häkchen brechen weg. :)

07.11.2013 22:25 • #16


Misses F

Misses F

4489
113
123
45
Zitat von Änkiee:
Was ich auch empfehlen kann ist Unterwäsche vom New Yorker. Sieht klasse aus und sitzt aber leiert schnell aus bzw diese Häkchen brechen weg. :)


Ja das stimmt... ich liebe die Unterwäsche von NY, aber grade Bhs sind schnell mal etwas weiter.. ich kauf dort trotzdem gern, vor allem, weils mein Geschmack ist ;) Nur mit der Grösse hab ich ab und an Problem, weil ich Cup D habe und es die Grösse meist nur 1 Mal, manchmal auch gar nicht gibt :roll:

07.11.2013 23:08 • #17


Wolkenblume

Wolkenblume

102
8
Hallo Sonja,
so unterschiedlich können Erfahrungen sein.
Also ich habe noch nie Markenkleidung besessen die durch waschen an Form und Farbe Veränderungen hatten. Habe Shirts auch in den Trockner geschmissen und sehen auch nach Jahren picobello aus :daumen:
Schuhe habe ich noch nie in meinem Leben kaputt bekommen...........auch meine Kinder nicht........ :P
Ich habe ja auch nicht behauptet das billige Kleidung immer schlecht ist.
Auch kann ich nicht behaupten dass teure Kleidung immer super toll ist.
Auch ich greife gerne mal wen ich einkaufen (Lidl) gehen zu den Angeboten zu.
Habe mal gute und mal schlechte Erfahrungen gemacht.
Letztes Jahr so um die Zeit hatten die dort so ein kuschligen Longpullin für 9,99 Euro.
Ey der war so Schrott............ein halben Tag angehabt und an den innen Ärmeln bildeten sich die ersten Knüddelchens :evil: . Und nach dem wasche--------asta la Vista Baby.
Und das gleiche Modell (also Longpulli) von einer etwas teuren Marke hat zwar das Sechsfache gekostet habe ihn aber schon seit 3 Jahre und werde ihn diesen Winter wieder anziehen weil er immer noch top aussieht. Nix Knüddelchens und verwaschen :daumen:
Es ist auch nicht so dass ich nicht in andere Läden reingehe.Ich kaufe und ziehe an was mir gefällt, was mir passt und was sich gut anfühlt. Und meistens sind das die etwas teuren Sachen.
Die von mir genannte Läden treffen meinen Geschmack.

Und @Ginger
du hast vollkommen Recht............wenn diese Läden die Kleidung nicht dort herstellen würden, hätten diese Menschen keine Arbeit........aber ich musste auch an die Worte einer Näherin aus Indien denke die sagte :
"Ich muss 12 bis 14 Stunden nähen bei schlechtem Licht und stickiger Luft und darf niemals fehlen oder krank werden sonst bekomme ich keinen Lohn oder sie schmeißen mich raus. Bekommen umgerechnet 60 Euro im Monat damit kann ich gerade das Essen bezahlen. Wenn wir ein wenig mehr verdienen würden könnte ich auch Medikamente für meine Kinder kaufen..............ob die Menschen in Deutschland wissen unter welche Bedingungen wir hier arbeiten und wie hoch unser Lohn ist wenn sie ein T-Shirt für 5 Euro kaufen?"
In dieser Fabrik wurde Kleidung für Primark hergestellt........... :(

07.11.2013 23:12 • #18


Ginger

Ginger

8039
102
68
2709
ja, ich gebe dir recht, die bedingungen dort sind ...suboptimal... nennen wir es mal so.
jedenfalls für unsere verhältnisse! wer weiß, wie es in deren eigenen firmen abgeht?! kan ich nicht beantworten. vielleicht ist es auch ein bisschen ne mentalitätsfrage?!

ich finde, wer damit ein problem hat, der sollte sich gaaaanz genau umsehen, wo er kauft, der darf wirklich nur absolut fair trade kaufen. sonst wär´s inkonsequent.

was mich nur immer sehr nervt: wenn leute sich drüber auslassen, wie arm dran die menschen dort sind und unter welchen bedingungen sie dort arbeiten müssen, bla bla. ABER selber dann immer billig billig wollen! sowas nervt! :evil: dann darf man selber das nicht unterstützen!

--> damit meine ich nicht dich, oder sonst jemanden hier, ist einfach allgemein gesagt! :wink:

07.11.2013 23:59 • x 1 #19


mikado

210
9
8
2
Es sind ja nicht nur die Bedingungen, unter denen Billigkleidung hergestellt wird.
Es ist auch absolut inakzeptabel, was die Angestellten bei KIK, Primark usw. verdienen.
Bei KIK ist der Auszubildende der Filialleiter!
Nicht nur wegen keiner Werbung, sondern auch wegen absolut niedriger Lohnkosten können die Klamotten so billig verkauft werden. Aber solange die "Geiz ist gut"-Mentalität immer noch in unserem Lande vorherrscht, werden sich an diesen Bedingungen nichts ändern.
Vielleicht tragt Ihr ja gerade die weggeworfenen Pet-Flaschen am Körper, die in China recycelt und zu Kleidung verarbeitet werden.
Ich sehe es wie Wolkenblume: Qualität hat seinen Preis, manchmal kann man Glück haben und etwas Gutes zum Schnäppchen-Preis bekommen. Aber meistens ist das Billige langfristig das Teurere.
Habe einen Kunden, der ein Geschäft hat mit Street one, S.Oliver, Opus und Cecil. Wenn ein Teil wirklich nach kurzer Zeit einen Mangel hat, ist es überhaupt kein Problem, es zurück zu geben.
Auch ich kaufe nur, was mir gefällt, aber das bei Primark gefällt mir eben nicht. Möchte auch diese Billig-Mentalität nicht unterstützen, weder bei Kleidung noch bei Lebensmitteln.
Kaufe ja auch mein Fleisch niemals beim Discounter.

10.11.2013 01:22 • #20


apprich

apprich

99
8
1
Hallöle

Ich kaufe oft und gerne bei Aldi! Bin mit der Qualität sehr zufrieden.Die Jeans halten bei mir ca. 5- 6 Jahre. Bei Kik usw. hab ich mal ein Shirt gekauft, gewaschen, gebügelt und weggeworfen. Das hat beim bügeln noch soooo nach Chemie gestunken!
Meinem Männe hab ich mal eine Wrangler gekauft: teuer, nach 3 Mon. Knopf weg, nach 6 Mon. Reißverschluß kaputt!
Und einen Reißverschluss in Jeans einnähen ist nicht unbedingt toll.
Ansonsten bestell ich gerne bei Bonprix.Oder kauf auch mal bei Vögele.
Zu den Arbeitsbedingungen: unsere Vorfahren mussten hart und lange für bessere Bedingungen kämpfen. Das war ein sehr
langer Prozess.Und wenn wir ehrlich sind, die Arbeitsbedingungen hier in unserem Lande werden auch immer schlechter und
die Bezahlung schreit oft zum Himmel.
Faire Kleidung: ich misstraue allen! Wenn die Firmeninhaber eine Liege in einen Abstellraum stellen gilt das schon als
Krankenstation!
Liebe Grüße
Brigitte

10.11.2013 10:51 • #21


Ginger

Ginger

8039
102
68
2709
bei bonprix habe ich 1 x bestellt, 2 teile!
das eine war von nicht wirklich guter qualität (dafür war mir der preis zu hoch) und das andere hat nach chemie gestunken wie sonstwas! auch nach 2 x waschen, draussen lüften, einsprühen, es half alles nix. :nixweiss:

insgesamt hat mich die qualität überhaupt nicht überzeugt, besonders nicht zu den preisen!

also auch nicht besser als was anderes, nur teuerer :wink:

10.11.2013 11:31 • #22


Sabs80


7
2
Zitat von mikado:
Ich für meinen Fall kaufe mir lieber seltener etwas, dafür Qualität, so wie z. B. von Esprit, one green elefant, Marco Polo und dergleichen.


Da sprichst du Wahres aus. Es kommt natürlich immer darauf an, worauf man selbst Wert legt. Sind es Sachen, für die man vorerst mehr Geld ausgibt und dann (im häufigen Fall) länger etwas von hat. Oder bevorzugt man lieber Mode, die alle 2-3 Monate neu hereinkommt, immer topaktuell ist, aber vielleicht nach 6 x Waschen schon ganz anders aussieht als das, was man gekauft hat.
Und zu der Chemie- Diskussion: Es stimmt schon, dass ein höherer Preis meist keine höhere Qualität rechtfertigt, beziehunsgweise häufig sind auf den Listenpreis einfach nur eine 150 % Marge drauf, sodass man letztendlich einfach "nur" den Namen bezahlt, aber die Qualität den No Name Marken fast noch entspricht.
Ich finde aber trotzdem, dass teurere Kleidung langlebiger ist und bin daher eher spendabel was Kleidung angeht. Ich habe mir letztens erst ein schickes Strickkleid in schwarz/weiß/rot gekauft, dass meine Kurven richtig zur Geltung kommen, es aber noch schick genug ist, um es im Alltag zu tragen, ohne zu auffällig zu sein.
Hier seht ihr es: klick- (4. Reihe) wie findet ihr es?
Als ich es Zuhause angezogen habe, saß es direkt 1a- das hat man bei sehr günstiger Mode nicht immer, meiner Meinung nach. Ich war nicht einmal in diesem Primark, da mir Bekannte schon von der sog. Shoppinghölle und Shoppingparadies in einem erzählt haben. Das tue ich mir nicht an und zudem ist die Kleidung sicherlich ziemlich billig und schnelllebig..
Wie man es eben mag, aber zu meinen Lieblingsmarken zählen untern anderem nicht umsonst Esprit, S´Oliver und ausgwählte Shops im Internet.. Klar, die Basic- Tshirts hole ich mir manchmal schon bei H&M, aber letztendlich bereue ich es doch schon, wenn die Naht nach 2x Tragen an der Seite sich einfach mal auflöst und -riffelt.. Ärgerlich.
Ich glaube man kann einfach nur ein gutes Mittelmaß finden, ganz "ehrliche" Mode ist heutzutage wirklich schwierig zu finden, wo alles transparent an den Kunden weitergetragen wird.. Oder nicht?

11.11.2013 16:08 • #23


kramer

14
1
Ich ziehe gerne Mode von Takko Fashion an. Einige Sachen sind echt in ordnung, z.b mutzen schals oder auch einige oberteile und jacken. Den schmuck finde ich ab und zu auch ganz chic, ist aber nicht so das ich da ofteinkaufe oder so (hole aber regelmässig Takko Anbegote hier - http://www.meinprospekt.de/takko-de ab), aber wenn ich in der stadt bin schaue ich mal vorbei und nehme ein oder zwei sachen ab und zu mal mit.

21.11.2013 15:29 • #24


Chriztal

Chriztal

143
8
Ich muss zugeben ich kaufe gerne Markenware. Hält oftmals besser, von Läden wie NY war ich immer enttäuscht.. Wenns günstiger sein muss, geh ich auch gerne mal zu H&M.

Aber nur weil ich gerne Markenware trage, kaufe ich diese nicht teuer.
Bin in mehreren Shoppingclubs angemeldet, wie brands4friends, zalandolounge oder Best Secret. Bei letzterem muss man sich bewerben. Kaufe Jeans im Schnitt für 10, Pullover 15 und Schuhe so bis 40 Euro. Kann das also wärmstens empfehlen ;) Bei ebay kann man auch gut stöbern.. ich filter dort immer nach Marken und finde da die tollsten Sachen. Hab schon mal eine neue Esprit Daunenjacke für 13 Euro anstatt 200 irgendwas.. Neu natürlich.

Unterwäsche geht bei mir nur Triumph usw. aufgrund meiner Größe (80D - 80 E). Bei H&M und anderen Läden gibts diese Größe selten und dann sehen die aus wie Sport BH's :roll: Trotzdem bezahl ich für BH's nicht mehr als 15 und für das passende Unterteil nicht mehr als 8 Euro.

21.11.2013 17:07 • #25


piccola

piccola

889
6
55
Ich bekenne mich auch zu Markenkleidung. Habe in der nächsten Kleinstadt vor Jahren eine kleine Boutique entdeckt, die sehr außergewöhnliche Mode in Gr. 36 - 56 führt. Alle 2 - 3 Monate gibt es dort abends eine Modenschau mit anschließender Einkaufsmöglichkeit mit 15 % Rabatt. Da schlage ich dann meistens zu (200 - 300 EURO). Aber natürlich nur, wenn mir etwas gefällt und in meiner Größe vorhanden ist.
Leider ist immer etwas dabei, von dem ich meine, daß ich es unbedingt haben muß :roll: .

Kaufe aber auch mal bei Bon Prix (wir haben hier ein Ladengeschäft) oder solche Dinge wie Schlaf- oder Hausanzug, Basic-Shirts bzw. auch mal Unterwäsche bei Lidl, Aldi & Co oder auch Tchibo. Dort finde ich ab und zu mal wirklich schöne Sachen, und die Qualität ist für die Preise auch sehr zufriedenstellend.

Was für mich gar nicht geht, sind Läden wie KIK, Takko und NKD. Ich finde die Mode dort wenig ansprechend und die Qualität mehr als bescheiden. Hinzu kommt, daß die Textilien sehr oft nach Chemie stinken.
Gehe aber trotzdem gerne in den einen oder anderen o. a. Laden, weil die oft sehr schöne Deko-Artikel haben :lol:

Zusammengefaßt würde ich sagen, daß ich im Schnitt so im Monat 100 - 150 EUR für Kleidung ausgebe.

21.11.2013 18:31 • #26


Lipstickgirl

8
1
Zitat von Ginger:
bei bonprix habe ich 1 x bestellt, 2 teile!
das eine war von nicht wirklich guter qualität (dafür war mir der preis zu hoch) und das andere hat nach chemie gestunken wie sonstwas! auch nach 2 x waschen, draussen lüften, einsprühen, es half alles nix. :nixweiss:

insgesamt hat mich die qualität überhaupt nicht überzeugt, besonders nicht zu den preisen!

also auch nicht besser als was anderes, nur teuerer :wink:


Hm... Da hast du aber echt Pech gehabt mit deinen Bestellungen :( Hat mich gerade ziemlich gewundert, als ich das gelesen hab. Denn ich shoppe sehr gern und viel bei Bonprix! Bestelle mir immer so an die 20 Teile (manchmal auch dieselben Teile in verschiedenen Farben, die ich dann in echt sehen möchte) und behalte immer wenigstens die Hälfte davon :) Da hat sich schon einiges angesammelt, was ich jetzt auch schon länger trage. Und konnte bisher keinen Qualitätsverlust feststellen. :nixweiss: Hab jedenfalls viele meiner Lieblingsteile da her.

Ich bin eh eher der Fan von Online-Shopping. Ich mag das ganze von-Geschäft-zu-Geschäft-Rennen und Rumdrängeln nicht. Da finde ich es von zu Hause aus einfach viel bequemer :)

Hier hole ich meine Mode wie gesagt größtenteils bei Bonprix. Haarschmuck, also Haarspangen und so etwas hole ich meist bei Glitzeria.

Liebe Grüße

28.11.2013 13:06 • #27


ME86

738
45
7
Also ich habe auch noch nie schlechte Erfahrungen bei BonPrix gemacht... Weder dass was recht stank, noch wegen Qualitätsverlust. Ich kaufe auch sehr viel dort und trage diese Dinge wirklich lange! Meist sind es die Basics, die ich dort gerne hole. Also so Dinge, wie Jeans, Stoffhosen, Unterwäsche usw. Da passt für mich Preis-Leistung wirklich. Und wenn was nicht so ist, wie erhofft, geht es eben zurück. :wink:
So modischere Dinge kaufe ich aber lieber im Laden, da muss ich doch erst mal sehen, ob mir der Schnitt auch steht...

29.11.2013 01:04 • #28


Farina81

4
1
Ich gebe für Schuhe viel Geld aus, so viel, dass ich lieber nicht darüber nachdenken will :? und meine Liebe gilt den Rieker-Schuhen - ich bin total süchtig danach, das Design und der Komfort :herz:

Das kann man nicht in Worte fassen. Das wird auf jeden Fall mein neuer Schuhe: http://www.zalando.de/shakira-stiefel-b ... m-702.html

Mag mir den wer kaufen? :bussi:

02.12.2013 13:56 • #29


julieXrednails

7
Ich habe mir letzte Woche eine Jeans von HERRLICHER online bestellt :) Dachte ich gönn mir mal was, nachdem ich 10Kilo abgenommen habe :D Ansonsten gebe ich eher weniger für Klamotten aus.

11.12.2013 17:55 • #30











Kosmetik, Mode & Wellness