8

Gebt ihr viel Geld für Kleidung aus? Und wo?

"

Kosmetik, Mode & Wellness

" Sabs80, 07.11.2013 12:27.

Sabs80

7
2
Hallo an alle,

mich interessiert, wie viel Geld ihr ungefähr für Mode ausgibt. Vor allem: Wo kauft ihr ein?
Sind es eher Onlineshops, Geschäfte, Boutiquen?
Da ich mich wohl schon als kleiner Shopaholic bezeichnen kann würde ich gerne mal eure Meinungen hören. :oops:

Viele Grüße und ich freue mich auf Antworten,

Sabs

07.11.2013 12:27 • #1


Misses F

Misses F

4489
113
123
50
Primark in Karslruhe (der einzige in meiner Nähe und trotzdem 2 h Fahrt entfernt ;) )

Da bekommst ALLES zu extrem günstigen Preisen :lol:

Ansonsten ab und zu H&M oder New Yorker (von da lieb ich die Unterwäsche) ;)

07.11.2013 12:35 • #2


Annie88

Also in den genuss von PRIMARK bin ich noch nicht gekommen ;(
aber sonst hol ich mir viel bei Otto, TK MAXX, H&M, New Yorker, Tally Weijl, Orsay, Pimki, Mister & Lady und und und :-)
ich bin eine echte shopping Queen nicht nur beim Nageldesign Zeugs :-D

07.11.2013 12:58 • #3


mikado

210
9
8
2
Also, bei primark (haben auch einen in Hannover) würde ich niemals einkaufen. Natürlich ist das ganze Zeug superbillig, aber man sollte sich fragen, warum.
Wahrscheinlich wird die Kleidung unter unwürdigsten Zuständen gefertigt, in Ländern, wo die Menschen nur einen Hungerlohn verdienen. Was man leider bei anderen Firmen auch nicht immer ausschließen kann. Aber manches Stück stinkt schon von vornherein nach Chemie und ich möcht nicht wissen, nach was sonst noch.
Allein dieser Laden geht gar nicht, ein Gewusel und Gedrängel ohnegleichen.
Okay, ihr seid jung und möchtet wahrscheinlich ständig etwas Neues.
Ich für meinen Fall kaufe mir lieber seltener etwas, dafür Qualität, so wie z. B. von Esprit, one green elefant, Marco Polo und dergleichen.

07.11.2013 14:07 • x 1 #4


Misses F

Misses F

4489
113
123
50
Egal, wo man einkauft, die meisten Sachen werden unter schlechten Bedingungen gefertigt. In fast allem steht "Made in Thaiwan", Made in Thailand", Made in China" usw.... von dem her lass ich mich trotzdem nicht unterbringen dort einzukaufen. Primark trifft nun mal meinen Geschmack eher als Esprit, Marco Polo etc.. Und ist ja nicht so, dass ich da jeden Monat 2 Mal einkaufen gehe ;) Alle 3-5 Monate mal.
Aber ist ja jedem selbst überlassen, wo er letztlich kauft.
Und ich war früher bei New Yorker angestellt und auch dort haben die Sachen, nicht alles, aber manches, nach Chemie gerochen und dort ist die Ware um einiges teurer als bei Primark. Vieles wird heutzutage unter Chemie hergestellt.
Was teuer ist, muss nicht unbedingt auch besser sein. Heutzutage zahlt man bei "höheren Marken" ja auch den Namen mit.

07.11.2013 14:27 • x 1 #5


Brina1990

Brina1990

3626
82
60
19
Oh Kleidung ist so ein Thema für sich da gibts öfter zuhaus Theater weil ich zu viel hab und zu viel kaufe xD

Bestellen tu ich gern bei Otto, Bonprix.
Wenn ich shoppen fahre kaufe ich gern bei MS Mode (für mollige), C&A, Cecil.

Ich achte nicht auf Marken wichtig ist mir das es passt und mit gut gefällt.
100 eur gehen bestimmt monatlich drauf entweder für Kleidung oder Schuhe.. :roll: :mrgreen:

07.11.2013 14:35 • #6


*lisa*

*lisa*

211
7
4
2
Nur zur Info mikado, Primark ist so extrem günstig weil die unter anderem keine Werbung machen ;)
Das geht alles über Mundpropaganda, was glaubst du was H&M (wobei die auch nicht wirklich teurer sind) usw. für Werbung raus schmeißen, das Geld muss ja auch irgendwie wieder reinkommen, außerdem haben die bei Primark sogut wie kein geschultes Personal, ist zumindest bei uns in Österreich so. Außerdem wird bei Primark in riesen Menge produziert, somit fallen Ausgaben schon wieder um einiges...

So nun zum eigentlich Theme, ich kaufe auch bei Primark, H&M, New Yorker, C&A, Vero Moda, usw... ich kaufe auch mal Markenkleidung... Es muss mir einfach gefallen :-) ja bei mir gehen sicher auch 100 Euro monatlich für Kleidung usw. drauf, es gibt einfach viel zu viel, was man noch "brauchen kann" :-D

07.11.2013 15:59 • #7


MaYarisha

MaYarisha

1527
25
23
23
Ich war noch vor 2 Tagen bei Primark - soviel dazu :-D

Das meiste hole ich auch da, aber auch bei C&A , H&M, Ernstings, mal auch Esprit(outlet) und meine Schuhe bei Rieker, Deichmann, Schuhcenter und auch Primark.
An die 100€ im Monat komme ich nicht ganz ran, aber weit bin ich davon nicht entfernt :-P

07.11.2013 16:09 • #8


sun1204

sun1204

319
17
45
16
Ich will auch mal zu Primark! :tanzen:
War noch nie, aber muss genial sein :mrgreen:

Ich geb im Schnitt bestimmt auch 100 € im Monat aus. Die letzte Zeit hab ich mich etwas gebremst, weil ich so viel Nagelzeug gekauft hab, aber Samstag is Shopping Tag mit meiner besten Freundin :herz: Ich freu mich schon soooo.
Kaufe auch überall wo ich was schönes finde. Und vor allem bin ich voll die Schnäppchenjägerin, wenns nicht reduziert is, kauf ichs nicht so gern ;-)

07.11.2013 16:53 • #9


sabse.

sabse.

168
27
ohhh ich geh auch gern zu primark... ich geb da immer zu viel aus aber man hat auch für 100 euro 2 große tüten voll^^

ansonsten geh ich gern zu new yorker oder bestelle bei bon prix oder ernstings family.. ich geh aber auch ab und zu zu kik

ich bin auch kein großer fan von ausbeutung und kinderarbeit ind ärmeren ländern für meine kleidung... fakt ist aber, dass ich es mir als azubi nicht leisten kann fair trade kleidung zu kaufen die nach etwas aussieht und meinen geschmack trifft..
und warum soll ich für ein shirt das 5-fache zahlen wenn es in der selben fabrik hergestellt wird und nur nen logo einer marke drauf klebt...

07.11.2013 18:25 • x 1 #10


Ginger

Ginger

8207
104
68
2817
was ist denn heut noch fair trade? da muss man aber schon suchen..
und auf der anderen seite denke ich immer, was wäre, wenn die läden nicht in diesen ländern herstellen lassen würden? dann hätten die menschen dort wahrscheinlich überhaupt keine arbeit.. :nixweiss: bin da immer so zwiegespalten..
soviel dazu

ansonsten gehe ich auch alle paar monate zu primark! von der qualität finde ich, ist es bei vielen dingen ähnlich wie h&m und new yorker - nur günstiger!

h&m, new yorker, tally weijl kaufe ich auch ab und zu mal...
ansonsten bin ich eher der online-shopper. oder man bummelt mal durch´s centro in oberhausen (riesen mall) und schaut dort nach schnäppchen.

marken sind mir persönlich total egal... hauptsache schön und passt :wink:

07.11.2013 19:43 • #11


sonie

sonie

227
7
Ich bin eher bescheiden in Sachen Kleidung, da ich auch nicht unbedingt der Idealfigur entspreche ist es auch oft nicht so einfach günstige Kleidung zu bekommen die auch noch passt und gefällt.
Ich kaufe bei H&M, M&S, C&A, und auch im Takko oder Kik.
Mit der Chemie ist so ne Sache, ich habe meinem Mann einen Zip-Hoody bei der super teuren Marke FOX (für Radfahrer) gekauft da kostet so eine Sweetjacke mindestens 60 Euro und dann ist die echt billig. Meiner Kostete 159 Euro und hat so nach Chemie gestunken , dass ich Ihn zweimal waschen musste.
Ich gebe für mich persönlich im Jahr so um die 200 Euro aus mit Schuhen. Für den Sohnemann bestimmt 50 Euro im Monat.
und mit der Fertigung in Billiglohnländern ist es auch ein zweischneidiges Schwert, mir ist z.B. aufgefallen, dass Ernstings Familie und Kik die gleichen Kinderkleidung verkaufen allerdings ist sie bei Ernstings 3 mal so Teuer, also verdienen die noch mehr wie Kik daran. Genau wie Adidas oder Nike und wie sie alle heißen, die fertigen alle da nur ist es nicht so bekannt und die verdienen daran weitaus mehr wie die Billigläden.
Und wie Ginger schon schrieb, das Problem ist auch, wenn da keiner mehr fertigt, dann fällt der Lohn den sie da haben auch noch weg, na toll das einzige Einkommen auch weg.
War schon mal mit den Fußbällen für die WM so, wurde nicht mehr da gefertigt weils Kinderarbeit war, und was war.. ganze Familien standen ohne irgend ein Einkommen da, ob das dann besser ist.

07.11.2013 19:55 • #12


Wolkenblume

Wolkenblume

102
8
Na ja so ganz kann ich euch nicht zustimmen :? . Habe noch vor kurzem ein Bericht auf ZDF-info gesehen wo die billigen Discounter (Lidl,Kik,Primark,Takko) ihre Kleidung herstellen und verarbeiten lassen.
Das stimmt nicht dass die teuren Marken Sachen in der gleichen Fabrik hergestellt werden.
Auch die Materialen sind nicht die gleichen.
Ein T-Shirt welches 5 Euro gekostet hat kann nun mal auch nicht mit der Qualität eines T-Shirt welches 40 Euro gekostet hat mithalten. Drei mal waschen und weg damit :roll:

Aber ich kann es verstehen wenn man als Student , Azubi usw nicht über das Budget verfügt sich für Hunderte von Euros einzukleiden und nach günstigen Alternativen sucht.

Ich kaufe gerne bei MANGO ZARA GUESS HALLHUBER ein.
Und ich gehe meisst mit einer kleinen Tüte statt mit 2 große nach Hause :P
Ich trage meine Sachen lange und gerne und daher gebe ich auch ein wenig mehr aus für Qualität.
Wobei ich nicht bestreiten will, dass auch günstige Sachen auch tip top sein können.
Aber meine Erfahrung hat mir oft gezeigt dass oft billig teuerer ist :wink:

07.11.2013 20:12 • x 1 #13


sonie

sonie

227
7
@Wolkenblume
na da muss ich Dir aber mal widersprechen, meine Erfahrung ist da aber ganz anders, mein Mann hat mehrere T-Shirts von Hugo Boss gehabt, das Stück 50 Euro rund, ich habe ihm 3 Stück im Aldi gekauft (er zieht nur schwarze an), die von BoSS waren nach 3 Wäschen alle die Naht schief und fingen an auszufransen sowie extrem Farbe zu verlieren obwohl ich extra Schwarzwaschmittel benutze. Die von Aldi hat er heute noch, keine Naht schief etwas Farbe verloren aber ansonsten top.Die von BOSS schon lange Lumpen.
Meine super teuern Schuhe 350 Euro nach 2 Monaten kaputt, Reparatur wieder kaputt- Tonne. Meine Fila Turnschuhe NP165 Euro)1 Monat-Naht kaputt, Reklamiert neue bekommen, wieder Naht kaputt- Geld zurück meine billligen aus dem Lidl habe ich ohne irgendwelche Verluste schon 2 Jahre.
Also ich falle gerade mit den Marken Sachen oder teueren Sachen immer wieder auf, dass die so gar nicht halten und ich bin kein Student und mein Mann verdient echt sehr gut, aber das will und kann ich mir nicht leisten. Wenn ich ein Shirt für 5 Euro nach 3 mal tragen in die Tonne kloppe habe ich da kein Problem, wenn ich aber ein Shirt für 100 Euro nach 3 mal tragen wegschmeißen kann mit dem ach so tollen Namen dann ärgere ich mich schwarz.
Als ich jung war habe ich mir von meinem ersten Lehrgeld Adidas Turnschuhe gekauft, damals für den stolzen Preis von 125 DM (habe 510 DM verdient). Diese Turnschuhe haben 7 Jahre tagein, tagaus meine Füsse geschmückt bis sie kaputt waren.
Doch heute halten diese ähnlichen turnschuhe von Adidas noch keine 2 Jahre obwohl ich sie noch nicht mal soviel anhabe wie früher, deswegen die Qualität hat fast bei allen unheimlich nachgelassen, alles nur noch Wegwerfartikel.
Deswegen kann ich auch billige Wegwerfartikel kaufen.

07.11.2013 20:40 • #14


Änkiee

5
Primark kann man mal gehen. Kaufe da aber eher Haarspangen, -blumen, -schleifchen und so Krams :) und Brillen u Handtaschen also klar fällt auch mal nen schwarzes Shirt in den Beutel oder Socken aber sonst kaufe ich lieber richtig, was ich brauche und was Qualität hat. Quasi Sport Check, Only, EDC aber auch total gerne bei Orsay .

07.11.2013 21:23 • #15











Kosmetik, Mode & Wellness