12

Gelnägel lösen sich nach wenigen Tagen

"

Gelnägel

" Moni131313, 21.02.2019 13:23.

Moni131313

10
3
Hallo zusammen,

ich mache mir nun seit Dezember 2018 meine Gelnägel selber und hatte/habe auch ein paar Probleme mit Liftings, die so nach 2-3 Wochen auftauchen. Nun habe ich hier ganz viel gelesen und achte vorallem auf die richtige NN-Vorbereitung.

Seit dem letzten mal habe ich nun aber richtige Haftungsschwierigkeiten und das komplett Gel hat sich an 5 Nägeln schon nach einer Woche gelöst. Jetzt habe ich meine Nägel am Wochenende neu gemacht und ein Nagel hat sich schon wieder gelöst und die anderen haben jetzt schon so viel Luft drunter, dass ich sie schon jetzt nicht mehr retten kann. Ich habe mal ein paar Bilder gemacht und hoffe man kann die Liftings erkenen.

Kann mir jemand weiterhelfen? Ich benutze Fieberglasgel und nehme zur Grundierung einfach eine dünne Schicht klares Gel. Soll ich mir jetzt noch mal extra richtiges Grundiergel bestellen?
Lifting am Mittelfinger ist am schlimmsten Gelnägel lösen sich nach wenigen Tagen in Gelnägel 20190221_120900.jpg
Lifting am Mittelfinger ist am schlimmsten
160 39.9 KB
Bild 2 Gelnägel lösen sich nach wenigen Tagen in Gelnägel 20190221_121009.jpg
Bild 2
160 33.49 KB
Mittelfinger Gelnägel lösen sich nach wenigen Tagen in Gelnägel 20190221_132056.jpg
Mittelfinger
160 40.02 KB

21.02.2019 13:23 • #1


Nightwind56

Nightwind56

98
14
3
52
Ich bin auch Neuling aber arbeite mit Acryl. Früher mit Gel.

Ist dir Gel in der Rand gelaufen? Das ist etwas was mir gerne passiert.
Oder zuwenig Aufbau? Ev kannst du mal ein seitliches Bild machen.

Meine Fehler sind immer:
Zunahme am Rand weil das Gel verläuft.
Unsichtbare Nagel haut nicht gut entfernt.

Ev kannst du mal deine genauen Arbeitsschritte aufschreiben dann können dir die Profis hier sicher helfen dein Problem zu finden.

Aber nur Mut, Übung macht den Meister, das sag ich mir auch immer wieder :)

Alles Liebe.

21.02.2019 13:28 • x 2 #2


YuT666

YuT666

3256
21
2
2803
Hallo,

wie oft hast du denn seit Dezember deine Nägel schon gemacht, also in welchen Abständen!?

Und ja, du solltest ein Grundier/Haftgel benutzen..es heißt ja nicht umsonst "Grundier/Haftgel"... :wink:

Du kannst aber auch ein 1 Phasengel benutzen, mit dem solltest du alle 3 arbeitsschritte : Haft/Grundierung-Aufbau-Versiegelung erledigen können...

Benutzt du einen Primer?

Vielleicht kannst du ja deine Arbeitsschritte, auch die NN Vorbereitung einmal komplett auflisten, da kann man dann besser sagen wo es evtl. hängt.

21.02.2019 13:32 • x 3 #3


Ginger

Ginger

8808
106
68
3309
das ist nicht böse gemeint, aber deine nagelhaut sieht recht "fransig" aus.
wenn du deine nägel am wochenende behandelt hast, sollte das eigentlich nicht so aussehen, es sei denn, du hast die haut nicht richtig entfernt! :wink:

dazu gehört gutes (aber dennoch vorsichtiges) zurückschieben und auch das entfernen der unsichtbaren haut auf der nagelplatte. das geht am besten mit einem propusher. womit machst du es?

außerdem sieht es mir so aus, als hättest du zu nah am rand gearbeitet. und da können eben diese hautfetzchen zu liftings führen.

wie schon gesagt, solltest du ein haftgel nutzen.
was nimmst du denn jetzt als haftschicht? evtl. ist das gel zu weich für das darüberliegende fiberglasgel, denn das ist meist härter. es kann auch sein, dass fiberglasgel generell nichts für dich ist, weil es nicht zu deinen nägeln passt.
aber meist liegen liftings wirklich an falscher bzw. nicht ausreichender vorbereitung.

21.02.2019 15:24 • x 1 #4


Moni131313


10
3
Vielen Dank für die Antworten :)
Nach dem ich hier einiges gelesen habe, achte ich eigentlich schon sehr darauf, dass mir das Gel nicht in die Seiten läuft und ich nicht zu nah an den Nagelrand gehe... vielleicht muss ich noch ein bisschen mehr Abstand lassen. Ich habe mir dann vor zwei Wochen auch einen Pro Pusher bestellt und habe ihn jetzt die letzten beiden Male auch benutzt... anscheinend wende ich ihn dann noch nicht richtig an :nixweiss:

Ich benutze die Gele von Jolifin und habe mir dort so ein Starterset mit LED-Leuchte zugelegt. Ich habe mich an deren Anleitung gehalten und für die Grundierung einfach eine dünne Schicht Fieberglasgel klar benutzt. Hier mal meine Arbeitsschritte: "altes" Gel runterfeilen, mit dem PP Nagelhaut zurückschieben, buffern (auch die Seiten und Ränder), Primer (nur auf den NN), dünne Schicht Fieberlasgel klar, ggf. French und Make Up Gel, Aufbau mit Fieberglasgel klar, in Form feilen, buffern, versiegeln und cleanen

Mich wundert nur so, dass die letzte Modellage nur eine Woche gehalten hat und diese sich jetzt bereits löst und es lösen sich nicht nur die Seiten sondern mittlerweile sind Nägel schon komplett (auch in der Mitte) mit Luft durchzogen... Die Naturnägel werden ja auch nicht unbedingt besser, wenn das Gel beim lösen immer ein bisschen Naturnagel mit runter nimmt :cry:
Ich habe jetzt überlegt mir per Express-Versand das Grundier-Gel Ultrabond von Jolifin fürs Wochenende zu bestellen.
Muss ich denn Fieberglasgel nehmen weil ich ein LED-Aushärtungsgerät habe oder kann ich auch anderes Gel nehmen?

21.02.2019 19:33 • #5


Ginger

Ginger

8808
106
68
3309
Zitat von Moni131313:
Muss ich denn Fieberglasgel nehmen weil ich ein LED-Aushärtungsgerät habe oder kann ich auch anderes Gel nehmen?


du solltest das gel nehmen, was für deine nägel passend ist :wink:
natürlich sollte es LED-fähig sein, das ist klar.
aber ansonsten muss es eben das richtige für deine nägel sein. vielleicht ist fiberglas eben zu hart für dich oder einfach nicht DAS gel. manchmal muss man einfach etwas rumprobieren, bis man seine produkte findet.

es kann auch sein, dass alles etwas zu viel ist: primer UND fiberglasgel.
aber du cleanerst die nägel nur zum schluss? und zum aufbau befeilen? denn zwischendurch sollte dies nicht passieren. und nachdem die nägel vorbereitet sind, gehört dort auch keine flüssigkeit drauf (außer primer oder ggf. dehydrator).

und es ist wichtig, dass die gele eben in der passenden reihenfolge aufgetragen werden.
ich sagte ja schon, dass fiberglasgel eher hart ist. und ein "normales" grundiergel drunter, was weicher sein wird, kann wieder zu problemen führen. vielleicht bestellst du lieber mal zum testen ein 3in1 gel (kein fiberglas) oder eben ein anderes system (auch kein fiberglas).

es ist wirklich komisch, denn ansich kann ich an deinen arbeitsschritten nicht wirklich was falsches erkennen. also könnte es wirklich am produkt liegen, denn normalerweise sollte es keine liftings geben. weder nach ein paar tagen, noch nach 4 wochen :wink:

21.02.2019 19:57 • x 3 #6


XeniaGreen

81
13
Kann es sein das die Led Lampe zu wenig Watt hat und es nicht richtig aushärtet?

21.02.2019 20:19 • #7


ela-nails

ela-nails

3705
87
160
1844
Das kann ich mir eigentlich nicht vorstellen das es an der Lampe liegt.
Das laveni ultrabond kann ich wirklich nur empfehlen. Aber dünn auftragen und in den nagel einmassieren. Primer würde ich aber nicht benutzen . Höchstens dehydrator. Das verträgt sich mit dem laveni besser.
Du musst kein fiberglasgel benutzen. So wie @Ginger schon gesagt hat ist es eventuell zu hart für die Nägel. Es gibt von laveni ein 1 phasengel was elastisch ist. Vielleicht funktioniert das besser. Ein Versuch wäre es wert. :)

21.02.2019 20:43 • x 1 #8


Moni131313


10
3
Hmm.. dann probiere ich es vielleicht mal mit dem 1 Phasegel von Jolifin kann ich denn da dann trotzdem mein French und make up Gel nehmen? Wahrscheinlich ehr nicht, ist ja auch beides Fieberglasgel bei dem 1 Phasengel steht aber auch immer dabei, dass bei Haftungsschwierigkeiten ein extra Grundiergel zu verwenden ist ...

ist es denn sinnvoll sich noch diesen dehydrator zuzulegen oder brauch man den nicht zwingend?

Ich benutze nur zum schluss den cleaner, nach dem Aufbau feile ich direkt auf der schwitzschicht... es sei denn ich muss ein neuen Tip kleben dann cleane ich vor dem Tip aufkleben nochmal

Das was mit der Wattzahl nicht stimmt kann ich mir nicht vorstellen, ich benutze ja das Gel, das sie zusammen mit Aushärtungsgerät verkaufen.

21.02.2019 21:13 • #9


YuT666

YuT666

3256
21
2
2803
Ich denke eher, dass es bei dir anscheinend echt an "Haftungsschwierigkeiten" scheitert..nur ob an mangelnder Nagelvorbereitung oder falschen/fehlenden Material ist die Frage...

Ich nehme auch manchmal das 1 Phasengel nur für den Aufbau..Grundierung mache ich prinzipiel mit einem Haft/Grundiergel (nehme das ultrabond von Laveni)..Aber vielleicht ist das Fiberglasgel auch einfach zu starr für deine Nägel und du wärest mit einem Elastikgel besser beraten...Aber zu etwas raten kann dir leider niemand, also niemand kann sagen was gut zu deinem Nagel passt, das musst du leider durch testen ganz alleine raus finden.

Einen Dehydrator zum entfetten zu nutzen kann auf jeden Fall auch nicht schaden.

Welches Set genau hast du denn?

22.02.2019 08:08 • #10


Bonny195

Bonny195

15
3
3
Ich benutze auch das Laveni Fiberglas Gel habe es zwar momentan nicht drauf, aber hatte letztlich auch ein Lifting, das ging von der Mitte des Nagels aus und fühlte sich ganz komisch an. Aber es war wie gesagt nur ein Nagel. Ist denn Fiberglas sowenig elastisch im Vergleich zu anderen Gelen?

22.02.2019 09:48 • #11


Ginger

Ginger

8808
106
68
3309
Zitat von Bonny195:
Ist denn Fiberglas sowenig elastisch im Vergleich zu anderen Gelen?


kommt auf das fiberglasgel an. auch da gibt es ja unterschiede.
aber ich habe die erfahrung gemacht, dass es eben oft zu hart ist. ich hatte mal eins zum testen und hatte plötzlich bei ca. 20 kundinnen liftings (auch meist in der nagelmitte), das konnte nur am gel liegen! anderes gel benutzt, schon hatte sich das problem erledigt :wink:

deshalb ist es eben wichtig, für sich das passende zu finden. gibt bestimmt genug, wo fiberglas optimal hält und es keine probleme gibt, ist ja kein schlechtes gel, aber nunmal nicht für jeden nagel geeignet.

22.02.2019 10:22 • x 1 #12


Moni131313


10
3
Vielen Dank für eure Antworten! Echt super, jetzt habe ich schon mal so einiges auf das ich achten werde am Wochenende. Ich hab mir jetzt das 1 Phasengel und einen dehydrator Stift bestellt

Wenn auch das 1 Phasengel nichts ist, probiere ich es noch mal mit extra Grundiergel......Ärgerlich ist nur, dass man die Versandkosten immer wieder bezahlen muss...

22.02.2019 11:24 • #13


YuT666

YuT666

3256
21
2
2803
Zitat von Moni131313:

Wenn auch das 1 Phasengel nichts ist, probiere ich es noch mal mit extra Grundiergel......Ärgerlich ist nur, dass man die Versandkosten immer wieder bezahlen muss...



Diese Woche wäre ab 22Euro Kostenloser Versand bei PNS 24 ..da hätte es sich gelohnt gleich noch ein kleines Grundiergel einzupacken... :wink: Ansonsten den 5Euro Gutschein nutzen ab 15Euro Bestellwert..^^

22.02.2019 11:32 • #14


Bonny195

Bonny195

15
3
3
Ist es denn eigentlich völlig egal welches 1 Phasengel ich nehme? Mich verwirrt das ganze Angebot...im Jolifinstore gibt es die neue Serie von Laveni und die Jolifin Produkte, ist das alles kompatibel untereinander?

22.02.2019 14:35 • #15











Verwandte Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag

Gelnägel