1

Haftungsproblem bei Modellage

"

Gelnägel

" Naturburschin, 10.06.2018 15:51.

Naturburschin

43
14
Hallo,

ich bins noch mal. Ich hab gerade bemerkt, wenn ich bei einem Finger auf die Nagelspitze
drücke, hebt sich vorne am Nagelwall die Modellage etwas nach oben, hält also nicht mehr
richtig. Benutzt habe ich einen säurefreien Primer und ein Haftgel von Hanse mit Säure. Ich glaube
das heißt "no lift wonder" als Aufbau habe ich ein Fiberglas gel benutzt.

Über Antworten, würde ich mich sehr freuen.

10.06.2018 15:51 • #1


petitbijou

petitbijou

42
3
20
Hallo,
oft entstehen Liftings durch eine falsche bzw. mangelhafte Naturnagelvorbereitung. Wie gehst du denn vor, wenn du deine Naturnägel vorbereitest?

Lg petitbijou :)

10.06.2018 18:25 • #2


Naturburschin


43
14
nagelhaut zurückschieben, anmattieren, Dehydrator oder Primer drauf.
Aber ich glaube ich weiß jetzt an was es liegen könnte, mir ist etwas
Gel in den Nagelrand gelaufen. Vermutlich liegt es daran. Oder auch, das die Nägel
für meine Arbeit einfach zu lang sind, und wenn Druck auf die Nagelenden ausgeübt wird,
das sich die Modellage am Nagelwall lösen kann. Ich muss es mal beobachten

10.06.2018 18:36 • #3


petitbijou

petitbijou

42
3
20
Die Nagelhaut einfach nur zurückschieben reicht meistens nicht aus, da es auch "unsichtbare" Nagelhaut auf der Nagelplatte gibt. Aber wenn dir gel in die Ränder gelaufen ist, ist das natürlich noch ein potenzieller Grund mehr wie Liftings entstehen können.

10.06.2018 19:22 • #4


Naturburschin


43
14
die unsichtbare Nagelhaut hab ich auch mit dem Pro Pusher abgekratzt

10.06.2018 19:44 • #5


Naturburschin


43
14
Hallo,

ich bin es noch mal. Ich hab jetzt auch ein Lifting am Daumen,das Gel ist nicht in die Ränder gelaufen,
und es war auch keine unsichtbare Nagelhaut vorhanden. Haftgel hab ich verwendet und Fiberglasgel.

Kann es sein, das die Liftings vom Fiberglas gel kommen? Das es zu hart für meine Nägel ist?

11.06.2018 17:13 • #6


Soniboni

Soniboni

48
6
13
Also ich habe hier im Forum gelesen, dass man die Härte des Gels der Härte des Nagels anpassen soll.
Also bei eher weichen Nägeln dann auch weicheres, elastischeres Gel.
Ich vermute mal, dass sich ein weicherer Naturnagel unter der Modelle eher "bewegt" oder bei Druck / Belastung ein wenig biegt. Ein hartes Gel macht diese Bewegung vielleicht weniger mit und bricht dann oder hebt sich ab.

Aber alles nur Vermutungen von mir, die Profis können da sicher mehr sagen.

12.06.2018 06:19 • #7


Naturburschin


43
14
Danke Sonja für deine Nachricht. Ich denke auch fast, das 'Fiberglasgel zu hart für meine
Nägel ist. Ich hab mir jetzt ein Aufbaugel bestellt und werde die nächste Modellage damit
mal probieren.

12.06.2018 15:11 • #8


Soniboni

Soniboni

48
6
13
Ok, bin mal gespannt, ob es dein Problem löst.
Würde mich freuen, wenn du berichtest.

Viel Glück!

12.06.2018 15:27 • #9


Naturburschin


43
14
Hallo,

ich habe vor 1,5 Wochen eine Modellage mit normalen Aufbaugel gemacht. Wieder Liftings.
Aber nur an zwei Fingern (nicht so wie beim Fiberglasgel, wo fast alle Nägel betroffen waren).
Und zwar sind das zwei Finger die beim Arbeiten stark beansprucht werden. Ich befürchte meine
Nägel sind für meine Arbeit einfach zu lang. Sie sind ca 7-8 mm über der Fingerkuppe.

Hat vielleicht noch jemand eine Idee?

Viele Grüße
Naturburschin

PS: Es gibt ja auch speziell flexibles Aufbaugel aber damit kann ich keine Verlängerung machen :(

27.06.2018 18:57 • #10


Ginger

Ginger

8613
105
68
3055
Zitat von Naturburschin:
PS: Es gibt ja auch speziell flexibles Aufbaugel aber damit kann ich keine Verlängerung machen :(


hast du das schon probiert?
ich habe das schon gemacht und hatte keine probleme... für mich selber nehme ich sogar ein 3in1 gel, was auch eher flexibler ist, für die verlängerung. und meine nägel sind 2,5 cm lang :wink:

für andere nehme ich ein thixotropes gel für die verlängerung, egal welche länge und form. es ist auch eher flexibel und auf keinen fall knüppelhart. auch damit habe ich keine probleme.

aber es kommt wahrscheinlich wirklich auf das benutze gel an. einen versuch wäre es aber allemal wert, vielleicht nur an einem finger für den anfang. :wink:

27.06.2018 19:59 • x 1 #11


Naturburschin


43
14
Hallo Ginger,

ich weiß das z. B. Tailored Nails ein flexibles Aufbaugel hat. Allerdings hat mir Katrin
geschrieben, dass es für eine Verlängerung nicht geeignet wäre.

Kannst du mir ein Gel empfehlen das auch LED geeignet ist und nicht gar so dünnviskos ist?

Wäre evtl. ein säurehaltiger Primer noch eine Option? Mein Grundiergel ist auch säurehaltig.

Viele Grüße
Naturburschin

28.06.2018 11:55 • #12


Ginger

Ginger

8613
105
68
3055
ich benutze das "allrounder" und das "schablonengel" von nail creator und habe damit wie gesagt keine probleme.
vorab nutze ich nur dehydrator und in einigen fällen einen säurefreien haftvermittler. hält bei meinen kundinnen wunderbar. :wink:

28.06.2018 13:50 • #13











Gelnägel