Heute Gewerbe angemeldet

"

Nagelstudio, Behörden & Richtlinien

" Melle1984, 05.11.2009 22:11.

Melle1984

43
10
Hallo Ihr lieben. Nachdem ich jetzt erfolgreich meine Naildesignschulung abgeschlossen hab,war ich heut beim Gewerbeamt und mein mein Nebengewerbe angemeldet.
Eingetragen ist mobiles Naildesign als Nebengewerbe.
Ist doch korrekt,wenn ich Modellagen mobil mache
Meldet sich das Finanzamt jetzt selber?
Meldet sich die IHK selbst oder muss ich mich dort melden?
Wie sieht es mit der Krankenkasse aus?
Eigentlich hatte ich mich schon vorab informiert,aber die Foren hier haben mich etwas verwirrt :?
wäre nett wenn ihr mir antworten könnt

05.11.2009 22:11 • #1


Betti

Hallo,
die IHK meldet sich selber und soweit bei mir ist ein Freibetrag von 5200 Euro Umsatz im Jahr beitragsfrei also kostenlose Mitgliedschaft.
Das Finanzamt schickt ein Formular zum Ausfüllen automatisch. Wenn Du
dabei nicht zurechtkommst einfach dann dort anrufen.
Die Krankenkasse hat bis 120 Euro beitragsfrei und drüber kostet es was
z. B. 400 Euro im Monat Umsatz 70 Euro für die Kasse.
Bei der Kasse muss man es selber anmelden. Und wenn Du nach 1 Jahr Dein Steuerbescheid hast dort abgeben; würde aber aufpassen wenn Du merkst vieviel Umsatz Du so ungefähr im Monat hast lieber gleich Beiträge abführen sonst hast Du am Ende eine große Nachzahlung an die Krankenkasse.
Denke am Anfang reicht es mal vielleicht 120 Euro anzugeben und dann kannst es spontan ändern.
LG
Betti

06.11.2009 07:32 • #2


Betti

...... und denke daran die Kasse geht bei Ihren Beiträgen vom Umsatz aus nicht vom Gewinn so gemein ist es nun mal.

06.11.2009 07:34 • #3


marym

marym

162
8
Hallo,

was das Finanzamt und die IHK angeht, kann ich mich
Betti nur anschließen... es ist bei mir genauso gelaufen,
wie von ihr beschrieben.

Ich arbeite halbtags als Verwaltungsangestellte
(sozialversicherungspflichtiges Einkommen) und habe
mein Homestudio als Nebengewerbe angemeldet.

Meine Krankenkasse gab mir die Auskunft, ist müsse erst
dann Beiträge für mein NG bezahlen, wenn die Arbeitszeit
in meinem Nebengewerbe die gleiche oder höher wäre,
als die Arb. Zeit in meinem Angestelltenverhältniss,
bzw. wenn das monatliche Brutto aus meinem Nebengewerbe
genauso hoch oder höher wäre, als das Brutto aus meiner
Halbtagsstelle.

Da beides in keinster Weise zutrifft, muss ich auch keine
Beiträge an die KK bezahlen.

Ich würde direkt bei Deiner Kasse nachfragen und mich erkundigen,
ich denke, dort kann Dir schnell eine Auskunft gegeben werden.

LG Mary

06.11.2009 11:43 • #4


Betti

Ja toll das ist mir neu mit der Krankenkasse dann gehe ich mal dort hin
wenn das mit der Arbeitszeit zusammenhängt!
LG
Betti

06.11.2009 12:18 • #5


marym

marym

162
8
Ich denke, der Unterschied ist einfach, ob man das
Nageldesign hauptberuflich oder nebenberuflich macht.

Hauptberuflich müsste man ja auf alle Fälle Beiträge in die
Krankenversicherung einzahlen.

Mir gegenüber wurde diese Aussage von der Krankenkasse
jedenfalls gemacht (hab heut extra telefonisch nochmal
nachgefragt, damit ich hier wirklich nicht falsch liege).

LG Mary

06.11.2009 13:22 • #6


Melle1984


43
10
danke für die netten Antworten. Ja das stimmt ,wenn ich hauptberuflich in eine gesetztliche Kasse einzahle,fallen keine weiteren Kosten an

06.11.2009 14:54 • #7


Betti

Ja dann weiß ich auch nicht weiter zu mir hat man was anderes gesagt ich muss trotzdem noch mal extra zahlen jetzt verstehe ich die Welt nicht mehr frage mal jetzt nochmal bei denen nach.
LG
Betti

06.11.2009 16:42 • #8


marym

marym

162
8
Ja, das würde mich jetzt auch interessieren,
warum das bei Dir anders läuft, bzw. was Deine
Kasse dazu sagt.

Informierst Du uns kurz, wenn Du Bescheid weißt?

Es würde mich wirklich interessieren.

LG Mary

06.11.2009 16:48 • #9


Sandra-Naildesig.

12
1
[quote="Melle1984"]Hallo Ihr lieben. Nachdem ich jetzt erfolgreich meine Naildesignschulung abgeschlossen hab,war ich heut beim Gewerbeamt und mein mein Nebengewerbe angemeldet.
Eingetragen ist mobiles Naildesign als Nebengewerbe.
Ist doch korrekt,wenn ich Modellagen mobil mache
Meldet sich das Finanzamt jetzt selbe


hi,...ich schlage Dir vor ein Steuerberater/in zusuchen, dann wird Er/Sie es Ausfüllen vom Finanzamt und kann Dich sehr gut beraten. Denn die Sahnemilch ist absetzbar wie deine Ausstattung :wink:
Glückwunsch..... Viel erfolg

06.11.2009 17:28 • #10


Melle1984


43
10
Danke Sandra. Aber ist es nicht ein bißchen zu teuer einen Steuerberater aufzusuchen,wenn ich es nur auf ca 400€Basis mache?

06.11.2009 17:45 • #11


Betti

Zitat von marym:
Ja, das würde mich jetzt auch interessieren,
warum das bei Dir anders läuft, bzw. was Deine
Kasse dazu sagt.

Informierst Du uns kurz, wenn Du Bescheid weißt?

Es würde mich wirklich interessieren.

LG Mary

Ja mache ich aber vielleicht erst nächste Woche
Vielleicht war da auch nur ein unwissender Typ bei der Kasse der das bearbeitet hat
LG
Betti

06.11.2009 18:02 • #12


Sabsi

15768
144
4
42
Die Gesetzlichen Krankenkassen handhaben das im Vergleich zur direktversicherern unterschiedlich.

Bei den meisten darf man bis zu einem Umsatz von 360 Euro hinzuverdienen ohne das man zusätzlich etwas zahlen muss und bei den direktversicherern bezahlt man seinen Beitrag ab dem ersten Cent.

Am besten ist es daher sich immer direkt an den jeweiligen Sachbearbeiter zu wenden.

07.11.2009 02:21 • #13











Nagelstudio, Behörden & Richtlinien