2

Hilfe bei Kundin mit extremen Problemnägeln

"

Gelnägel

" Nagelfee93, 21.11.2017 15:42.
Nagelfee93

Nagelfee93

444
20
63
252
Hallo Leute,
ich brauch mal eure Hilfe bzw. euren Rat, weil ich mit einer Kundin gerade echt am verzweifeln bin und nicht mehr weiter weiß :(

Meine Kundin ist Anfang 20, arbeitet in einem Büro und geht mit ihren gemachten Nägeln soweit ich es beurteilen kann eigentlich immer vorsichtig und pfleglich um. Sie ist niemand der an den Nägel rumknibbbelt oder sie als Werkzeug benutzt.

Sie ist nun schon seit einem dreiviertel Jahr bei mir Kundin und hatte vorher schon ne Odysee mit Nageldstudios durch und nichts hat bei ihr richtig gut gehalten. Meistens sind die Nägel da schon nach einer Woche abgefallen.
Als sie zu mir kam, hat sich die Haltbarkeit schon um einiges verbessert, allerdings hab ich mit ihr immer noch große Probleme.

Zu ihren Naturnägeln:
Sie hat sehr dünne, aber eigentlich recht feste Naturnägel, die allerdings nach oben wachsen, eine Mischung aus Himmelfahrtsnägeln und Löffelnägeln :nixweiss: .
Ihre Naturnägel wachsen enorm schnell und sie muss allerspätestens nach 3 Wochen zum Refill kommen (2 Wären eigentlich besser, ist bei ihr aber finanziell nicht machbar). Auch die Nagelhaut wächst sehr stark und schnell.

Ihre Nägel "überstehen" in der Regel die 3 Wochen gerade so, allerdings nur mit enormen Seitenliftings vor allem an RF, MF, und den Daumen. ZF und KF machen meistens keine so großen Probleme.
Ich habe von verschiedenen Gelen bis hin zu Acryl, von flexibel bis starr schon sämtliche Materialien durchprobiert, allerdings bisher keine wirklichen Verbesserungen bezüglich der Liftings erreicht.
Ich vermute mal stark, dass es nicht direkt am Material an sich liegt, sondern fast eher am Naturnagel, weil ich das Gefühl habe, dass es beim Herauswachsen des Nagels zu einer großen Spannung kommt zwischen Naturnagel und Material.

Ich bin zwar einerseits froh, dass die Nägel bzw. das Grundgerüst 3 Wochen gerade so überstehen und sich nicht komplett ablösen, aber andererseits bin ich auch total unglücklich, weil ich bei anderen Kunden keine Probleme mit Liftings habe und es natürlich auch jedes Mal ein enormer zeitlicher Mehrafwand ist, wenn ich die Liftings wieder entfernen muss.

Von der Form her halten wir die Nägel auch rund und nicht länger als 2-3 cm über der Fingerkuppe.
Ich habe es auch schon ausprobiert die Nägel aufgrund der Löffelform immer komplett zu kürzen und dann über Schablone zu verlängern, allerdings fangen die Liftings so auch bereits nach 1 1/2 Wochen an. zu liften. Erst hält alles super gut und dann fängt es ganz plötzlich an an den Seiten, zunächst nur minimal und dann ziehen sich die Liftings von den hinteren Seiten bis fast zur Mitte des Nagels.

An der Naturnagelvorbereitung kann es meiner Meinung nach auch nicht liegen, ich entferne die Nagelhaut gründlich mit einem Nagelhautbit, dehydriere und habe auch schon verschiedene Primer durchprobiert.

Ich weiß nun echt nicht mehr weiter, was ich noch machen soll oder ausprobieren kann...
So kann es auf jedenfall nicht wirklich weiter gehen, weil einerseits ist das Anschaffen von immer mehr verschiedenen Produkten zum testen extrem teuer (die Kundin zahlt ja deswegen nicht mehr) und andererseits raubt es auch mir jedesmal den letzten Nerv und die zusätzliche Zeit, die ich dafür brauche möchte ich auch nicht nochmal extra berechnen, weil es mir eh schon Leid tut, dass es bei ihr nicht so gut hält wie bei meinen anderen Kunden.

Vielleicht hat jemand von euch noch einen Rat für mich. :nixweiss:

Liebe Grüße :)

21.11.2017 15:42 • #1


Lina1

Hi! Ich hatte auch immer immer immer liftings, egal was ich auch ausprobierte. Jahrelang Nagelstudios, immer dasselbe. Nun habe ich eine Methode gefunden, die bei mir bis zu 7 Wo hält - ohne jedes lifting.. Ich gehe nur noch so vor: gründliche Desinfektion, gründliche Reinigung mit Spezialreiniger (gg Fett). Nagelhaut gründlich entfernen (ich nehme dafür eine Feile oder den Fräser auf niedrigster Stufe. Muß man üben...o)) Dann erst Dehydrator, trocknen lassen. Dann IMMER Primer - und zwar mit Säure (die anderen sind mir zu "schwach" betr liftings). 1 min trocknen lassen. Ev nochmal primer, wieder trocknen. Dann IMMER spezial Grundiergel - ich nehme jetzt selex dünn, das ist phänomenal. Dann Fiberglas (habe sehr lange Nägel, damit keine Brüche entstehen). Dann Aufbaugel - selex dick. Ebenso phänomenal... Auch mal UltraStrongBuilder - ebenfalls supertoll. Mit all diesen Gelen nur sehr wenig Feilarbeit. Dann fullcover oder sonstwas. Hält bei mir 6-7 Wo. (ps - wenn du sagst, "Spannung beim Rauswachsen", könnte das der Grund sein - vll nimmst du ein zu starres Gel - es gibt ja tausende. Ich habe alles probiert - von den teuren Profi-Gelen (die bei mir alle nicht gehalten haben), bis zu günstigen; jetzt bin ich bei diesen wieder (Jolifin, auch wenn viele die als "Anfängergele"(?) bezeichnen...(?); bei mir halten sie als Einzige bisher. PS - in den Nagelstudios wars besonders schlimm: diese Gele haben bei mir immer nach 1-2 Wo zu entweder Bruch, oder liftings, oder beidem geführt. Deshalb mache ich die Nägel seit Jahren jetzt selbst. Lg

21.11.2017 18:16 • #2


Ginger

Ginger

8218
104
68
2826
oh mann, ich kann dich absolut verstehen, sowas ist wirklich traurig, ärgerlich und einfach doof :?
man weiß, man macht und tut alles richtig, probiert wie wild rum, achtet auf alles wichtige und trotzdem will es einfach nicht besser werden. das frustriert.

mehr fällt mir jetzt leider auch nicht ein, aber ich wollte dir trotzdem ein bisschen anteilnahme aussprechen :D du könntest höchstens nochmal uv-polish probieren, wenn du hast. ich hatte mal eine kundin, bei der hat auch kein gel gehalten. es gab zwar keine direkten liftings, aber immer so kleine "wölkchen-liftings" in der nagelmitte. alles versucht, immer das gleiche. nur der uv-polish hat geholfen. sie hatte sehr sehr dünne und weiche nägel und ich denke, jedes gel, so elastisch wie es auch war, war trotzdem zu unflexibel. und der uv-polish war anscheinend elastisch genug. keine ahnung, ob es bei denen auch unterschiede gibt, was die härte angeht :nixweiss: aber einen versuch wäre es vielleicht wert. viel erfolg :D

21.11.2017 19:35 • #3


Lina1

...danke :) Naja, jetzt habe ich ja zum Glück meine Methode gefunden..., GelPolish oder Shellack ist nix für mich - ich trage die Nägel sehr lang, feile meist eine - mittlerweile schöne...o)) - Ballerina-Form...; und beanspruche sie auch viel - das heißt, ich mache schon einen richtigen Aufbau, samt C-Kurve und schöner Streßpunkt-Verstärkung, und immer mindestens 3 Gel-Schichten (plus die FarbgelSchichten). Also keine "Naturnagelverstärkung", wie sie ja leider meist in den Studios "...schnellstmöglich...." gemacht wird... Das war mir einfach immer zuwenig. Ständig auf Reparaturtermine warten zu müssen, weil wieder einer mittendurch gebrochen war, obwohl ich eig garnix Großartiges (ehrlich!) gemacht hatte..., das war mir einfach irgendwann zuviel. Ok - ich brauche für diese Art Voll-Aufbau schon meine 2 Std, plus nochmal dann 1 Std für Farbe, ev stamping, ev Straß oder Chrome, wasimmer...o)) - aber - jetzt hält es wenigstens wirklich. Ich finde es ehrlich gesagt schade, daß die Studios alle nur auf "schnellstmöglich" gehen:da kann nicht viel bei rauskommen, außer ne Naturnagelverstärkung... und - obwohl sie die Nagelvorbereitung weitgehend gut gemacht hatten (außer Dehy - den verwendet anscheinend niemand...) - wars schon schwierig, wenigstens 2 ordentliche Gel-Schichten mit ausreichender C-Kurve zu bekommen.... Naja. Ich verstehe ja - in 5ß-60 min / und für 40-70 Euro (keine Asia-Studios! War ich nie), geht sich das, was ich da bei mir selbst mache, nie aus. Auch qualitativ natürlich nicht... - die Studiogele waren ehrlich nix Besonderes und sind bei mir immer viel zu früh gebrochen. War auch immer viel zu dünn gefeilt; Streßpunkt.. - "Fremdwort"....o))) (Fiberglas verwendt zb auch keiner... - dabei ist es genau das, was bei mir jetzt zwischen der Grundierung und dem Aufbau so super hält....o)); Als Kunde hätte ich auch gern mehr gezahlt - wenn es nur endlich wirklich stark und "perfekt" genug aufgebaut gewesen wäre. Das wars leider nie... - trotz all der Zertifikate an der Wand... - sorry. Das waren über Jahre meine Erfahrungen... Ach ja - noch was, was mich immer sehr gestört hat: die total-geringe Farbauswahl....- dabei liiiiebe ich all diese Farben....o)))! (fullcover) (jetzt hab ich selbst 200....o))

21.11.2017 22:05 • #4


Ginger

Ginger

8218
104
68
2826
mein beitrag war eigentlich auf @Nagelfee93 bezogen :wink:

ich finde deine allgemein-aussagen etwas fragwürdig. tut mir leid, dass du anscheinend nur schlechte erfahrungen machen musstest, aber dass ALLE nur schnell-schnell arbeiten, keinen dehydrator benutzen, zu dünn arbeiten, zu wenig auswahl usw. das kann ich ganz sicher nicht bestätigen!

und eine naturnagelverstärkung ist doch nichts schlimmes. es wird ja genau so gearbeitet, wie bei einer neumodellage, ausser eben, dass nicht verlängert wird. ein aufbau sollte da auch immer gemacht werden und der länge und form der nägel angepasst werden. wie gesagt, vielleicht bist du da einfach an die "falschen" studios geraten, oder vielleicht hatten die damen keine lust, sich näher mit "problemnägeln" zu beschäftigen (das kann mitunter ja einige zeit und ein gewisses ausprobieren dauern), aber normalerweise sollte jedes gute studio sich auf jede kundin und jeden nagel(typ) mit jedem problem einstellen. wenn nicht, ist es kein gutes studio.

21.11.2017 23:55 • #5


Nagelfee93

Nagelfee93


444
20
63
252
Danke liebe @Ginger für deinen Tip mit UV- Polish :).
Ich hatte darüber auch schon mal nachgedacht. Allerdings habe ich es noch nicht probiert, weil ich Angst hatte, dass sich so ein extrem flexibles Material noch schneller löst. Aber ich werde es noch ausprobieren, bevor ich ganz aufgebe.

Gestern kam mir dann noch die Idee, dass ich es vielleicht auch mal mit einer Kombi aus flexiblem und starrem Gel zusammen probieren könnte.
Damit meine ich z.B. Erst Haftgel, dann 1 dünne Schicht flexibles Gel und dann den Aufbau aus einem festeren Gel.
Der Hintergedanke dazu ist, dass das flexible Gel evtl. die Spannung, die beim Rauswachsen des Nagels entsteht, abpuffern könnte und das starrere Gel den nötigen Halt liefert.

Hat jemand von euch so etwas schonmal ausprobiert oder Erfahrung damit? Bei dieser Möglichkeit, habe ich halt die größte Befürchtung, dass sich die Materialien untereinander nicht vertragen und das starre Gel sich schnell vom Flexiblen lösen könnte :nixweiss:

22.11.2017 07:12 • #6


Alumea

Alumea

21
5
1
8
Also ich habe genau solche Nägel wie deine Kundin Sie hat: Trapezförmig(schaufeln) und Himmelfahrer. Allerdings hab ich es nur am Mittel- und Ringfinger beider Hände. Bei mir hat auch nichts gehalten. Ich weiß nicht wie viele Gele und sonst was ich ausprobiert hatte.

Ich verwende im Moment das xtreme cream bond phase von nicole Weiß als Haftgel und das "Natural Nails" Modellagegel von Nailartshop24. (Vorher mit Primer und Dehydrator). Was anderes hält bei mir nicht. Leider sind ja aber nicht alle Nägel gleich. Hoffe du findest noch etwas was bei ihr hält. Daumen sind gedrückt.

22.11.2017 09:40 • #7


Ginger

Ginger

8218
104
68
2826
ich habe nur die erfahrung gemacht, wenn ich ein eher härteres haftgel nutze und ein flexibleres aufbaugel, dann hält zwar alles wunderbar, aber es splittert schneller mal an den nagelspitzen, auch bei gutem ummantel. habe jetzt das haftgel gewechselt und schon ist das problem behoben. :wink: aber: versuch macht kluch, wie der fachmann sagt, vielleicht testest du einfach mal. muss ja nicht gleich an allen fingern sein, aber vielleicht bei 2 oder 3.

ansonsten gibt es ja auch mittlerweile uv-polish, mit dem du einen kleinen aufbau arbeiten kannst, sprich, der etwas dicker ist. bei manchen ist reiner polish ja zu dünn. mir fällt nur gerade keiner ein. :nixweiss: außer luxio von akzentz. würde ich sooo gerne mal probieren, aber die sachen sind so teuer. :?

22.11.2017 12:02 • #8


-Susa-

-Susa-

40
3
1
23
Mal ein anderer Gedanke: hat sie vllt irgendeine Krankheit ( vllt weiß sie ja nichts von). Es könnte ja auch eine hormonelle Geschichte sein?

Und cremt sie sich die Hände oft ein. Was ich meine ist jetzt, dass das Hände eincremen/ ölen am Tag der Modellage auch die Haftung einschränken kann. Nicht muss aber kann.

22.11.2017 12:29 • #9


Marivita

Marivita

4
1
Hallo Nagelfee93,
mit säuerhaltigem Primer würde ich nicht unbedingt arbeiten, da die Naturnägel schon sehr dünn sind, wie du sagst.
Power Bond reicht vollkommen..
Du kannst statt Haftgel ein 1Phasen Gel ganz dünn einmassieren und aushärten..
Aufbaugel soll auch flexibel sein..
Da die Nägel aber auch nicht unbeding normale form entsprechen, muss du beim Aufbau sehr drausf achten dass Seiten und Apex gleich aufgebaut werden.Dann die auch nicht wegfeilen..
Probier es aus ..

Ich hoffe, ich könnte dir helfen..
MR Nagelkosmetik

22.11.2017 15:18 • #10


Lina1

@Ginger - sorry, das habe ich falsch verstanden. ...wollte eig nur eine "Anregung" aus Sicht einer Kundin geben.... - kam wohl zu "kritisierend" rüber, das wollte ich nicht. Bin sicher, daß die guten Studios ihr Handwerk alle gut gelernt haben. ...wäre aber vieleicht ein "Markt", für Kundinnen mit mehr Zeit wie mich, auch richtige Voll-Aufbauten für lange Nägel, und natürlich für mehr Geld...? Ich wär froh darüber gewesen.... Und von den Farben her hat mir halt allgemein eine breitere Palette an den schön-dezenten Farben gefehlt: also mal so 20 nude-Töne. Oder 20 Rottöne. Bzw mehrere Weihnachtsrottöne. Überhaupt vermisse ich immer noch / von allen Firmen.../ mehr so dezente Mischungen... (tannengraugrün, oder dunkelgraublau, sowas in der Art..o)) Sorry - sollte nur eine Art Ideengebung für Studios sein - Kundinnen "sagen" ja vll nicht sooo viel bei der Behandlung.., wollen ja auch nicht als "zu kritisch" wirken. War nur gutgemeint.

22.11.2017 15:53 • #11


Marivita

Marivita

4
1
Zitat von Lina1:
@Ginger - sorry, das habe ich falsch verstanden. ...wollte eig nur eine "Anregung" aus Sicht einer Kundin geben.... - kam wohl zu "kritisierend" rüber, das wollte ich nicht. Bin sicher, daß die guten Studios ihr Handwerk alle gut gelernt haben. ...wäre aber vieleicht ein "Markt", für Kundinnen mit mehr Zeit wie mich, auch richtige Voll-Aufbauten für lange Nägel, und natürlich für mehr Geld...? Ich wär froh darüber gewesen.... Und von den Farben her hat mir halt allgemein eine breitere Palette an den schön-dezenten Farben gefehlt: also mal so 20 nude-Töne. Oder 20 Rottöne. Bzw mehrere Weihnachtsrottöne. Überhaupt vermisse ich immer noch / von allen Firmen.../ mehr so dezente Mischungen... (tannengraugrün, oder dunkelgraublau, sowas in der Art..o)) Sorry - sollte nur eine Art Ideengebung für Studios sein - Kundinnen "sagen" ja vll nicht sooo viel bei der Behandlung.., wollen ja auch nicht als "zu kritisch" wirken. War nur gutgemeint.



Hallo, Hier ist z.B. ein ,, Snorkel Blue,, von MR Nagelkosmetik
LG
MR Nagelkosmetik Hilfe bei Kundin mit extremen Problemnägeln in Gelnägel snorkel-blue.jpg
MR Nagelkosmetik
74 21.29 KB

22.11.2017 15:59 • x 1 #12


Lina1

,,,,ohhhh - danke! (..und ich dachte, ich hätte schon fast alles....o)) Ja sehr schön.....! ..jetzt fehlt mir nur noch mein "tannengraugrünanthrazit-Pur".....o)) (habs auf whatsapp nägeln mal matt gesehen... - wooow / käme super auf langen Nägeln...o)) Was ich auch noch nicht gefunden habe, ist so ein "richtiges taupe"....o)) - also si cashmere-ähnlich, graubeige, aber mit einem ganz leichten Stich auch ins rosé...; nicht zu hell, nicht nude, auch eher dunkel...; schwierig zu beschreiben....o)) Die meisten Töne sind entweder nude beige / hell bis dunkel, oder braun /hell bis dunkel, oder "taupe" aber in Wahrheit nur graubeige..., ach - für einen Farben-Freak wie mich nicht leicht, das Leben...o)) Dieses Taupe (beigegraurosédunkel) wär super in pur, als auch in metallic.....o))) Naja. Sind nur Anregungen....o)) liebe Grüße

22.11.2017 16:26 • #13


Ginger

Ginger

8218
104
68
2826
Zitat von Lina1:
Bin sicher, daß die guten Studios ihr Handwerk alle gut gelernt haben. ...wäre aber vieleicht ein "Markt", für Kundinnen mit mehr Zeit wie mich, auch richtige Voll-Aufbauten für lange Nägel, und natürlich für mehr Geld...?t.


wie gesagt, gute studios machen das. da wird immer mit aufbau gearbeitet. und der eben der nagellänge und form angepasst. außer, jemand "bestellt" nur die polish-variante :wink:
schade, dass du so schlechte erfahrungen gemacht hast. aber gut, du hast ja nun auch deinen weg gefunden und ich drücke dir die daumen, dass jetzt immer alles gut hält und funktioniert :wink:

22.11.2017 16:30 • #14


Libelle65

Libelle65

13
3
Ich will hier keine Werbung oder so machen, bin auch nur Laie aber vielleicht kann ich helfen.
Ich habe vor ein paar Wochen Semilac Hardi entdeckt und finde es als toll. Ist superflexibel und ich kann damit meine Nägel modellieren und verlängern. Anleitungen hab ich auf youtube gefunden. viel Glück

22.11.2017 22:02 • #15











Verwandte Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag

Gelnägel