Hornhautentfernung

"

Pediküre & Fusspflege

" kosmetikgöre, 27.04.2009 11:35.

kosmetikgöre

32
14
Hallo,
ich bin Fusspflegerin und hab mal eine Frage an euch: Wie und womit entfernt ihr Hornhaut wenn sie besonders dick und hartnäckig ist?
Weicht ihr die Hornhaut vorher mit Hornhauterweicher ein? Nehmt ihr ein Skalpell oder Fräser?

27.04.2009 11:35 • #1


handmade13

handmade13

1614
54
33
1
Ich hab med. Fußpflege gelernt und in meiner Ausbildung stand der Hornhauthobel unter Todesstrafe ;-)....Skalpell hat da gar nix zu suchen!
Ich fräse die Hornhaut per Diamantfräser gut bei, die Kunden bekommen den Auftrag eine Woche täglich Melkfett aufzutragen (vorm schlafengehen) und dann wiederzukommen.
Wer die Hornhaut über längere Zeit "züchtet" muss ein paarmal kommen,bis sie ziemlich weg ist.
Eine Hornhautfeile in Kundenhänden und regelmässigem Gebrauch wirkt Wunder!
Schmeiß Hobelund Skalpell bloss in die Ecke!

Da die Hornhaut auch eine Schutzfunktion hat,weil dort wo sie entsteht Druckstellen sind,darfst du sie auch nicht komplett entfernen!

LG Ute

27.04.2009 16:04 • #2


Funny Anny

550
17
10
Ich habe eine Hornhautfeile. Undzwar eine rosa Farbene von H&M.
Man glaubt es kaum, aber die ist echt Spitze. Hat ne grobe und ne feile Seite. Man kriegt viel runter ohne sich zu verletzen. Mach ich auf dem trockenen Fuß. Dann duschen und danach Fußcreme von LCN.

27.04.2009 17:16 • #3


Nagelmaus

42
2
Also ich benutze seit einiger Zeit einen Bimsstein und ich find den klasse. Funktioniert super! Endlich wieder glatt ;-)

27.04.2009 17:18 • #4


kosmetikgöre


32
14
Dann mache ich das eigentlich wie du, ich hab auch kein Skalpell, wurde auch auf der Schule als grosses Tabu angesehen.....
Das Problem ist nur das es so zwei, drei Kunden mit so starker Hornhaut gibt die vorher bei einer Fusspflegerin waren die denen alles entfernt hat - mit dem Skalpell! Nun erwarten sie das von mir auch ein Stück weit.....
deswegen wollte ich wissen wie ihr das macht.
Ich benutze bei einigen erst Hornhauterweicher und dann schleif ich ebenfalls.
Habt ihr schon mal die Produkte von Mr. Fuss ausprobiert?

27.04.2009 17:19 • #5


Sabsi

15768
144
4
39
Für meine eigenen Füsse nehm ich nur Bimsstein und Melkfett und meine Fersen sind zart wie Babypo.

Liebe Grüsse

27.04.2009 23:05 • #6


handmade13

handmade13

1614
54
33
1
Also,ich weigere mich Hornhaut zu schneiden...basta. Gibt s bei mir nicht! Wer das möchte muss dann bitte woanders hingehen,

Solche Kunden müssen anfangs eben öfter kommen, bis das mit der Hornhaut im Griff ist und eben auch zuhause pflegen und cremen. Und melkfett ist einfach perfekt um solche Füße wieder weich zu bekommen....aber da hilft halt nur dranbleiben.

28.04.2009 07:03 • #7


Marlene

6
1
ich bin keine expertin, und spreche jetzt mal aus kundensicht ... also ich empfinds immer als angenehmern wenn das mit dem skalpell weggeschabt wird ... also vom ergebnis her ...

warum soll man das nicht machen?

25.05.2009 22:45 • #8


Crazynails*2007

Crazynails*2007

1428
74
22
3
Ute, sag mal wie entsteht Hornhaut überhaupt?
Ich habe das seid meine Kinder da sind bzw. seid meine SS...nicht schlimm, aber so das es mich stört. Finde es einfach hässlich...
Und Melkfett soll da helfen? Aber ich denke Melkfett ist gar nicht gut weil es Poren verstopft.

25.05.2009 23:34 • #9


Sabsi

15768
144
4
39
Zitat von Marlene:

warum soll man das nicht machen?


Das verhält sich genau gleich wie mit der Nagelhaut, je öfter sie geschnitten wird (was man nicht soll) desto stärker wächst sie nach.

@Crazynails
Zitat:
sag mal wie entsteht Hornhaut überhaupt?


Zwei Hauttypen lasssen sich unterscheiden: die Leistenhaut an Handflächen und Fußsohlen, die weder Haare noch Talgdrüsen besitzt und die Felderhaut der übrigen Körperregionen. An den Körperöffnungen geht die Haut in die sehr empfindliche sogenannte Schleimhaut über.

Die Haut besteht aus drei Schichten: der Ober-, Leder- und Unterhaut.

Die Oberhaut oder Epidermis ist gefäßlos und besteht aus vielen Lagen flacher Zellen. Die Zellen teilen sich laufend und werden in Richtung Oberfläche verschoben. Dabei sterben sie ab, wobei die Zellbestandteile mehr und mehr durch den Hornstoff Keratin ersetzt werden. Die an der Oberfläche liegende Hornschicht besteht schließlich nur noch aus verhornten Zellen, die sich ständig abschuppen. An mechanisch stark beanspruchten Stellen (Handflächen und Fußsohlen) ist die Hornschicht besonders dick.

Liebe Grüsse

25.05.2009 23:49 • #10


handmade13

handmade13

1614
54
33
1
Sabsi hat recht!

Das beste ist die Hornhaut regelmässig mit einer Hornhautfeile zu bearbeiten. Melkfett macht die Hornhaut weich und geschmeidig.
Nie die ganze Hornhaut entfernen! Sie hat auch eine Schutzfunktion. Man hat am Fuß die Hornhaut da,wo die größten Druckpunkte sind...nimmt man diese Hornhaut komplett weg wird die Stelle empfindlich und kann weh tun.

LG Ute

26.05.2009 06:23 • #11


Crazynails*2007

Crazynails*2007

1428
74
22
3
Wo bekomme ich den so eine Feile? Rossmann, etc?

26.05.2009 13:05 • #12


wonny

283
38
2
Zitat von Crazynails*2007:
Wo bekomme ich den so eine Feile? Rossmann, etc?


überall, drogerie, dm...

26.05.2009 14:42 • #13


Fußfee

4
1
hallo,

welchen Schleifer nehmt ihr für die Hornhautentfernung, welche Körnung hat der dann?

LG :?

26.05.2009 15:29 • #14


handmade13

handmade13

1614
54
33
1
Ich benutze einen mittelgroben Diamantschleifer.


LG ute

26.05.2009 21:22 • #15










Pediküre & Fusspflege