22

Katze erbricht ständig Magensaft

"

Haustiere

" Chaia, 28.11.2015 14:08.
Chaia

Chaia

2501
64
76
1437
Hallo ihr lieben.

Wir haben ein kleines Sorgenkind. Meine Miez ist jetzt 4 Jahre alt. Genau vor 2 Jahren kamen die ersten Symptome. Erbrechen, Appetitlosigkeit, total in sich gekehrt. Nach der Woche ohne Besserung sind wir zum Tierarzt. Kompletten blutcheck gemacht, Ergebnis war ne Magenschleimhautentzündung und die nierenwerte waren im Keller. Sie hat Antibiotika bekommen und alles wurde super. Inzwischen kriegt sie nierenfutter und alles ist schick.

Nun aber vor 2 Wochen fing das Spiel von vorne an, gleichen Symptome und gleiche Wesenszüge. Zwischendurch ging es ihr dann wieder besser, dann wieder schlechter. Nun waren wir am Mittwoch beim Tierarzt, wieder kompletten blutcheck gemacht, und alles ist top. Die Werte sind super und ihre Schleimhäute sehen auch gut aus. Aber heut morgen gings schon wieder los. Seitdem drei mal gekotzt, immer Magensaft und nichts gefressen.

Ich bin verunsichert und gehe normalerweise bei sowas direkt zum Tierarzt. Aber jetzt weiß ich grad nicht so recht was ich tun soll. Ich versteh nicht dass die Werte von ihr super sind, es ihr aber immernoch schlecht geht. Die Ärztin meinte ich solle ihr mal fetakäse geben. Ist das gut wegen der Laktose die in Milchprodukten ist?!

Noch zur kleinen: sie ist ne reine wohnungskatze. Wir haben noch ne zweite, die alles frisst was ihr in den Weg kommt (die Is quietschfidel), deswegen können wir auch nix stehen lassen sondern müssen dauernd versuchen sie zu locken.

Ist es sinnvoll nochmal zu dem ta zu gehen und sie Röntgen zu lassen bevor ihr was im Magen steckt, oder lieber zu nem anderen gehen und das nochmal checken lassen? Wir haben nur schon 100€ für nix bezahlt, auch wenn sie mir alles wert ist, haben wir nunmal auch irgendwo ne Grenze..ich hoffe ihr versteht wie ich das meine.

28.11.2015 14:08 • x 1 #1


Visena

Visena

252
15
2
171
Geh endlich zum TA, hab ich dir schon 3 mal gesagt....

Geh nur auf lieber sicher und lass sie durch checken

28.11.2015 14:13 • x 2 #2


fellylona

fellylona

28
3
9
Ich würde in einer Tierklinik nochmals ihre Blutwerte checken lassen.

Habe leider selbst die Erfahrung gemacht, dass zwei Tierärzte bei meiner Katze super Blutwerte diagnostiziert haben und letztenendes hat man in der Tierklinik festgestellt, dass sie starken Diabetis hatte. Nur war es dann zu spät (da sie schon sehr alt war und ihr ganzer Stoffwechsel in den Wochen, bevor ich mit ihr in die Klinik bin, völlig aus den Fugen geraten war).

Man kann nicht vorsichtig genug sein. Vor allem finde ich grenzwertig, dass der TA bei einer Nierenproblematik Feta empfiehlt.

28.11.2015 14:18 • #3


Solaria

Solaria

1939
38
5
841
Tierarzt, sofort.
Wenn sie gar nichts mehr frisst fängt sie an rapide abzunehmen und das kann unter Umständen dann noch zusätzlich die Leber schädigen.
Im Zweifel wirklich röntgen, oder schallen lassen.
War das Blutbild ein geriatrisches, oder ein Standard Blutbild? Da wird nämlich nicht alles mit getestet...

Feta wird sie aufgrund des Strengen Geschmacks bestimmt nicht nehmen.
Da kannst du auch mal Joghurt, oder Quark ausprobieren. Im Zweifel lactosefreie Varianten nehmen.
Altenativ Schonkost anbieten. Das heißt Hähnchenbrust mit einer Prise Salz und ganz fein geriebenen Karotten tot kochen.
Das dann der Katze, inklusive Kochbrühe servieren.
Vielleicht nimmt sie wenigstens davon was.

Oder geht das bei der Nierenproblematik nicht? Kenne mich mit Nierengeschichten nicht so gut aus.

28.11.2015 14:54 • x 2 #4


Chaia

Chaia


2501
64
76
1437
Also fressen tut sie schon, allerdings nur Huhn. Das erbricht sie auch nicht. Aber da fehlen ja die Nährstoffe. Ist also auf Dauer auch nicht gut. Wenn Sie n ganzen Tag nix frisst, kriegt sie logischerweise auch Huhn, aber erstmal wollen wir ihr hält ihr reguläres Futter anbieten. Mich wundert es eben nur dass sie dann wieder Phasen hat wo sie durch die Wohnung sprintet wie ne irre.

28.11.2015 15:21 • #5


Chaia

Chaia


2501
64
76
1437
Ich weiß eben auch nicht was ich ihr jetzt so noch zur not geben könnte. Wills ja nicht schlimmer machen, deswegen dachte ich dass jmd Vllt Erfahrungen damit hat, was man so noch anbieten könnte..dadurch das die Werte ja stimmen. Aber wenn das bei @fellylona auch schon nicht stimmig war, werd ich das wohl bei nem anderen noch checken lassen. Das war übrigens auch direkt ne Klinik mit Labor und allem pipapo

28.11.2015 15:23 • x 1 #6


Solaria

Solaria

1939
38
5
841
Erst mal nur Huhn ist ne ganze Weile vekraftbar.
Ansonsten vielleicht so Päppelmittel besorgen.

28.11.2015 15:24 • #7


Chaia

Chaia


2501
64
76
1437
Zitat von Solaria:
Erst mal nur Huhn ist ne ganze Weile vekraftbar.
Ansonsten vielleicht so Päppelmittel besorgen.


Was ist denn ne ganze Weile in Ordnung? Kann ich ihr das ne Woche lang ausschließlich geben oder braucht sie dann noch n ergänzungsmittel?

28.11.2015 15:27 • #8


YuT666

YuT666

2612
14
2
1977
Ich würde mir dringenst einen zweiten TA zu Rate ziehen, oder gegebenenfalls in eine TK...Eine Woche geht gekochtes Huhn auf jeden Fall...

28.11.2015 15:32 • #9


Renate4

Renate4

79
12
8
33
Ich würd auch noch zu nem anderen tierarzt gehen...

Hatte mit meinem kater große probleme mit niere und blase und hab ihm dann oft haferflocken geckocht das hat immer funktioniert

Lg Renate

28.11.2015 16:03 • #10


Solaria

Solaria

1939
38
5
841
Haferflocken? Oo
Das belastet den Verdauungstrakt, aber doch noch mehr.
Der ist ja schließlich für Fleisch ausgelegt und nicht für Getreide.

28.11.2015 16:20 • x 1 #11


ela-nails

ela-nails

3346
71
118
1629
Ich hatte mit meiner Katze das gleiche Problem...und den fetakäse kannst du ihr ruhig geben ...das wird sie auch fressen . Sie verliert salz wenn sie bricht. Das dient zur Ergänzung . meine Katzen sind auch wohnungskatzen . Auch Huhn schadet ihr nicht wenn sie es frisst. Tue mal unter das Huhn etwas Hühnerbrühe (lauwarm ) mischen . Und geb ihr abgekochtes lauwarmes Wasser zum trinken . Sie wird wahrscheinlich auch kein kaltes Wasser vertragen. ;)

28.11.2015 16:25 • #12


ela-nails

ela-nails

3346
71
118
1629
Ich gebe unseren Katzen ausserdem jeden morgen chia Samen (einen halben Teelöffel ) ist sehr gut für den Magen ;)

28.11.2015 16:27 • #13


Chaia

Chaia


2501
64
76
1437
Danke euch Mädels :gruppe: . Werde mal nen anderen Tierarzt schonmal telefonisch kontaktieren und dem das ganze mal schildern. War grad weg und gab ihr Huhn gekauft, und jetzt ist sie wieder das blühende Leben :nixweiss: Check ich net..

28.11.2015 16:45 • x 1 #14


YuT666

YuT666

2612
14
2
1977
Zitat von Renate4:
oft haferflocken geckocht das hat immer funktioniert

Lg Renate



Oh Mädels, BITTE BITTE keine Haferflocken.... :shock:

28.11.2015 17:18 • x 1 #15











Verwandte Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag

Haustiere