7

Kleine Farbenkunde - wichtig für Farbverlauf

"

Tipps & Tricks

" Kathi60, 02.09.2007 22:57.

Kathi60

Tipps zur Farbgebung
Für die Arbeit mit farbigen Gelen oder Acryylfarbe ist es hilfreich, die Grundzüge der Farbenlehre zu kennen, vor allem für der Gestaltung von Farbverläufen und Farbmischungen. Die Farbenlehre erläutert die Grundprinzipien des Zusammenspiels und der harmonischen Beziehungen der Farben zueinander. Einige erinnern sich vielleicht noch aus dem Kunstunterricht daran. Aus den drei Primärfarben Rot, Gelb und Blau lassen sich die Sekundärfarben Orange, Violett und Grün mischen. Mischt man wiederum eine Primärfarbe mit einer benachbarten Sekundärfarbe (z.B. Orange und Gelb) ergeben sich weitere Zwischenstufen. Diese lassen sich auf einem mehr oder weniger fein abgestuften Farbkreis anordnen, der die Beziehungen der Farben zueinander veranschaulicht. Gemäß der Farbenlehre bestehen harmonische Farbkombinationen aus zwei Farben, die sich auf dem Farbkreis gegenüber stehen, aus drei Farben, deren Verteilung auf dem Farbrad einem gleichschenkligen Dreieck entspricht, oder aus vier Farben, deren Verteilung einem Quadrat entspricht. Harmonie entsteht dabei allerdings nur, wenn die Farben miteinander kontrastieren. Mischt man die gegenüberliegenden Farben des Farbkreises, entstehen schmutzig-braune Farbtöne (z.B. bei den Komplementärfarben Rot und Grün).
Für ansprechende Farbverläufe eignen sich daher vor allem Farben, die sich im Farbkreis nebeneinander befinden. Beispielsweise sind Rot, Violett und Blau benachbart. Ein Farbverlauf zwischen Rot und Blau mischt sich zu einem schönen Violettton.
Beachten Sie auch die Anzahl der Farben, die Sie für die Gestaltung eines Farbverlaufs auswählen. Je nach Größe des Nagels auf dem Sie arbeiten, werden Sie feststellen, dass Sie nur Platz für zwei oder drei Farben haben. Außerdem wirken zu viele Farben auch schnell unruhig.
Weitere wichtige Aspekte sind Ton und Intensität der ausgewählten Farben. Wenn Sie mit mehr als zwei Farben arbeiten, ist es ratsam, Farben mit ähnlichem Ton bzw. mit ähnlicher Brillanz zu wählen – also z.B. nur Pastell- oder Neon-Farben. Bei der Arbeit mit nur zwei Farben ist es einfacher, eine kräftige Farbe mit einem hellen Farbton zu vermischen.

Hier noch ein Link der das gleiche etwas verfeinert aussagt:

http://www.metacolor.de/subtraktiv.htm

Liebe Grüsse

02.09.2007 22:57 • x 7 #1


Schirmherrin

6
Danke! Auch für den Link :)

04.02.2011 20:23 • #2


Rennschnecke

5
Da sagst du was. Nun fällt es mir auch wieder ein. DANKE!

04.02.2011 20:34 • #3


Alexis88

54
2
super, dankeschön

05.02.2011 21:37 • #4


Zoe73

1
Danke,toller Link.

06.02.2011 00:59 • #5


warnibanani

5
1
Sehr informativer Link, vielen Dank!

06.02.2011 19:37 • #6


sirkabianka

5
Super vielen Dank

06.02.2011 19:51 • #7


keksl

7
Super Danke :)

01.04.2011 09:43 • #8


Néniel

5
1
Danke für deine Mühe.

01.04.2011 14:54 • #9


xXBeBiiHXx

5
Super Danke:)

01.04.2011 20:13 • #10


annika1980

3
ich habe gemerkt das meine farbkunde aus der schule ganz schön in vergessenheit geriet,danke

01.10.2011 05:58 • #11


beo1984

3
danke sehr schön geschrieben

23.02.2012 12:22 • #12


zabaione

zabaione

1358
2
2
Vielen Dank! sehr lehrreich!

23.02.2012 12:48 • #13


Dakila

50
3
9
auf die Gefahr hin mich unbeliebt zu machen....

ich muss euch sagen, das stimmt nicht so ganz. Bitte nicht böse sein Kathi60! :oops:

Der Link zur subtraktiven Farbmischung ist schon richtig.
Da könnt ihr auch erkennen, dass Cyan, Magenta und Gelb die Grundfarben für das Mischen bilden.
Das ist wie bei einem Drucker (da kommt noch schwarz dazu).

Aud diesen 3 Grundfarben kann man dann die Sekundärfarben Rot, Grün und Blau mischen.

Ich weiß, ich der Schule bekommt man es oft anders erklärt, aber ihr könnt mir da vertrauen, ich habe das schließlich in meinem Beruf gelernt und habe damit auch täglich zu tun.
Ich gebe zu, wie sich Farbgele beim Mischen verhalten kann ich nicht beurteilen, weil ich damit noch nicht gearbeitet habe, aber bei den Acrylfarben zum Malen ist es ganz sicher so.

Ich habe euch dazu einmal einen korrekten Farbkreis angehängt.

23.02.2012 13:14 • #14


zabaione

zabaione

1358
2
2
@Dakila
das stimmt...vielen Dank auch dafür.
Ich kenne es auch aus der Druckerei. Dankeschön.

23.02.2012 21:10 • #15











Verwandte Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag

Tipps & Tricks