2

Kurzes Nagelbett

"

Nägel kauen / Nagelbeißer

" Keule, 18.01.2009 20:47.

Keule

2
1
Hallo zusammen,
ich habe früher als Kind imemr an den Nägeln gekaut....relativ heftig, die Kuppen haben teilweise geblutet. Manchmal habe ich auch die Haut seitlich der Nägel abgepiddelt. Das hat natürlich dazu geführt, dass da immer wie so kleine Hautfetzen waren, an denen man dann natürlich weiter piddelt.

Irgendwann habe ich dann aufgehört, nur mal gelegentlich etwas gepiddelt, aber nie mehr extrem viel.

Meine Nägel sehen jetzt nicht wirklich schlimm aus. Die Nägel sind jetzt immer relativ lang (fangen minimal hinter der Fingerkuppe an). Ach die länge des Nagels an sich ist ganz in Ordnung, also nicht so extrem wie bei einigen Bildern hier im Forum.

Aber was mir geblieben ist ist das Problem, dass die Nägel beim Wachsne sehr schnell vorne weiß sind. Also dass die Nägel ab einem bestimmten Punkt nicht mehr mit dem Finger verwachsen sind. Dadurch muss ich die Nägel sehr häufig schneiden, weil es sehr schnell ungepflegt aussieht.

Ich weis jetzt nicht wie man das nennt oder wie ich das besser beschreiben soll. Ich hoffe jemand versteht was ich meine.


Worauf ich jetzt hinaus will:

Kann man irgendwie den "Nagelansatz" nach vorne verlagern? Also die Stelle, ab der die Nägel "frei" wachsen?

18.01.2009 20:47 • x 1 #1


Sabsi

15768
144
4
41
Zitat von Keule:
Aber was mir geblieben ist ist das Problem, dass die Nägel beim Wachsne sehr schnell vorne weiß sind. Also dass die Nägel ab einem bestimmten Punkt nicht mehr mit dem Finger verwachsen sind. Dadurch muss ich die Nägel sehr häufig schneiden, weil es sehr schnell ungepflegt aussieht.

Ich weis jetzt nicht wie man das nennt oder wie ich das besser beschreiben soll. Ich hoffe jemand versteht was ich meine.


Worauf ich jetzt hinaus will:

Kann man irgendwie den "Nagelansatz" nach vorne verlagern? Also die Stelle, ab der die Nägel "frei" wachsen?


Hallo Keule,

das ist ein vollkommen normaler dermatologischer Vorgang, das sich durch das Wachstum der Nägel der freie Nagelrand bildet.

Irgendwie hört es sich dieser Beitrag nach einem "männlichen" Mitglied an, denn wir Frauen freuen uns an einem schönen freien Nagelrand und mit einer regelmässigen Pflege sieht dieser immer Top aus, dazu reicht Wasser, Seife und eine Nagelbürste.

Ausserdem werden Nägel nicht mit einer Schere geschnitten, sondern mit einer Feile gekürzt und niemals mit einem scharfen Gegenstand unter dem freien Rand den Dreck rauspuhlen, damit beschädigt man meist die nürliche ´Beschichtung und der freie Nagelrand wird dadurch aufgerauht, meist durchsichtig und das sieht dann wirklich hässlich aus und Dreck setzt sich noch viel schneller fest und der freie Nagelrand nimmt meist auch noch ne andere Färbung an weil der natürliche Schutz weg ist.

Liebe Grüsse

Liebe Grüsse

18.01.2009 22:35 • #2


Pelle

812
7
2
Hmmm... da Du gekaut hast, hast Du das Nagelbett verkürzt. Es wächst aber wieder schön an, dauert nur eine Weile. Ca 1/2 bis sogar 1 Jahr.
Das gelingt aber nur wenn man aufhört zu kauen. Eine Modellage hilft dabei schon recht viel. Zum einen bedeckt sie mit dem French oder der Nailart den freien Nagelrand, so das man weniger da herunter harumpuhlt. Zum anderen beißen viele Beißer und knibbeln viele Knibbler weniger weil ihnen die Nägel besser gefallen :)

19.01.2009 11:24 • #3


jane-doe

jane-doe

5714
158
7
1465
Hallo Keule, wenn ich dich richtig verstanden habe, möchtest du wissen, wie du den Ansatz des freien Nagelrandes nach vorne verlagern kannst, also das Nagelbett verlängern.
Das wäre mit Makeup- oder Camouflagegel möglich. Damit wird der Übergang von Nagelbett zu freiem Nagelrand kaschiert, demzufolge wirkt das Nagelbett länger, die Proportionen stimmen dann.
LG Jane

19.01.2009 11:59 • x 1 #4


Keule


2
1
Vielen Dank für die schnellen Antworten, das hat mich schonmal sehr weitergeholfen.

19.01.2009 15:41 • #5











Nägel kauen / Nagelbeißer