6

Laden eröffnen/welches Gewerbe/Art der Selbstständ

"

Nagelstudio, Behörden & Richtlinien

" Mandy686, 17.03.2018 01:37.
Mandy686

Mandy686

1
1
Hallo,
also ich arbeite zu Zeit in einem Gleitzonen Vertrag 602Euro brutto.

Ich habe vor einem Jahr angefangen nägel zu machen. Mache nur meine und meiner mutter und einer Freundin.

Nun will ich mir einen kleinen laden mieten. Ich will Nägel anbieten im Laden und bis zu gewissen umkreis mit hausbesuch und ich will geschenk und Präsente anbieten die ich selbst herstelle, oder wenn leute geschdenk idee suchen mich aufsuchen und ich ihnen eins anfertige. (mache die geschenk sachen privat für familie und ich hatte mal in einem laden gearbeitet wo die kunden nur von mir geschenkkörben angefertigt haben wollten)

So nun die frage Wie läuft das.
Welche Art der Selbstständigkeit? den kleinjob als hauptberuf lassen oder zum nebenberuf tauschen? (ist möglich laut AG.
Welche Art der Anmeldung? Kleingewerbe oder gewerbe?
Was muss ich alles beachten?
Brauch ich dafür eine Ausbildung oder nur Schulung für vorausetztung des eröffnens?

17.03.2018 01:37 • #1


spotzal

spotzal

2225
68
29
1269
Hallo =)

schön, dass du den weg zu uns gefunden hast =)
es wäre allerdings auch schön, wenn du dich bei uns im vorstellungsbereich vorstellen würdest (:
denn ich denke, du bleibst doch etwas bei uns ;)

zu deinen fragen... so wirklich helfen kann ich dir nicht - allerdings möchte ich dir einige denkanstöße geben...

du willst einen laden mieten, aber trotzdem auch das ganze mobil anbieten..... und in diesem laden sollen auch geschenkartikel verkauft werden....
wenn ich nun als kunde an deinem laden vorbeikomme, weil ich mir am nachmittag um 15 uhr ein geschenk holen möchte, oder eins in auftrag geben will.. und dein laden geschlossen hat, weil du auf einem außentermin bist... dann glaube ich würde ich mir unter umständen einen anderen laden suchen ;) weil am telefon solche sachen zu klären, wird dann für dich auch nicht möglich sein, wenn du gerade eine kundin zu hause betreust..

jedenfalls würde ich das als kundin ziemlich doof finden, wenn die nageldesignerin dann ans handy geht, und über irgendwelche geschenksachen redet...

zum anderen.. du musst miete in dem laden zahlen... und du musst deine fixkosten für das auto ebenfalls bezahlen... (klar musst du das so oder so, aber wenn du zusätzlich jeden tag noch einige mehrere km fährst, brauchst du irgendwann öfter kundendienst... und und und.. und was machst du mal, wenn das auto kaputt ist? )
wie viel aufschlag willst du pro km verlangen?
wie teuer werden die nägel dann insgesamt? weiß ja nicht wie teuer klassische nägel in deinem umkreis sind...

grundsätzlich brauchst du für eine eröffnung in deutschland nicht mal ein zertifikat... jedoch ist es natürlich zu empfehlen zertifikate zu führen. ist natürlich professioneller!
und du bekommst ahnung von der materie.. besonders wenn du an anderen händen arbeitest ist meiner meinung nach eine schulung unumgänglich..
weißt du denn wie du die unterschiedlichen naturnägel vorbereiten musst? wann du NICHT auf einen nagel modellieren darfst?

bevor du einen laden eröffnest, würde ich mir vlt davor schon das ein oder andere modell ins haus holen und die beständig halten können.. und wenn das klappt... dann würde ich vlt erst den nächsten schritt gehen mit dem laden...

die beste werbung ist natürlich größtenteils die mund zu mund propaganda.. weil schließlich musst du ja dann schauen das du beständige kunden hast, damit der laden läuft und du deine unkosten abdecken kannst UND gewinn machen kannst...
neukunden musst du auch irgendwie an land ziehen können mit einer eröffnungsfeier - werbung, flyer ... wie auch immer... das alles kostet ja auch irgendwo geld...

nicht zu vergessen: der name... hast du denn schon einen namen im kopf? geschenke und nägel, muss ja irgendwie da verpackt sein, damit es für ale ersichtlich ist... damit vlt auch "nur" leute deinen laden betreten, die nur geschenke haben wollen. die das andere nicht interessiert.... oder willst du das nur deinen kunden anbieten?

dann musst du noch rechnen.. wann willst du anfangen zu arbeiten und wann wieder aufhören? du willst geschenke ja selbst herstellen? das benötigt genauso zeit...

ansonsten hol dir informationen mal beim zuständigen landratsamt/finanzamt.. die können dir dazu sicherlich mehr informationen geben.. das ist ja von stadt zu stadt.. und von bundesland zu bundesland alles unterschiedlich... ! ;)


ich hoffe ich konnte dir damit ein bisschen weiterhelfen =)

17.03.2018 07:50 • x 4 #2


Ginger

Ginger

8504
105
68
3016
hallo,

zum einen: für mich klingt das alles sehr viel... nägel, mobile nägel, geschenke... und das dann evtl. nur nebenbei. wie soll das gehen? ich würde mich vielleicht eher auf weniger konzentrieren und das dafür "richtig" machen. also z.b. nur nägel (studio und mobil) oder nur geschenke nebenbei. oder vielleicht ginge auch nägel im studio plus geschenke. aber auch das sehe ich etwas kritisch: was ist, wenn du gerade eine nagelkundin da hast und jemand reinkommt, der sich für deine geschenke interessiert? lässt du die nagelkundin dann sitzen und berätst die geschenkekundin? fände ich als jeweilige kundin nicht so schön.

und natürlich ist die frage: wirft das genug ab, kannst du dir alles leisten?

zum thema nägel: allein das nimmt, wenn man es richtit machen und erfolgreich damit sein will, schon viel zeit in anspruch. wenn du an anderen menschen arbeiten willst, solltest du in jedem fall eine schulung machen! und dann kommen weiterbildungen. du musst viel üben, damit es klappt, immer auf dem neuesten stand sein. du willst ja erfolg haben, also brauchst du gerade am anfang viele modelle und bis alles sitzt und gut klappt, dauert es eben seine zeit, das geht nicht von heute auf morgen.

ich würde mir wirlich zu allererst gut überlegen, WAS du willst und mich darauf konzentrieren und DANN weiterschauen, wie sich das umsetzen lässt. wie spotzal schrieb, kannst du dich auch an vielen stellen informieren, sei es bürgerbüro eurer stadt / gewerbeamt, finanzamt, bei einem steuerberater usw.

17.03.2018 09:45 • x 2 #3











Nagelstudio, Behörden & Richtlinien