M278 altes Modell vs. Promed 3020

"

Geräte, Zubehör & Studiodekoration

" Valentina26061981, 01.08.2010 21:05.
Valentina26061981

Valentina2606198.

650
57
15
Hallo Freunde des Fräsers,

ich habe mich dazu durchgerungen einen neuen Fräser anzuschaffen. Dabei fiel die Entscheidung nicht leicht. Ein Promed sollte es auf jeden Fall werden.

Ich habe nun 1 Jahr mit dem M278 (das alte flache Modell) von 321beauty gearbeitet. Man hat etwas Preiswertes und Gutes - für den Einstieg ins Gewerbe ok.

Nur merkt man wirklich den Unterschied zu einem teuren promed und dem M278. Es ist wirklich ein Genuss mit dem promed 3020 zu fräsen. Man hört ihn kaum und auf dem Finger fühlt man ihn auch kaum.

Ich war auch erst am Überlegen, ob ich den 4030 kaufe, da ich aber noch genug mit der Hand feile, bräuchte ich so oder so eine Staubabsaugung, also fiel dieser schonmal weg.

Pro Promed 3020:
laufruhig, Handstück aus ALU und ultraleicht 95g, schnelle Bitaufnahme, wartungsfreier Motor, eindeutiger Rechts-/Linkslauf, Drehzahlanzeige, stufenlose Drehzahl einstellen
Contra Promed 3020:
Gerät ist relativ klobig (Vergleich: M278), Handstück-Halter zwar vorhanden, Handstück kann aber nicht integriert werden (wäre gut im mobilen Einsatz)

Fazit:
Ich gebe meinen Promed 3020 nie wieder her und er ist jeden Cent wert.
Ich wünschte, ich hätte ihn damals schon gekauft, dann hätte ich mir das Geld auch gespart.

Falls Ihr Fragen oder Anmerkungen habt, bitte...

LG, Vale

01.08.2010 21:05 • #1


Sabsi

15768
144
4
39
Der Promed3020 hat aber gegenüber dem M278 noch wesentlich mehr technische Vorteile als jene welche bereits genannt wurden. Sieht man halt nicht von aussen und genau das macht es aus das die Gerätegrösse etwas unhandlicher ist, doch irgendwo muss die Technik ja untergebracht werden.

Ich gratuliere jedem der sich gleich von Haus aus was vernünftiges kauft und letztendlich doch zur eigenen Überzeugung kommt: hätte ich doch schon früher auf Empfehlungen gehört als jetzt doppelt Geld auszugeben.

01.08.2010 23:23 • #2


Valentina26061981

Valentina2606198.


650
57
15
Zitat von Sabsi:
... hätte ich doch schon früher auf Empfehlungen gehört als jetzt doppelt Geld auszugeben.


Wenn man jemanden hat, der noch einen preiswerteren Fräser hat und einen besseren möchte, ist das Geld ja nicht ganz verloren.
Ich konnte ihn noch für gutes Geld verkaufen :)
Im Nachhinein ärgere ich mich natürlich... 1 Jahr lang so arbeiten müssen! *grmpf*

Das war damals auch meine erste Investition gewesen. Würde das auch nicht mehr machen... Bei diesen Firmen weiß man echt was man hat!

LG, Vale

02.08.2010 00:00 • #3


freshnails

489
28
43
Der Fräser von ABC ist auch der ober Hammer. durfte den mal ausprobieren. als kundin spürst du nichts.....

hab auch nen promed aber dedn kleinen...ist auch supi :-)

Habe auch noch ein Modell aus china - einwandfrei - starker motor nur spührt man die vibrationen aber sonst auch top

02.08.2010 06:23 • #4


Valentina26061981

Valentina2606198.


650
57
15
Zitat von freshnails:
Habe auch noch ein Modell aus china - einwandfrei - starker motor nur spührt man die vibrationen aber sonst auch top


Das ist es ja, hab ja auch ein China-Modell 1 Jahr gehabt. Ok war der schon, man merkt halt dann schon die Qualität "Made in Germany".

Und dieser Preisunterschied ist auf jeden Fall gerechtfertigt.

LG Vale

02.08.2010 20:53 • #5


homi1964

182
22
Hallo, hab da mal geschaut und den Promed 2020 und den Promed 2520 gefunden. Die haben den gleichen Preis, weiß jemand, was der Unterschied ist. Und was haltet Ihr vom Promed 1020. Ist der für den gewerblichen Gebrauch zu klein. LG homi

16.08.2010 14:46 • #6


Sabsi

15768
144
4
39
Für den täglichen Studiogebrauch würde ich dir zumindest den 2020 empfehlen, der ist leistungsstärker wie der 1020.

16.08.2010 22:09 • #7











Geräte, Zubehör & Studiodekoration