Mein Hund kaut/knibbelt Pfotennägel

"

Haustiere

" StarryEyed, 25.10.2010 15:06.
StarryEyed

StarryEyed

397
17
1
11
Hallo ihr Lieben,
ich habe da echt mal eine voll doofe Frage... am Anfang, als ich die Kleine bekommen habe war sie 8 Wochen alt und hat nicht an den Pfotennägel gekaut... Nun ist sie 8 Monate und kaut/knibbelt schon länger an ihren Pfotennägel...
Ich habe Angst das sie sich so bald mal einen ausreist...
Ich denke sie hat es sich bei mir "abgeguckt" , denn ich kenne keinen einzigen Hund der das macht ausser sie.

Nun zu meiner bissi doofen Frage... Kann man es Hunden auch abgewöhnen ? Wenn ja wie?

Ich würde mich über Antworten und Anregungen freuen....
Ganz Liebe Grüße
Eure StarryEyed

25.10.2010 15:06 • #1


tata

tata

55
5
mhh versuch doch mal in der apotheke was zu bekommen was auf pflanzlicherbasis und dem hund nicht schaden kann aber bitter schmeckt und schmier das immer wieder auf die pfoten drauf also ähnlich wie beim menschen vlt bringt das was

hab aber auch noch nie gehört oder gesehn das hunde sowas machen

lg tata:)

25.10.2010 15:21 • #2


Nypa

Nypa

281
2
Ich würde da auf jeden Fall einen Tierarzt fragen und nicht einfach auf gut Glück irgendetwas ausprobieren.

25.10.2010 15:26 • #3


tata

tata

55
5
hab ne seite gefunden im netzt dort gibbet mehere leute mit hunden die das auch machen da hat eine auch vom TA eine flüßigkeit bekommen für die pfoten die bitter schmeckt http://forum.ksgemeinde.de/archive/inde ... 71424.html

25.10.2010 15:33 • #4


Mary Poppins

Mary Poppins

1196
38
2
1
Hmmm, also mal vorneweg Tierarzt ist sicher der erste Weg !
Ich hab mal die Sendung vom Hundeprofi gesehen, läuft glaube ich auf
VOX, da war ein Boxer der hat dasselbe gemacht, so arg dass er sich
wund geknabbert hat ! Die Familie konnte es nicht mehr mitansehen und
haben diesen Profi geholt ! Analyse war dann, dass sich die Familie
vergrössert hat, sie wahren nicht mehr zu zweit sondern noch ein Baby
kam dazu. Der Hund wahr einerseits total unterfordert und plötzlich
bekam er nicht mehr die Aufmerksamkeit die er brauchte...... Therapie
war, sie haben ihn mehr beschäftigt und haben ihm sobald er anfing zu
knabbern, wortlos so ne Halskrause angezogen.........Und siehe da, es hat geholfen !
Also, ich weiss ja nicht ob dein Hund gross oder klein ist, ob du ihn genug
beschäftigst oder ob es in deiner Familie eine Veränderung gegeben hat,
denn Hunde können da sehr sensibel drauf reagieren !

Ist nur so ein Denkanstoss :wink: !

Grüsschen

25.10.2010 15:39 • #5


StarryEyed

StarryEyed


397
17
1
11
Danke für Eure Antworten.
Ich hatte das beim TA angesprochen, als wir da wegen Impfen und so waren, aber der meinte sie wird sich den Nagel schon nicht ausreissen...
Beschäftigung und Bewegung hat sie viel... sie ist halt erst 8 Monate alt und möchte mehr, aber noch darf ich nicht so viel wegen den Gelenken und so... sie ist ein sanfter Riese :D
Veränderungen gab es in letzter Zeit viele... aber ich kann es nicht so gut sagen, denn ih weiss ehrlich gesagt nicht mehr, wann sie genau damit angefangen hat und was da vielleicht passiert sein könnte :(

25.10.2010 16:01 • #6


Mary Poppins

Mary Poppins

1196
38
2
1
Beobachte sie doch mal, ob sie anfängt zu knabbern sobald du dich nicht
mehr mit ihr beschäftigst, wenn dass eher der Fall sein sollte, dann versucht sie durch ihr Verhalten vielleicht deine Aufmerksamkeit zu erlangen !

25.10.2010 16:09 • #7


Nypa

Nypa

281
2
Du kannst auch mal gucken, was sie tut, wenn du ihr Socken über die Pfötchen tust und als Alternative ein Knabberspielzeug dahin legst. Ob es wirklich an den Krallen liegt oder an etwas anderem.

25.10.2010 16:18 • #8


Katha389

Katha389

29
8
Hey ihr

Also unsere macht des auch ab und zu mal, aber wenn wir ihr dann die Krallen weng stutzen macht sies nicht mehr.
Aber dadran wirds wohl nicht liegen wenn du schon beim Tierarzt warst. Des mit den Socken ist aber ne gute Idee würd ich auf jeden Fall mal ausprobieren...

Liebe Grüße
Katha

25.10.2010 16:27 • #9


Cessi

Cessi

811
19
47
5
Also ich denke die machen das nur weil den Hunden etwas stört. Vielleicht sind die Krallen ja doch zu lang?
Unser hat z.B. Wolfskrallen und wenn diese zu lang sind, beisst er sich die auch ab bzw. kürzer.

LG

25.10.2010 17:42 • #10


*Bella*

376
38
16
also ich würde Mary poppins zustimmen!

Habe mich in letzter Zeit viel mit Angst und traum etc. bei hunden beschäftigt und dazu auch das Buch von Martin Rütter ( der angesprochene Hundeprofi) gelesen. Ausserdem habe ich ein Seminar einer seiner Coaches besucht.

das Geknabber an Pfoten und und Krallen ist meistens ein Zeichen von Angst oder Unsicherheit. Wie alt ist dein Schnuffi denn? Rasse? Männlein oder Weiblein? Irgendwelche aufregneden Erlebnisse oder Umstellungen in letzter Zeit? Hast du vielleicht nen neuen Freund, oder keinen mehr?

Hunde nehmen sooooo viel wahr und reagieren zum Teil auf für uns ganz banale Kleinigkeit.

Ich kann dir Martin Rütter und seine Truppe nur wärmstens empfehlen!

25.10.2010 17:56 • #11


Sandra´s Beauty Nails

Sandra´s Beauty .

416
29
17
was mir noch einfällt, vielleicht jucken die zähne und es lindert den druck der nachwachsenden zähne.
meine hunde machen es auch manchmal aber nie so das ich mir sorgen machen müsste.
meine hören auch auf wenn ich sag "nein"
mein grosser leckt immer zwischen den zehen bis er rot wird und ich hab gemerkt das er wund ist. hab ihm dann ne salbe drauf socken und gut war.
meine lassen alles dran was ich ihnen rauf tu.

25.10.2010 19:09 • #12


Nailartforum

Nailartforum

6
1
Also ich habe auch 2 Hunde, mein Großer macht das wenn er lange weile hat, besorg dir aus dem Tierladen Knabberstangen, Ochsenziemer, damit er was zutun hat, das kann helfen.

25.10.2010 19:25 • #13


stephanie1983

stephanie1983

1043
89
3
jo, macht der hund meiner eltern auch aus langeweile.
der leckt und beisst sich dann die ballen blutig wenn er nich "ausreichend" beachtet wird...

der tierarzt hatte meinen eltern auch ne flüssigkeit gegeben, aber das hat ihn groß nich gejuckt. da haben sie ihm die pfoten mit kaufmanns kindercreme eingecremt und socken drüber gezogen, da er verbände abgebissen hat, socken aber komischerweise nich...

er ist jetzt 9 jahre und machts zeitweise immernoch. bekamen es trotz extrem- beschäftigung nich raus aus ihm.

26.10.2010 07:18 • #14


Schubsi

Schubsi

93
3
hi, muss mich jetzt auch mal einmischen. ich habe auch zwei hunde. ich hatte mal mir bücher gekauft und habe die jetzt noch mal durchsucht. denn da steht zum Beispiel was von Allergien die ein hund auch haben kann. denn meine shi tzu dame hatte das am anfang auch gemacht, aber jetzt gehts wieder. sie hatte eine vitaminspritze bekommen und danach gings weg.

26.10.2010 13:56 • #15











Verwandte Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag

Haustiere