Menschliche Fingernägel ankleben?

"

Small Talk, Plauderecke & Offtopic

" FrenchNails, 17.03.2017 11:37.
FrenchNails

FrenchNails

7
4
1
Ich frage mich gerade: Gibt es ein "natürliches" Pendant zum künstlichen Nagel? Ähnlich Echthaar- ggü Kunsthaarperücke.

17.03.2017 11:37 • #1


Tedi

6
1
Hm, ich glaube bei Nägeln wäre das schwierig, da sie evtl. verrotten? Sicher bin ich mir da aber nicht

17.03.2017 19:08 • #2


Unikum

Unikum

142
2
2
54
Moin
Würde sagen die Ernte der Nägel wäre der schwierigste Teil. Länge und Form wären denn , Zufalls Pakete , ne Art Lotterie .

Gruß Martin

17.03.2017 22:17 • #3


jane-doe

jane-doe

5695
158
7
1454
Das natürliche Pendant zum künstlichen Nagel ist der Fingernagel (sonst gibts da bis jetzt meines Wissens nach nix) und damit ist jeder gesunde Mensch eigentlich eingedeckt.... wenn er pfleglich damit umgeht.

Nachdem Nägel am Körper wachsen und von diesem auch versorgt werden müssen, dürfte deine Frage in Richtung Klontechnik gehen, da ich damit aber nicht sehr bewandert bin, lass ich es lieber, da zu spekulieren.
Möglich ist das bestimmt...diese Ersatzteile dürften dann aber verflixt hochpreisig sein oder werden.
Siehst du ja schon daran, wieviele Tips mancher ausprobieren muss, bis die optimale Form, Breite, Spannung usw. gefunden wird, die zum eigenen Nagel passt.
Wenn das jetzt mit extra gezüchtetem Zellmaterial hergestellt werden muss, na ich weiß net.
Und dann auch noch die Klebetechnik - wie sollen die halten? Mir fällt grad kein natürlicher, körpereigener Stoff ein, der die dann halten soll. Na ja, Saugnäpfe wie die Kalamari beim Griechen vielleicht? (Ironie gleich wieder ausgeschaltet ;-))
Tja und auch wenn es das gäbe, dann biste genau soweit, als wenn du dir die Drogeriemarkt-PlastikTips holst und per Nagelkleber aufpappst. Wenn du Glück hast, hält er "ein paar Tage" und dann hängt er in deiner Strumpfhose oder im Jackenärmel.
Warum und weswegen das so ist, erläutere ich jetzt hier nicht, das kann man wirklich hier in diversen Themen und Beiträgen selber suchen und nachlesen.

Die Methode, die Unikum anspricht - igitt, bääh, pfui - lass ich mal aussen vor....
Da fallen mir diverse Filme über kranke Serienmörder wie Hannibal Lector oder Episoden von CSI oder so ein ----- nee, danke....
Aber: wieder das gleiche Ende wie oben - wie sollen die Dinger dann halten?

Ich hab mich jetzt auf deine Frage eingelassen, obwohl ich sie eigentlich für nen Joke halte, aber sei es drum.

Um zum Ende zu kommen, wozu sollte das Prozedere denn gut sein?

Hat man Fingernägel, erübrigt sich die Frage, denn verstärken muss nicht sein.
Darf ja auch mancher nicht - also wenn sie nicht stabil sind, kurz halten und gut isses.

Hat man keine oder zerstörte Fingernägel (z.B. bei schweren Erkrankungen, oder auch als Extrembeisser) und will aber welche, gibt es die Kunst oder das Handwerk des Nageldesigns, die in diesen Fällen mit Nagelprothetik oder Modellage helfen können. Halt mit Chemie, das ist den Probanden dann aber egal, Hauptsache, da ist wieder ein Nagel.

Will man keine Chemie auf den Nägeln oder der Nagelplatte, dann läßt man es.
Will man ein gutes Gewissen und künstliche Nägel, kann man dasselbe mittlerweile mit Bio- oder VeganGel beruhigen.

Ich hoffe, ich hab nichts vergessen - ansonsten melde ich mich nochmal :-)

LG Jane

18.03.2017 00:22 • #4











Verwandte Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag

Small Talk, Plauderecke & Offtopic