Mit Tipkleber Dappndishglas angeklebt

"

Tipps & Tricks

" 99alice02, 18.01.2017 15:35.
99alice02

99alice02

21
7
3
4
Hallo.
Ich hab mir vor ein paar Tagen Tips ankleben wollen, und der Kleber war verstopft. Dann hab ich mit was reingestochen und es ging nochimmer nix raus. Dann hab ich den Kleber (es is keiner mit pinsel) verkehrt in der Luft gehabt im Mund und hab draufgebissen und der ganze Kleber is herausgeronnen auf meinen glastisch (in der Mitte is glas, der rest ist echtholz, zum Glück is es nur aufs glas geronnen). Und dann natürlich auch auf meine Finger und es wurde sehr heiß. (wieso wird das eigentlich heiß? Benutze den Kleber von Juliana nails.) Dann wie ich fertig war wollte ich alles wegräumen... Und Was is? Das glas fürs liquid pickt fest! Es pickt wirklich bombenfest, Mama, freund, Papa alle haben probiert an dem glas zu ziehen, es zu drehen und und und... Es funktioniert nicht. Ich hab auch keinen Tiplöser leider.. (oder besteht Tiplöser aus aceton? Weil ich hab aceton).
Bitte helft mir ich will das nicht da picken haben das glas, das stört und ich kanns jetzt nichtmehr putzen... Danke und LG :D ( ich Beiß eh nicht mehr auf dem Kleber, aber es ging nichts raus, aber ich brauche den )

18.01.2017 15:35 • #1


Unikum

Unikum

142
2
2
54
Moin
Echt Pech . Nun die Frage : Die Oberfläche der Tischplatte besteht die aus Melaninharz oder evtl. Holznachbildung ( Kunststoff ) . Bei Kunststoff und Melaninharz kannst du mit chemischen Produkten beigehen. Aber bei den meisten Klebern wenn sie ausgehärtet sind kann man nur noch mechanisch beigehen. Ist das Lösungsmittel einmal draußen bekommst du es schlecht wieder untergemischt. Dann könnte man das Glas auch noch stark erwärmen mittels Heißluft, da einige Kunststoffe bei Wärmezufuhr wieder weich werden.

Bei Echtholz oder Funier würde ich von der Chemischen Keule abraten da diese Flächen meist Lackiert sind und du würdest die Oberfläche noch mehr schädigen

Gruß Martin

18.01.2017 15:59 • #2


jane-doe

jane-doe

5695
158
7
1454
Tiplöser besteht zum grössten Teil aus Aceton. Kannst also das Glas mit Aceton einweichen, nur - Aceton ist sehr flüchtig.
Du wirst also längere Zeit sitzen und immer wieder Aceton nachschütten müssen.

Wenns mein Tisch wäre, würde ich Öl drumherum verteilen.
Das dauert einige Zeit, aber das Öl kriecht unter den Kleber und löst ihn. Nicht von jetzt auf nachher, aber besser als daneben zu sitzen und die Acetondämpfe einzuatmen wäre das allemal.

LG Jane

19.01.2017 01:53 • #3


99alice02

99alice02


21
7
3
4
Zitat von jane-doe:
Tiplöser besteht zum grössten Teil aus Aceton. Kannst also das Glas mit Aceton einweichen, nur - Aceton ist sehr flüchtig.
Du wirst also längere Zeit sitzen und immer wieder Aceton nachschütten müssen.

Wenns mein Tisch wäre, würde ich Öl drumherum verteilen.
Das dauert einige Zeit, aber das Öl kriecht unter den Kleber und löst ihn. Nicht von jetzt auf nachher, aber besser als daneben zu sitzen und die Acetondämpfe einzuatmen wäre das allemal.

LG Jane


Danke. Wäre Sonnennblumenöl da geeignet? Weil Nägelöl wär mir zu schade:/

19.01.2017 19:05 • #4


jane-doe

jane-doe

5695
158
7
1454
da geht jedes Öl, nur zu dickflüssig sollte es nicht sein.
LG Jane

20.01.2017 09:30 • #5


Unikum

Unikum

142
2
2
54
Moin
Da bin ich ja gespannt ob das funktioniert. Denn das kenn ich gar nicht, sollte es klappen ist das wirklich ne gute Alternative zu den ganzen chemischen Keulen. Sei so gut und berichte.
Gruß Martin

20.01.2017 14:17 • #6


jane-doe

jane-doe

5695
158
7
1454
das geht - selbst schon gemacht :-)
LG Jane

20.01.2017 17:12 • #7


Unikum

Unikum

142
2
2
54
Man lernt immer noch dazu. Danke
Gruß Martin

20.01.2017 18:51 • #8











Verwandte Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag

Tipps & Tricks