3

Modellage mit Fiberglasgel

"

Fiberglas Nägel & Misch-Techniken

" happygirlever, 27.01.2016 20:38.
happygirlever

happygirlever

135
15
1
26
Huhuu :)

Also habe mich viel hier durchs Forum geklickt, habe leider nur recht ältere Beuträge zu dem Thema gefunden, als man noch Fieberglasstreifen benutzt hat.
Daher würde ich sehr gerne aktuelle Erfahrungen zum Thema Fieberglasgel hören.
Mich würde interessieren:
1.Wie läuft so eine Modellage da ab (kann man das wie ein 1-Phasengel verwenden), oder braucht man zusätzliche Gele?
2. Ist da wirklich Acryl drin, wenn ja ist das sehr schädlich?
3. Ich hab sehr dünne, weiche und brüchige Nägel; normale Gelmodellage haftet kaum länger als ein paar Tage, wäre da Fieberglas dann zu empfehlen? (hab gelesen, es haftet gut und soll fest sein, also gut für weiche Nägel)
4. Hatte überlegt mir das von Nailclub Berlin zu holen, hat da jemand Erfahrungen mit?

Bin blutiger Anfänger, also Danke für euere Hilfe ;)

Hab das "Fieber" mal gesenkt.....

27.01.2016 20:38 • #1


Ginger

Ginger

7815
98
59
2569
erstmal 1 sache: es heißt "fiberglas", hat nichts mit fieber zu tun :wink:

und dann darfst du es nicht verwechseln: es gibt
- eine modellage mit fiberglas
- eine mit fiberglasGEL

die modelalge mit fiberglas- oder seidengewebe hat nichts mit dem gel zu tun!
hierbei wird (kurzform) ein gewebestreifen auf den nägeln angebracht, mit hilfe von einem kleber und aktivatorspray "gehärtet" (wie z.b. beim modellbau :lol: )

und daaaann gibt es eben noch fiberglasGEL, das heißt, da sind kleine partikelchen des gewebes im gel. die sieht man nicht wirklich, aber dadurch wird das ganze etwas härter als "normales" gel.

zu deinen fragen: mit acryl hat das nichts zu tun. und selbst wenn es so wäre: acryl ist nicht schädlich :wink:

da fiberglasgel härter wird, als normales gel, ist es für sehr weiche nägel eher nicht so gut geeignet! es könnte zu starr sein! du kannst es natürlich ausprobieren, aber eine garantie gibt es nicht, dass es besser hält.

wie in deinem anderen thema schon erwähnt, gehe ich auch davon aus, dass es wohl eher an der mangelnden naturnagelvorbereitung liegt, dass es bei dir nicht hält!

27.01.2016 21:08 • #2


happygirlever

happygirlever


135
15
1
26
Okay cool danke!
Ja werde die naturnagelvorbereitung nextes Mal noch genauer durchführen.
Aber angenommen, dies ist nicht das einzige Problem, habe ich oft gelesen, das Leute mit so Nägeln wie ich genau dasselbe problem hatten, dass man das Gel einfach so abziehen kann. Da wurd auch fiberglas empfohlen, aber vllt muss man auch einfach individuell probieren.
Aber habe oft gelesen, auch von Experten, dass für weiche Nägel gerade so Fiberglasgel geeignet ist, da es dick wird. (Und für dicke nägel elastisches gel)
Hab da keine Ahnung, les nur so viel unterschiedliches das verwirrt soo..
Danke jedenfalls :)

27.01.2016 22:35 • #3


Ginger

Ginger

7815
98
59
2569
Zitat von happygirlever:
Aber habe oft gelesen, auch von Experten, dass für weiche Nägel gerade so Fiberglasgel geeignet ist, da es dick wird. (Und für dicke nägel elastisches gel)


:?: das verstehe ich jetzt nicht :nixweiss:
was soll das heißen, dass es dick wird?
normalerweise kann man es etwas dünner auftragen, als andere gele, weil es eben etwas härter / starrer wird.

und genau aus diesem grund ist es für dünne, elastische, weiche nägel nicht so gut, weil eben das starre gel nicht zum elastischen nagel passt, es macht also die bewegungen des elastischen nagels nicht so mit - eigentlich ganz logisch, oder :wink:

und nochmal: wenn man eine modellage "enfach so abziehen" kann, dann liegt das an falscher vorbereitung. wenn die nicht stimmt, dann lässt sich auch fiberglasgel so abziehen.

28.01.2016 01:02 • #4


spotzal

spotzal

2112
64
22
1182
du meinst dass es bei haftungsschwierigkeiten empfohlen wird... dann nimmt man das fiberglasgel in einer hauchdünnenschicht als haftungsschicht .. und danach kannst du jedes andere gel auch für den aufbau verwenden...

aber das wird nicht die lösung auf dein problem sein!
probier es erstmal mit naturnagel vorbereitung.. UNSICHTBARE nagelhaut mit dem propusher zurückschieben und den nagel anmattieren, staub GRÜNDLICH entfernen und dann modellieren.. schau mal obs dann besser wird. wenn nicht verwende mal einen dehydrator und / oder einen ultrabond.. ;)

28.01.2016 06:26 • x 1 #5


Nero

570
2
2
284
Hallo, prinzipell arbeite ich am liebsten mit Fiberglasgel, da es bombe haftet, dünn oder dick aufgetragen werden kann. Wird es mal heiss ist es auch egal, da nimmt man die Nägel kurz aus der Lampe.
Wenn das Gel nicht zum Nagel passt, habe ich festgestellt, führt.das zu richtigen Spannungen auf dem Nagel. Manchmal betrifft das auch nur einen Nagel.
Für kurze Nägel finde ich es super, eben weil man sehr dünn arbeiten kann.
Wenn du also die Nagelvorbereitung sehr gut beherrschst, probier das Gel einfach mal aus. Massiere eine dünne Schicht gut ein, benutze Make Up Gel, French was du willst und für den Aufbau wieder Fiberglas, zum Schluss musst du natürlich versiegeln.
LG

28.01.2016 10:06 • #6


happygirlever

happygirlever


135
15
1
26
Ahh okay, danke Ihr Lieben, jetz ist es etwas klaer geworden mit dem Fiberglas!
Dann werde ich nochmal mit dem Gel, das ich jetz habe probieren, und den NN besser vorbereit, aber hab so ne Ahnung, dasses trotzdem nicht hält.
Was genau macht den dehydrator oder so ein ultra bond? Benutze sonst Primer weil ich dachte, das hält dann gut..

28.01.2016 17:33 • #7


Ginger

Ginger

7815
98
59
2569
- dehydrator entfernt mögliches fett und feuchtigkeit von der nagelplatte.
- haftvermittler / bonder (säurefrei) ist wie eine art doppelseitiges klebeband und hilft, dass das gel besser haftet
. primer (mit säure) ätzt quasi die nageloberfläche an, damit das gel besser "greift". naja, und das ist eben nicht so dolle :wink:

dehydrator kann nie schaden, kann man immer nehmen. wenn man mag, auch den haftvermittler. primer würde ich eher nicht empfehlen.

28.01.2016 18:02 • #8


happygirlever

happygirlever


135
15
1
26
als dehydrator kann man ja Alkohol nehmen, habe ich gelesen, also Isopropylalkohol. Dann erde ich das mal versuchen.
Und vielleicht muss ich mir mal neue Gele suchen, vielleicht doch ein 3 Phasensystem, wenn ein Bonder so hilfreich ist. Gibts da spezielle zu empfehlen?

28.01.2016 18:27 • #9


Solaria

Solaria

1895
38
5
814
Nein, Dehydrator ist immer eine 50/50 Mischung aus Isopropyl und Aceton.

Als Bonder ganz gut war immer der Protein Bond von Young Nails, aber an den kommt man in Deutschland momentan nur sehr schlecht dran. Mit anderen Marken habe ich leider noch keine Erfahrung.

28.01.2016 18:41 • #10


happygirlever

happygirlever


135
15
1
26
okay, vielen Dank für die antworten!
Dann muss ich mich mal durchtesten.. hmpf

28.01.2016 19:30 • #11


spotzal

spotzal

2112
64
22
1182
ich hab den ultra bond von beautynail. bin ich ganz zufrieden damit.. lyninails glaub ich schwärmt von dem von trend nails..

28.01.2016 19:33 • #12


happygirlever

happygirlever


135
15
1
26
Danke @spotzal ! ich werd mich dann mal durchlesen :D und mal sehen, was ich wie nehme, bin noch recht verwirrt!

28.01.2016 19:41 • #13


happygirlever

happygirlever


135
15
1
26
Aber dieser ultra bond, das sieht ja auch aus, wie ein primer, also flüssigkeit? ich dachte, da wäre ein haftgel besser? :nixweiss:

28.01.2016 19:50 • #14


spotzal

spotzal

2112
64
22
1182
wie gesagt: ultra bond ist ein haftvermittler.. das ist eine flüssigkeit, die dann auf dem nagel wie ein doppelseitiges klebeband wirkt. das machst du nach der naturnagel vorbereitung und dem dehydrator... danach kannst du dann mit haftgel weiter machen (:

28.01.2016 19:51 • #15










Verwandte Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag

Fiberglas Nägel & Misch-Techniken