41

Naildesignerin - leicht verdientes Geld?

Lola2014

Lola2014

16
3
Hallo Ginger,

ich kann dich verstehen und es liest sich auch widersprüchlich, aber.....

Also ich führe meine Selbständigkeit ohne große Schulden. Meine Reinigung werde ich weiter machen um meine Fixkosten zu decken und meine Schulungen/Produkte zu finanzieren.

Meine Reinigung läuft am Vormittag und das Nageldesign Nachmittag/Abend, dann wann die Leute zu Hause sind. Ich möchte tagsüber nicht Däumchen drehen und mich unter Druck setzen, wie ich es mit dem Geld machen soll.

Ich muss auch erst mal einen Kundenkreis aufbauen und die komplette Naildesign-Ausbildung geht nicht von heute auf Morgen und braucht seine Zeit - ich möchte es langsam und in Ruhe angehen, ohne Stress, Druck etc. denn dann geht der Schuss nach hinten los.

Auch meine Konkurrenz schläft hier leider nicht und ist schon seit vielen Jahren hier auf den Mark. Wenn man neu auf den Markt ist, dann muss man sich durchbeißen, was nicht so einfach ist, gerade am Anfang.

Aber ich danke trotzdem für deine ehrliche Meinung hier.

08.05.2014 19:56 • #76


ramwale

ramwale

2294
84
94
20
Huhu....

Obwohl ich nur selber an mir modelliere und nicht vor habe damit Geld zu verdienen, finde ich diesen Beitrag sehr gut und ausführlich geschrieben. Als ich vor einem Jahr absolut null Ahnung von Nagelmodellage hatte und noch Nägel machen lies, dachte ich auch...."uuuuch... was das denn? So teuer... da geh ich lieber zum asia studio". Nicht regelmäßig. Wenn die nägel nicht gut waren dann war ich mal in anderen, auch teuere haben mich nicht überzeugt. Da ich überall unzufrieden war habe ich es mir als Hobby zugelegt. :roll:

Aber erst jetzt weiß ich es wirklich zu würdigen und schätzen das es Professionelle Nageldamen mit Schulungen, Erfahrungen und das wichtigste mit Leidenschaft täglich an die Arbeit gehen. Gerade solche nd sollten geschätzt werden. Denn es muss ordentlich bezahlt werden wenn ordentlich verlangt wird. Ich kann auch nicht in ein Levis Store gehen und erwarten das ich die Hose zum Preis vom Asia Markt bekomme. Das finde ich unverschämt. :weinen:


Früher wusste ich es nicht besser. Ich wollte nur günstig da wie oben erwähnt Nägel Luxus sind. Ich habe überall sparen wollen da Nägel nicht wirklich nötig waren ( jetzt kann ich nicht mehr ohne und bin der kaufsucht in online shops verfallen da es so viel Spaß macht). Ich denke viele sehen das so. Die sehen den günstigsten Preis und sind wie hypnotisiert, dann gehen sie hin. Oft kann man sogar ohne Termin gleich da bleiben. Das macht flexibel und kommt vielen gelegen. Hàtte ich das hier vor letztem Jahr gelesen dann hätte ich auch erstmal nachgedacht, es mir zwei mal überlegt wo ich hin gehe und das wichtigste ist... ich hätte Verständnis gehabt. Deshalb sollte weiterhin aufgeklärt werden. Ja... eine super idee ins studio hängen. Wobei ich sagen muss das ich auch schon im super ausserdem studio 70€ bezahlt habe die schlimmer aussehen wie meine modellagen ( und meine haben noch fehler drin, das bekomm ich umsonst, ja zeit und Material abziehen). :?

Ich würde mir auch wünschen das es durchschaubarer wird für kunden zu unterscheiden wer ist wirklich professionell und wer arbeitet in einem Studio mit und hat vielleicht nur eins zwei Schulungen besucht und kaum Erfahrungen. Ich zahl jedenfalls immer gerne wenn ich auch zufrieden bin. Gleiches problem habe ich mit Friseuren. Ich schneide und färbe deshalb auch selbst. Ich wünsche den Profis nur das beste und drücke allen ganz fest die Daumen das ihre Arbeit mehr geschätzt wird. :respekt:

Tut mir leid das es ein Roman wurde.... aber es musste raus.


lg, mona

08.05.2014 21:36 • #77


spacejump

spacejump

1472
70
21
313
@ramwale
ich denke genauso... auch aus unzufriedenheit fing ich an, mir die nägel selbst zu machen... ich mache auch immer noch viele fehler, aber es wird langsam...

wenn ich daran denke, jetzt wo ich mich sehr gut informiert habe, finde ich es zum ko..., wenn von "nageltanten" geredet wird.
viele wissen zuwenig darüber, was alles mit dem nageldesign zusammen hängt.
manche denken immer noch, "...ach diese tussis mit ihren nägeln und dafür bekommen die auch noch geld....son bischen nägel aufhübschen... das kann doch jeder..."
boah, wenn ich sehe, wieviel wissen und können dahinter steckt und wie wenig anerkennung ...

nur die, die einmal in einem guten studio waren und ggf. probleme mit ihren naturnägeln hatten, nun komplimente bekommen, wissen, was eine nageldesignerin für tolle arbeit leistet...

deswegen mag ich es nicht, wenn man diesen beruf / diese berufung mit scheinbar lässigen bezeichnungen abwertet...

hihi....auch n roman... aber das wollte ich auch mal loswerden...

eine nageldesignerin ist nunmal keine nageltante...

(ps: grins... im zuge der gleichberechtigung müsste es dann ja auch "nagelonkel" heissen...)

08.05.2014 21:54 • x 1 #78


ILoveGlitterNail.

7
1
Danke für diesen äußerst Aufschlussreichen Beitrag.
Wenn man das alles so liest ist es auf den ersten Blick schon sehr abschreckend und man überlegt
es sich duzende Male ob man diesen Schritt wirklich wagen soll. Nur ich bin der Meinung, wenn man
für etwas wirklich kämpft und etwas wirklich will hat jeder die Chance das auch zu schaffen.

Ich hab nächste Woche meine Schulung und bis in die Selbstständigkeit ist es noch ein langer Weg
aber ich glaub an mich und werde es definitiv versuchen. Ich werde euch auf jeden fall über meine Entwicklung
auf dem laufenden halten.

Liebe Grüße
Franzii :knuddel:

11.05.2014 14:00 • #79











Nagelstudio, Behörden & Richtlinien