3

Pinsel+Hygiene

"

Nagelstudio, Behörden & Richtlinien

" Flimmerkiste, 26.06.2012 08:48.
Flimmerkiste

Flimmerkiste

4067
76
75
32
Angestrebt durch ein Gespräch gestern im Chat... das altbekannte Thema Einwegfeilen, lag ich abends im Bett und lies das Revue passieren ;-)
Hab da die total schönen Feilen zum Testen gefunden, die sind vom Abtrag und der Handhabung richtig richtig schön.. so eine Rautenform von Emmi... allerdings kostet eine 5,95€
Das ist nat. unter dem bei Aspekt bei jedem Kunden eine neue zu benutzen traurigerweise indiskutabel und wenn ggf nur für meinen Privatgebrauch sinnvoll.
(Suche übr. den link zu den desinfizierten Feilen von sabsi unter der Lupe und find den nicht,weiß wer wo die sind...?)
Gehe ich nun die weiteren Arbeitsschritte gedanklich weiter durch, komme ich aber zu dem Schluß, Propusher und alle anderen Instrumente werden ja desinfiziert/sterilisiert usw....
Aber wie sieht das mit dem Pinsel aus?
Bei Reinigung+Pflege heißte es ja immer wieder... in klarem Gel ausstreichen... Pinselreiniger meiden (macht die Haare bzw. Kleber der Haare kaputt) und gel. in (Kern-)Seifenlauge auswaschen.
Wenn ich es jetzt aber mal "ganz genau" nehme, bekommt der Pinsel mit Sicherheit ja auch Kontakt zum Kunden bzw. Nagel und hat dann ja ggf. auch Bakterien (wie die Feile) an sich, oder hab ich da jetzt nen Denkfehler und die schmeißen wir ja auch nicht weg und sollen ja nicht mit Alkohol da dran...
Klar hat der einen Säuremantel durchs Gel, aber als bakterienrein würde ich das nun nicht bezeichnen...
Es geht mir jetzt nicht um eine Feilendiskussion... aber wo ist eigentl. der "logische" Gegengedanke zum Pinsel? Irgendwie habe ich da grade ein Fragezeichen für mich im Kopf, das macht mich ganz bussig :?
Was denkt ihr darüber?
Sorry lieber Mod..-falsche Baustelle,bitte verschieben in Hygiene oder so...nicht aufgepaßt.. ;)

26.06.2012 08:48 • x 1 #1


jovi1974

jovi1974

550
11
10
Ganz ehrlich, ich mache meine Pinsel sauber mit Cleaner und zum schluss Pinselreiniger (acetonhaltig)
Mit Sterillium desinfizier ich nach jeder Anwendung nachdem ich sie gereinigt habe Pinselreiniger-auch wenn ich nur meine Nägel mache!
Kann aber nicht feststellen das jetzt was anders wäre an den Pinseln...?
Logischerweise haben Kunde und Pinsel Kontakt, d.h. man überträgt Bakterien, Keime ect.
ich kenne kein Nagelstudio dass die Pinsel nach jeder Anwendung entsorgt. Im Gegenteil: es wird nur mit Desinfektionspray eingesprüht und dann kommt d. nächste Kunde! :roll:

26.06.2012 09:30 • #2


Flimmerkiste

Flimmerkiste


4067
76
75
32
Bei der Handhabung kein Problem, aber das ist ja eben nicht die angeratene Verfahrensweise ;-)

26.06.2012 11:19 • #3


alexehexe

alexehexe

100
15
Hi,

danke Flimmerkiste, das geht mir auch schon seit Tagen durch den Kopf.
Erst gestern wieder als ich meinen Koffer ausgeräumt/umgeräumt/sauber gemacht habe.

Lg Alex

26.06.2012 12:08 • #4


SilkeLehmann

132
12
Das ist ne sehr gute Frage.. habe auch gelernt das GelPinsel nicht gereinigt werden sollen... hab mir auch schon den ein oder anderen Pinsel entschärft weil eben doch reinigen musste... die Nail Art Pinsel können das noch verkraften ein paar mal die Modellage Pinsel jedoch leider nicht.

Vielleicht weiß es ja doch jemand von den alten Hasen ?

Ich könnte es nur so erklären.... Pinsel wendet man ja nur auf gereinigten vorbereiteten Nägeln an.. hat sonst auch keinen Kontakt zur Haut.... selbst wenn noch staub in der luft rumwuselt haftet dieser am gel pinsel den ich ja zum schluss gut abstreife....

26.06.2012 14:15 • #5


Xanthara

4908
113
24
Ich reibe meine Pinsel nach dem Arbeiten mit 70 % Iso ab, die wirkt ja auch gleichzeitig desinfizierend. Dann habe ich ein ganz tollen Tip noch bekommen, was meine Pinsel für Farbe angeht.
Da ist ja immer ganz viel Farbe auch nach dem Auswaschen noch drin, der Pinsel wird einfach in Liquid getaucht, und ein Moment quer gehalten, das die Flüssigkeit bis in Zange laufen kann. Danch einfach auf einen Küchenkrepp abstreifen, das ganze eventuell wiederholen, bis keine Farbe mehr rauskommt. Den Pinsel einmal kurz an einen Lippenflegestift abstreifen (nur ein Hauch von Pflege soll auf dem Pinsel sein) und das dann auf der Handfläche mit den Pinsel kurz einarbeiten.
So tolle Butterweiche Pinsel hatte ich noch nie.
Das nun nicht nach jedem Kunden machen, aber Abends nach Feierabend kann ich das jedem nur empfehlen.

Danke mymaus für den genialen Tipp! :bussi:

26.06.2012 16:38 • #6


SilkeLehmann

132
12
interessante idee^^

26.06.2012 17:08 • #7


Flimmerkiste

Flimmerkiste


4067
76
75
32
Also pflegebedingt hört sich das richtig toll an... aber auch hier eingangs der 70% Iso....
Das mein ich ja....meistens heißt es ja das eben nicht machen, nicht gut für den Pinsel... machst es nicht tritt aber der Hygienfaktor auf den Plan... ;-)

26.06.2012 17:08 • #8


Xanthara

4908
113
24
Flimmerkiste, ich werde meine Pinsel nicht 10 Jahre behalten, dann kauf ich mir halt jedes Jahr einen neuen Satz, wenns nötig ist. Meine Pinsel habe ich seid 2010 und die sind alle noch in Ordnung, und ich habe auch Pinselreiniger und Cleaner fürs saubermachen genutz. Ich merke da keine Qualitätsverlust.

26.06.2012 17:12 • x 1 #9


Flimmerkiste

Flimmerkiste


4067
76
75
32
Habe das auch genauso gehandhabt wie du schreibst und war dann eben nur durch dieses:....mach das nicht.... irrtiert und dadurch kam mir dann halt diese Folgefrage in den Kopf ;-)

26.06.2012 17:14 • #10


Xanthara

4908
113
24
So doof ist der Gedanke ja auch nicht, das war ja das selbe wie mit den Nagelbürsten fürs Staubabputzen.

26.06.2012 17:16 • #11


ShugahDeluxe

ShugahDeluxe

5300
99
15
52
Die Nagelbürste kommt bei mir och mit in dn Steri rein. Geht nur mit den flauschigen Pinseln nicht.

26.06.2012 17:18 • #12


mymaus

mymaus

1165
41
5
6
Zitat von Xanthara:
Ich reibe meine Pinsel nach dem Arbeiten mit 70 % Iso ab, die wirkt ja auch gleichzeitig desinfizierend. Dann habe ich ein ganz tollen Tip noch bekommen, was meine Pinsel für Farbe angeht.
Da ist ja immer ganz viel Farbe auch nach dem Auswaschen noch drin, der Pinsel wird einfach in Liquid getaucht, und ein Moment quer gehalten, das die Flüssigkeit bis in Zange laufen kann. Danch einfach auf einen Küchenkrepp abstreifen, das ganze eventuell wiederholen, bis keine Farbe mehr rauskommt. Den Pinsel einmal kurz an einen Lippenflegestift abstreifen (nur ein Hauch von Pflege soll auf dem Pinsel sein) und das dann auf der Handfläche mit den Pinsel kurz einarbeiten.
So tolle Butterweiche Pinsel hatte ich noch nie.
Das nun nicht nach jedem Kunden machen, aber Abends nach Feierabend kann ich das jedem nur empfehlen.

Danke mymaus für den genialen Tipp! :bussi:


gerne gerne liebe xanti... :bussi:
aber zu deinen gelpinseln - arbeitest du die denn dann jedesmal neu ein? :nixweiss:

28.06.2012 11:04 • #13


mymaus

mymaus

1165
41
5
6
Zitat von ShugahDeluxe:
Die Nagelbürste kommt bei mir och mit in dn Steri rein. Geht nur mit den flauschigen Pinseln nicht.

shug...welches steri nimmst du?....bei meinem werden die bürsten wie schrubber nach paar mal einlegen....

28.06.2012 11:07 • #14


Simone2001

Simone2001

727
23
Ich hatte mir anfangs mal einen Pinselreiniger zugelegt, der dann letztlich als Cleaner verwendet wurde, weil daran nichts anderes war als Iso.

Daher reinige ich meine Pinsel immer mit Cleaner. Teilweise auch zwischen 2 Modellageschritten, wenn ich den gleichen Pinsel für anderes Gel benutzen möchte.
Ich möchte z. B. kein Aufbaugel mehr im Pinsel haben, wenn ich Versiegler benutze.

Nach Gebrauch tauche ich ihn wieder in Cleaner und streife ihn auf einer Zelette ab - mehrmals hintereinander.
Und dann arbeite ich sofort Haftgel ein, damit der Pinsel in Form bleibt.

Meine Gel Pinsel haben es bisher gut überlebt. (bis auf eine einzige Ausnahme: den hatte ich mit Seife ausgewaschen :roll: )

Das habe ich bisher eigentlich immer als ausreichend hygienisch gehalten. Dachte ich so ....

LG
Simone

28.06.2012 11:41 • #15










Nagelstudio, Behörden & Richtlinien