5

Shellack und Aufbaugel zusammen verwenden? Stabiler?

happygirlever

happygirlever

135
15
1
26
Oh okay gut zu wissen! :)

05.02.2016 16:01 • #16


darkleia


174
39
3
Ich habs jetzt gerade bei Amazon bestellt, da ich Prime-Kunde bin.
Bei Amazon kostet es 24,95€.
Bei Zoga Beauty kostet es 20,00 + 5,00 € Versand... :D

05.02.2016 21:14 • #17


Bree

Bree

583
12
41
Zitat von darkleia:
Ich habs jetzt gerade bei Amazon bestellt, da ich Prime-Kunde bin.
Bei Amazon kostet es 24,95€.
Bei Zoga Beauty kostet es 20,00 + 5,00 € Versand... :D



Ok,dann ist es ja günstiger,aber ohne Prime nicht. :D

06.02.2016 14:27 • #18


Wasserprinzessin

Wasserprinzessin

93
8
7
32
Hallo,

ich weiß nicht, ob die Frage hier hin passt, aber sie hat auch mit UV-Lack und Gel zu tun. :oops:

Habt ihr schon mal anstelle eines Farbgels UV-Lack genutzt?
Ich habe bei meiner letzten Modellage ao gearbeitet:
- Vorbereitet etc (abfeilen, Nagelhaut, buffern, säubern, primer, etc)
- Haftgel
- Dünne Schicht Aufbaugel
- UV-Lack (2 dünne Schichten)
- Aufbaugel
- Cleaner und in Form gefeilt,
- Versiegelung

Die Versiegelung wird bei mir mit einem Mal unter der Lampe auch nicht richtig fest. :cry:
Das vergesse ich jedes Mal und dann beim Cleanern sieht's natürlich schlimm aus.

Der UV-Lack sieht aber auch nicht so gut aus. Irgendwie verlaufen und es war auch alles so schwammig beim Auftragen.
Wie arbeitet ihr, wenn ihr kombiniert?
Habt ihr weitere Tipps?

Danke schon mal für eure Antworten. :blumen:

26.05.2016 11:26 • #19


Bree

Bree

583
12
41
So weit ich weiß kommt der UV Lack über den Aufbau und dann nur noch versiegeln.

26.05.2016 14:52 • #20


janicka

janicka

2596
24
12
70
Structure Gel habe ich in den USA bestellt. Mit Versand 17,00.
Ich habe mit dem Gel versucht einen Aufbau zu machen, ging leider nicht. Wenn man die Nägel stabiler haben will, muss man nur in dünnen Schichten arbeiten.

27.05.2016 06:09 • x 1 #21


spotzal

spotzal

2173
67
25
1222
wenn du mit dem pinselchen nicht zurecht kommst der in der pinselflasche ist, dann nehm doch einen pinsel den du für farbgele verwendest.. so mache ich das.. damit tu ich mich auch leichter.
auch ist es so, dass du damit dünner arbeiten kannst, weil man weniger lack aufnehmen kann.
somit verläuft dir dann auch nichts in die ränder!

27.05.2016 06:16 • #22


Wasserprinzessin

Wasserprinzessin

93
8
7
32
Zitat von Bree:
So weit ich weiß kommt der UV Lack über den Aufbau und dann nur noch versiegeln.


Achso, also auf den gefeilten Aufbau. Ich hab immer gedacht, dass die schwitzschicht für Uv-lack wichtig ist.
Dann probiere ich das nochmal so.

Lg

27.05.2016 13:25 • #23


Bree

Bree

583
12
41
Zitat von Wasserprinzessin:
Zitat von Bree:
So weit ich weiß kommt der UV Lack über den Aufbau und dann nur noch versiegeln.


Achso, also auf den gefeilten Aufbau. Ich hab immer gedacht, dass die schwitzschicht für Uv-lack wichtig ist.
Dann probiere ich das nochmal so.

Lg



Wenn du dir total unsicher bist deswegen,kannst du auch noch Base drunter machen.Aber eigentlich hatte das auch so geklappt bei mir jedenfalls.

27.05.2016 13:57 • x 1 #24


Wasserprinzessin

Wasserprinzessin

93
8
7
32
Super. Ich werde es ausprobieren. :-)

27.05.2016 14:02 • #25


Confusion

Confusion

12
3
1
Auch auf die Gefahr, dass ich jetzt gesteinigt werde: ich mische den Basecoat mit farblosem Acrylpuder. Das macht ihn zwar etwas schleimig in der Konsistenz, aber dadurch lässt sich der Nagel besser ummanteln und der Nagel wird bedeutend stabiler. Entweder eine Schicht, wenn noch Farblack dazu kommt, oder zwei Schichten plus Topcoat. Funktioniert hervorragend und ist bei mir das Einzige, das mehr als drei, vier Tage hält. Schafft locker zwei Wochen. Ich habe schon alles durch, Gel, fest und flexibel, ablösbar, dauerhaft, Acryl alleine, Fiberglas... nichts hielt länger als eine Woche. Meine Nägel biegen sich quasi drunter weg, viel zu weich.
So klappt es prima. Und kann noch mit Aceton entfernt werden.

15.06.2017 21:04 • #26











Verwandte Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag

Nagellack & UV-Lack