1

Versiegelungsgel/Top Sealer

"

Tipps & Tricks

" lintschi1989, 04.01.2017 09:25.

lintschi1989

21
5
1
Guten Morgen!

Ich hab schon wieder eine Frage :oops:
Ich hab mir jetzt so Versiegelungsgel bestellt in glänzend. Das ist dann ja die letzte Schicht auf dem Nagel oder?
Was sind denn dann diese Top Sealer/Top Coats die in so Fläschchen kommen wie Nagellack? Ist das das gleiche? Brauche ich entweder/oder oder beides?

Danke schonmal :mrgreen:

04.01.2017 09:25 • #1


Ginger

Ginger

8207
104
68
2817
die letzte schicht einer modellage ist die versiegelung.
die kannst du mit einem versiegelungsgel machen, aber jeder shop nennt es eben anders..
top gel, top shine, shining gel, sealer, top seal....und und und... hat immer einen anderen namen. :wink: aber es sollte eben "versiegelungsgel" dabei stehen, damit es das richtige ist.

die meisten haben eine schwitzschicht, wie die anderen modellagegele auch. sie sind meist im tiegel. bei versieglern in der flasche sind es meist welche ohne die schwitzschicht. aber auch das sollte immer mit dabei stehen.

was du lieber benutzen willst, ist dir überlassen, aber du brauchst natürlich nur eins davon :wink: entweder mit oder ohne schwitzschicht.

04.01.2017 12:44 • x 1 #2


lintschi1989


21
5
1
Vielen Dank!
Wieder was dazugelernt! :)

Eine Frage noch: Wird das Versiegelungsgel (das aus dem Pöttchen) dann ganz dünn aufgestrichen?

04.01.2017 16:52 • #3


Nero

576
2
2
286
Man trägt es satt auf, natürlich so, das es nicht in die Ränder läuft. Trägt man es zu dünn auf, gibt es dann gern so matte Stellen, wie weggewischt. Du kannst jeden Nagel kurz anhärten, dann läuft das Gel nicht mehr, vorher mit Rosenholzstäbchen Ränder von überschüssigem Gel säubern.
LG

04.01.2017 17:05 • #4


Ginger

Ginger

8207
104
68
2817
genau, versiegler immer etwas satter autragen. notfalls zwischenhärten.
die versiegler ohne schwitzschicht kann man etwas dünner auftragen, aber es kann auch verschieden sein, je nach produkt. am besten vorher mal testen :wink:

04.01.2017 19:41 • #5


lintschi1989


21
5
1
Was meint ihr denn mit kurz anhärten/zwischenhärten?

Gel grob auftragen, kurz in die Lampe und dann genauer oder...?

05.01.2017 07:14 • #6


spotzal

spotzal

2182
67
29
1229
du musst das gel immer gleich genau auftragen
dann eben ein paar sekunden unter die lampe, so dass eben das gel angehärtet ist und dann kannst du nochmals eine schicht drauf geben..
das dann aber so lange aushärten lassen das es komplett durchgehärtet ist ;)
also schon so zwei bis vier minuten dann
ich nehme die schwitzschicht dann auch gerne mit einem nagelöl ab... dann glänzt es auch nochmal richtig schön =)

05.01.2017 08:14 • #7


lintschi1989


21
5
1
Super danke das merk ich mir!
Das gilt dann ja wahrscheinlich für die Aufbauschicht auch oder?

05.01.2017 11:04 • #8


Ginger

Ginger

8207
104
68
2817
das mit dem zwischenhärten gilt ansich für alle gele, die etwas flüssiger sind. :wink:
bei z.b. standfesten gelen kannst du beruhigt auf alle 5 finger den aufbau machen und dann erst härten, ohne dass was verläuft. bei flüssigeren gelen dann lieber nur 1 oder 2 finger arbeiten, je nach lampe 10 bis 20 sekunden anhärten, dann die nächsten finger. beim letzten finger dann die komplette zeit härten.

05.01.2017 13:01 • #9











Verwandte Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag

Tipps & Tricks