8

Was tun gegen Hornhaut an Fersen?

"

Pediküre & Fusspflege

" Floris, 08.04.2015 18:14.
Floris

Floris

8
2
Hallo zusammen!
Vielleicht habt ihr ein paar Tipps für mich.
Ich habe ein Problrm mit meinen Füssen, gerade jetzt wenn es wärmer ist belastet es mich sehr.
Meine Fersen sind verhornt und trocken, und auch wenn ich regelmässig (min 2 mal die Woche) meine Fersen mit Bimsstein oder einer Raspel bearbeite bekomme ich diese einfach nicht weg.
Ich creme meine Füße morgens und abends ein und habe es auch schon mit einer Tinktur aus der Apotheke versucht die Hornhaut lösen soll, aber die hat auch nichts genützt...
Wenn jemand von euch einen Tipp für mich hat, dann wäre ich tierisch dankbar!

08.04.2015 18:14 • #1


twoAngels

133
19
38
Hallo liebe Floris
Ich benutze immer die Hornhautfeile von German Dream Nails (8,90 glaub ich) die ist ziemlich grob. Dann noch paraffinbad wenn es dir möglich ist und von Colvital gibt es einen super schaum gegen extrem trockene Füße.
hilft bei meinen "problenkinder" super
und was ich an meinen Füßen für eine Erfahrung gemacht habe, aus Zeitmangel, je seltener ich meine Füße mache, umso weniger Hornhaut wurde.muss jetzt gar nichts mehr machen, vielleicht zwei, dreimal im jahr
Vielleicht helfen dir die sachen ja, bei colvital gibt es einige gute cremen, wie ich finde
lg und schönen Abend

08.04.2015 19:41 • #2


Nailart1988

Nailart1988

720
48
23
104
Zitat von twoAngels:
und was ich an meinen Füßen für eine Erfahrung gemacht habe, aus Zeitmangel, je seltener ich meine Füße mache, umso weniger Hornhaut wurde.muss jetzt gar nichts mehr machen, vielleicht zwei, dreimal im jahr
Vielleicht helfen dir die sachen ja, bei colvital gibt es einige gute cremen, wie ich finde
lg und schönen Abend


Die gleiche Erfahrung habe ich an meinen eigenen Füßen auch gemacht. Aber vielleicht legst du dir mal die Hornautreduzierende Creme von Peclavus zu. Ich liebe die Produkte von denen, die sind auch erschwinglich, finde ich.

08.04.2015 20:55 • #3


Floris

Floris


8
2
Danke meine Lieben für eure Erfahrung.
@ two Angels - ich finde die Idee gut: je seltener ich meine Füße mache, umso weniger Hornhaut wurde. Werde diesen Tipp bestimmt ausprobieren.

10.04.2015 23:05 • #4


DieBlondie

DieBlondie

44
4
3
7
Zitat von Floris:
Danke meine Lieben für eure Erfahrung.
@ two Angels - ich finde die Idee gut: je seltener ich meine Füße mache, umso weniger Hornhaut wurde. Werde diesen Tipp bestimmt ausprobieren.


Die Erfahrung habe ich leider nicht gemacht. Je seltener ich meine Füße mache, je mehr werden sie zu Pferdehufen. :(

Ich rühre ja meine Kosmetik selber und habe ein ganz einfaches Fußspray gegen Hornhaut entwickelt. Das ist sehr wirkungsvoll und außerdem im Sommer wesentlich angenehmer als Creme.

Hier mal das Rezept:

15-25 g Urea (Harnstoff)
70 g destilliertes, abgekochtes und abgekühltes Wasser
8 g Propylenglycol oder Glycerin
1 g D-Panthenol
35 Tropfen Milchsäure
10 Tropfen Paraben K
2-4 Tropfen Pfefferminzöl

Die Zutaten bekommt man evt. alle in der Apotheke, ansonsten in Apotheken und Reformhäusern, die Spinnrad Artikel führen oder in Online Shops. Zum Ausprobieren kann man Propylenglycol und D-Panthenol weglassen, die dienen zur Pflege und spenden Feuchtigkeit. Dann die fehlende Menge mit Wasser auffüllen. Urea und Milchsäure weichen die Hornhaut auf, Paraben K ist zur Konservierung. Das Pfefferminzöl gibt Frische, kann man aber auch weglassen.
Anfangs nur 15 g Urea nehmen, jede Haut reagiert anders.

Das Spray mehrmals täglich auf die Fußsohlen sprühen, mit der Zeit reduziert sich die Hornhaut und man muß es nicht mehr so oft anwenden.
Wenn man gerade sehr viel Hornhaut an den Füßen hat, ist es sehr wirkungsvoll, die Fußsohlen eine Stunde vor dem Duschen einzusprühen und Socken anzuziehen. zwischendurch immer wieder einsprühen, die Haut muß feucht bleiben. So weicht die Hornhaut total auf und läßt sich anschließend ganz leicht mit dem Bimsstein entfernen.

11.04.2015 10:30 • x 3 #5


Floris

Floris


8
2
Danke die Blondie für dein Rezept von Fußspray. Klingt interessant. Werde bestimmt mal testen.

14.04.2015 14:28 • #6


Marion Boos

Marion Boos

115
4
21
Das A & O in der Fußpflege ist das eincremen mit der richtigen Creme, geh mal zur Fp. die kann dich dafür bzw. Deiner Hornhaut an den Füßen beraten

23.05.2015 20:43 • x 4 #7


Sula

Sula

2544
96
47
1622
kann mich der Meinung von @Marion Boos nur anschließen, eine Fußpflege mit dem richtigen
Beratungsgespräch ist was Tolles.
Bin leider Diabetikerin und gehe zur Podologie, aber dies ist wieder ein anderes Thema.

04.07.2015 22:07 • x 1 #8


RitaMorgan

RitaMorgan

4
Um von Hornhaut auf den Füße zu vermeiden nehme ich das heisse Bad, reinige ich die Füße vom Bimsstein und schmiere ich mit der befeuchtenden Creme.

09.07.2015 13:13 • #9


mimmi23

mimmi23

21
5
1
6
ich habe mal irgendwo ein produckt gesehen gegen hornhaut, das wahren so feuchtücher die man auf die hornhautlegte und mit folie dan 20 minuten einwickelt, dann löste sich die hornhaut gans einfach mit einem plastik schaber. kennt jemand das? oder wo ich so etwas finden kann in einem online-shop ohne GS? Danke

12.07.2015 15:18 • #10


Staubwedel

10
2
Ich habe das selbe Problem.
Zur Zeit versuche ich es mir Cremen, Fussbaden und zwei mal in der Woche Hornhaut rubbeln.
Das Spray werde ich mal ausprobieren.

23.07.2015 08:27 • #11


Nero

576
2
2
286
Du kannst ein Programm starten mit Gehwohl Hornhautcreme, Lipidro Salbe und Schrundensalbe, hilft super und wenn du einen Fräser hast Colvital Schleifer Bit nimmt alles weg. (aber Vorsicht wird schnell heiss) Wenn du selber nicht klar kommst wirst du wohl zur med. Fusspflege gehen müssen, aber bei regelmässiger Pflege schaffst du das auch. Geh mal auf die Seite von Gehwohl, da kannst du in Ruhe nachlesen, wie die Salben angewendet werden. Ich hatte damit bei der Kundschaft beste Erfolge.
Wenn du sehr starke Hornhaut hast, lohnt es sich auf alle Fälle ein Gerät anzuschaffen.
Stehst oder läufst du viel tagsüber? Meist kommt es davon.
LG

24.07.2015 16:55 • #12


spacejump

spacejump

1472
70
21
313
je mehr du die hornhaut bearbeitest, desto schneller wächst sie nach...
keine grobe feile nehmen.
schuhwerk prüfen... die hornhaut verdickt sich gern, wo schutz gegen druck erforderlich ist... ggf. absatzhöhe überprüfen.... weiche einlagen tragen...
öfters mal ein warmes ölbad machen... urea-haltige fußcreme..

hach es gibt so viel zu beachten..
lass dich bei einem podologen beraten...

lg tina

24.07.2015 21:53 • #13











Verwandte Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag

Pediküre & Fusspflege