Der tägliche Kampf bzw. Krampf beim Windelwechseln

NNWY

652
27
1
Ja , meine große war erst mit 3 trocken und meine kleine ist jetzt 2 Jahre und 5 Monate und da geht auch noch nichts. Toilettenaufsatz ist doof und Töpfchen auch. Wir lassen sie auch öfter nackig laufen, aber es nutzt noch nichts, sie merkt es einfach vorher nicht und sie stört es auch nicht wenn sie groß gemacht hat. Gestern erst stand sie im Wohnzimmer und es lief und sie hat es nicht gemerkt, daher denke ich sie ist einfach im Kopf noch nicht so weit. Zähneputzen funzt auch eher schlecht, aber sie durfte sich selber eine Zahnbürste aussuchen (Winnie Puuh) und die findet sie toll und die gibt es eben auch nur zum putzen, und dann mit Liedern oder so ablenken.

14.10.2012 12:29 • #16


Laurana

Laurana

478
25
1
Meine 3 Süssen wurden auch erst mit 3 Jahren bzw. sogar mit 3,5 Jahren sauber.
War anstrengend, aber erzwingen kann man eben gar nichts :)

14.10.2012 12:39 • #17


Jolena

Also ich habe zwei Kinder und muss sagen das beide volkommen verschieden sind und waren mein erstes Kind war sehr ruhig und kein Schreihals hatte nie irgendwelche Probleme, aber mein zweites Kind, meine Tochter war dafür genau das Gegenteil somit hatte ich auch mit ihr Probleme mit dem Windeln wechseln und Zähneputzen. Das war wirklich eine harte Zeit für mich!

25.03.2013 21:12 • #18


Snowfairy19

5
mein kind ist ne ausnahme - in vielerlei Hinsicht (möchte das hier nicht weiter erörtern) .. aber die easyups helfen ihm beim Balance üben und man kann damit auch toll Toilettengänge üben...

26.04.2013 00:54 • #19


sabbi82

sabbi82


1313
69
7
1
Wir haben einfach zu den Easyups gewechselt und im stehen wickeln, nützt ja sonst nix. Töpfchen ist so ne Sache. Er möchte gerne auf dem Toilettenaufsatz sitzen, aber dann kommt nix, naja aber wenigstens mag er schon mal da rauf. Rest kommt denke ich von selber.
Zähneputzen ist an manchen Tagen ok, dann wieder nicht.....wird schon.

26.04.2013 12:30 • #20


QueenBella

174
6
9
Hallo mein erster Beitrag hier im Forum.

Also ich hab auch ein 21monate altes Kleinkind.
Bei mir hat in den schlimmen Phasen geholfen, das ich ihn sauber geduscht habe.
Als er mal schlimmen Durchfall hatte und alles wund war, ging nichts anderes und seitdem hab ich das viel so gemacht und irgendwann konnte ich ihn in Ruhe wieder windeln wechseln.

Das mit dem Zähne putzen hab ich mit ner elektrischen in den Griff bekommen.
Er liebt es und kann so auch selber putzen und ich putze nochmal nach, das ist super.
Irgendwann muss ich ihm die Bürste sogar wegnehmen.

Von anderen habe ich gehört sie haben es mit einem Spiegel geschafft damit die Kleinen sehen konnten was passiert. Oder du putzt ihn und er bei dir.
Ja das erstmal soweit von mir.

31.08.2013 19:12 • #21


StarryEyed

StarryEyed

397
17
1
11
Das liebe Windeln wechseln. Ja, da haben wir es mit unserer Tochter (16 Monate) auch so unseren Kampf. Natuerlich muss sie da durch.
Manchmal hilft es ihr, wenn ich ihr mein verbotenes Handy fuer die paar Min gebe.

Mit dem Zaehneputzen kann ich nicht helfen. Meine Tochter mag es :)

LG Anna

31.08.2013 19:23 • #22











Verwandte Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag

Eltern & Familie