eingerissene Naturnägel mit Fiberglas retten

Martina de Schepper

Martina de Schep.

19
1
Hallo Melli,

man kann das Fiberglas (Streifen) auch ohne Aktivator, Resin etc. verarbeiten.

1 dünne Schicht Gel, anhärten, Fiberglasstreifen reinlegen, andrücken, nochmal härten. Dann etwas Gel über den gesamten Nagel, am besten leicht schwebend auftragen, darauf achten, dass das Fiberglas auch entsprechend mit Gel abgedeckt ist. Aushärten, cleanern, feilen etc.
Hält, bis der Riss etc. rausgewachsen ist. Muss selbst beim auffüllen nicht erneuert werden. Sofern man es nicht mit abgefeilt hat :wink:

Viele Grüße

Tini

15.10.2013 10:45 • #16


Melli25

212
10
1
Danke, jetzt bin ich aber beruhigt, so habe ich es nämlich schon einige Jahre gemacht, ich dachte jetzt, nur in Gel wäre die Faser wirkungslos.

LG
Mel

15.10.2013 11:02 • #17


Shelly-Su

Shelly-Su


31
6
Also die beiden Gele, die Bree erwähnt hat sind wohl soak off Gele - hab ich gelesen - also beide löst man mit Aceton. Wobei das Structur Gel von Harmony scheinbar wesentlich günstiger ist (ca. 20€ ein 15ml Tiegel) und das CND Brisa lite finde ich nur als Starter-Pack zu 100€ und mehr... Strammer Preis. Hab von CND dazu ein Video bei YouTube gefunden. Ist sicher ganz leicht in der Verarbeitung - wie Lack halt - echt toll. Zusätzlich zur Nagelverstärkung vllt auch gut geeignet...
Ich glaub aber wenn ein Nagel tief unten eingerissen ist, dann ist Fiberglasgel mit Fiberglasgewebeeinlage doch die bessere Variante. Leider weiß ich immer noch nicht so recht, welches ich nehmen soll. Hab bei eBay kürzlich mal ein Fiberglas-Set ersteigert - jetzt fehlt mir halt nur noch das passende Gel. Säurefrei - 1 Phasengel - das wurde ja schon gesagt. Gibt es bei eBay da vllt auch eines, das ihr empfehlen könnt? Und brauche ich auf alle Fälle erst noch einen Primer?

Gute N8 Grüße!

15.10.2013 21:26 • #18










Verwandte Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag

Fiberglas Nägel & Misch-Techniken