Paraffin ist nicht gleich Paraffin

"

Maniküre, Naturnagel & Nagelpflege

" Anuta´s-->Mann, 07.12.2007 15:02.

Anuta´s-->Man.

37
11
Hallo,

Ich habe mich zu einem billigem 49.- Paraffin-Gerät überreden lassen :evil:

Dieses komische Orangen fabige/förmige ding aus China hat keine Marke, und ich frage mich ernsthaft ob das CE Zeichen überhaupt vergeben wurde da die 150Watt verbrauch angaben wahrscheinlich auch nicht korrekt sind.

Egal, was mich mehr ärgert ist daß auf einer beigelegter schlechter Beschreibung steht daß das Gerät in 20 Minuten! fertig zum Gebrauch wäre!

Die beiden Originale Paraffin-Klotze waren nach zirka 30 Minuten flüßig, aber das zusätzlich gekaufte 1liter Paraffin schwimme noch über 2 Stunden in dem bereits flüssigem originalem Paraffin!!!

Jetzt würde mich mal interessieren was Paraffin gennant werden darf denn auf der Verpackung steht folgendes:

Inhoud: Paraffine, Petolatum, Parfum, Citronellol, Hexyl, cinnamaldehyde, Linallol, Menthyl ionone alpha iso, CI 16035, CI19140-16035 und keine Angaben in welchen mangen die verschiedenen Substanzen drin vorkommen.

Die Schmelztemperatur von Paraffin (Paraffinum durumPH5.0) aus der Apotheke liegt bei 54,2 Grad.
Das "Schwimmende" Paraffin liegt irgendwie deutlich über diesem Schmelzpunkt, jetzt frage ich mich ob so manches Bad so lange wegen dem höherem Schmelzpunkt des Paraffin´s braucht?

Jetzt ist das eine Paraffin mit dem anderem vermischt also sollte es jetzt doch etwas schneller gehen, aber trotzdem kann ich dieses billiges "Bucht-Gerät" nicht weiterempfehlen da das Paraffin sehr heiß wurde und es trotzdem so lange dauerte bis es flüssig war.

07.12.2007 15:02 • #1


Traumangela

Hallo,

mein Gerät das ich aus dem medizinischen Fachhandel habe braucht vorne weg schon mal gute 3 bis 4 Std. bis das Paraffin geschmolzen ist und eine angenehme Betriebstemperatur von ca. 50°C hat.

Es steht eigentlich in jeder Gebrauchsanleitung das man die grossen Blöcke teilen sollte, bevor man die hinzufügt.

Ich verwende nur das neutrale Paraffin das man in der Apotheke bekommt und das hat einen Schmelzpunkt von 45°.


Liebe Grüsse

07.12.2007 17:23 • #2



Hallo Anuta´s-->Mann,

Paraffin ist nicht gleich Paraffin

x 3#3


Anuta´s-->Man.


37
11
Machst du das Gerät jeden Tag an,
und hast du schon mal ausgerechnet was du da an Strom im Jahr brauchst?

07.12.2007 17:55 • #3


Traumangela

Hallo,

2 von 3 Geräten sind jeden Tag an und werden im Wechsel benützt. Ich mach nicht nur Modellagen, ca. 30 % meiner Kunden sind der Wellness-Maniküre verfallen.

Bei einer ordentlichen Kalkulation ist der gesamte Stromverbrauch auf die Kunden umgelegt, ist ja auch ein Unkostenfaktor, genauso wie das Material das man verbraucht oder Neuanschaffung eines Gerätes.

nur als Rechenbeispiel: angenommen Du hast 120 Stammkunden, die kommen im Durchschnitt 14 x im Jahr also sind das gesamt 1680 mal, Deine Stromkosten belaufen sich auf 2000,-- Euro, also teilst du die Kosten durch die Kundenbesuche und somit entfallen bei der Preiskalkulation in etwa 1,20 auf Strom pro Kunde.

oder wie machst Du Deine Preise ????? Vom drauflegen hat sich noch kein Selbständiger eine goldene Nase verdient.

Liebe Grüsse

07.12.2007 19:17 • #4










Maniküre, Naturnagel & Nagelpflege