5

Kind muss operiert werden, eure Erfahrungen?

"

Eltern & Familie

" KaTe86, 27.08.2014 20:33.
KaTe86

KaTe86

709
78
3
Hallo.

Mein Sohn ist vier Jahre alt. Er würde bereits letztes Jahr zu Halloween operiert, Polypen raus und schnitte ins Trommelfell. Nur leider hat die op nicht das gebracht, was sie bringen sollte.
Eigentlich ist er ständig krank gewesen seit er ein Jahr alt war. Bis wir hier aufs Land gezogen sind. Vorher hatte er alle vier Wochen eine dicke Mandelentzündung und mittelohrenentzündung.
Jetzt ist es so, dass er immernoch über Ohrenschmerzen klagt, schkuckbeschwerden hat. Wir waren bei ganzen vielen hno's. Er hat viel zu große Mandeln. Der Arzt wunderte sich dass er überhaupt noch isst. Nachts habe ich Angst das er erstickt, alle dreiste schaue ich nach ihm. Er schnarcht, gluckst, sabbert, usw. Jedenfalls werden seine ihren durch die zu großen Mandeln nicht richtig belüftet,daher die Schmerzen. Er wird bald operiert. Dienstag ist blutabnahme und dann bekommen wir den Termin. Wir werden drei Tage ins kh müssen. Die Mandeln werden nur teilentfernt. In dem Alter wollen sie ihm diese nicht ganz rausnehmen. Ganz schlimm ist auch der ständige Geruch der Mandeln. Da ekelt man sich als Mutter 😔

Mir ist ein wenig bange. Die erste Polypen op war ganz witzig. Als er dann endlich "besoffen" wurde vom dem sagt konnten wir uns vor Lachen kaum halten. Das ging ja auch ruckzuck. Er hatte danach vier Stunden geschlafen. Hatte dann einen Bärenhunger und dann war alles so als wäre nichts gewesen. War auch ne ambulante op.

Wie sind eure Erfahrungen? Hat eines eurer Kinder auch so eine teilentfernung hinter sich?

27.08.2014 20:33 • #1


Elviangirl

hey, du...

so eine op haben meine kinder zwar noch nicht hinter sich - aber ich kann verstehen, wie du dich fühlst!
mein mittlerer muss bald operiert werden, im november...und er muss dann 10-14 tage im krankenhaus bleiben...ich habe jetzt schon panik davor!
ich kann dir vielleicht nur tröstend mitgeben, dass eine mandel-op heutzutage komplett reine routine ist! das wird so oft gemacht...und ich finde es gut, dass sie noch nicht die ganzen mandeln rausnehmen. sie haben eine funktion im körper zu erfüllen.

ich werde an dich denken und drücke euch feste die daumen! ihr schafft das!

alles liebe...verena ^^

27.08.2014 21:04 • x 1 #2


piccola

piccola

889
6
55
Es ist zwar schon ewig her, aber meine Tochter war auch vier, als ihr die Mandeln (komplett) und Nasenpolypen entfernt wurden. Auch sie hatte von klein auf Probleme, hat ebenfalls geschnarcht, geröchelt und ständig Luftnot. Nur wollten die Ärzte nicht operieren, bevor sie das 4. Lebensjahr vollendet hatte.

Mir ging es dabei wesentlich schlechter als meiner Tochter. Als ich am OP-Tag nachmittags ins Krankenhaus kam, durfte ich sie erst einmal suchen. Sie war von der Kinderstation auf die Frauenstation marschiert. Ich fand sie dann im Zimmer bei 2 älteren Damen, wo sie vorgelesen bekam und sich Eis reinstopfte :lol:

Glaub mir, Kinder stecken das normalerweise sehr gut weg. Wenn ich da an meine Mandelentfernung vor ein paar Jahren denke - oh man, ging es mir dreckig.

Drücke Dir und Deinem Kleinen die Daumen, daß alles gut verläuft.

27.08.2014 21:41 • x 1 #3


KaTe86

KaTe86


709
78
3
Ich bekam meine Mandeln mit 13 raus und mir ging es Auch lange schlecht. Der hno meint, er würde nur einen Fingerhut voll Blut verlieren nach der op (werden ja nur Teilentfernt) und es würde schnell wieder fit sein. Nur das er nochmal ordentlich riechen wird wenn sich die Kruste bildet und dann ablöst .bin so aufgeregt.

Danke für eure Worte :)

27.08.2014 21:49 • #4


sonne_w_75

sonne_w_75

2439
72
286
684
ich kenne es von der med. seite ( bin krankenschwester und war viele jahre auf HNO station). Es ist kein großer eingriff, wird von den kindern unterschiedlich "durchgemacht". Einer leidet 1 tag und dann ist alles gut, der andere verweigert komplett alles ( essen und trinken) und muss an infusion. Wichtig ist aber gut zu trinken ( kalte getränke) und auch essen ( damit gehen die beläge ab). Es wird kalte milch, kakao, eis empfohlen, aber bedenken dass milchprodukte schleimen. ABER bei teilresektion ist alles etwas harmloser, da die wunde kleiner ist. Alles gute!

28.08.2014 08:30 • x 2 #5


KaTe86

KaTe86


709
78
3
danke :) eure worten tun gut :)

er hatte ja die Polypen op gut weggesteckt, als wäre nichts gewesen.

bin so gespannt und aufgeregt wie es nun wird. ärgere mich auch ein wenig, dass die Ärzte das beim letzten mal nicht mitgemacht haben, seit mehr als zwei jahren renne ich mit ihn zu ärzten und möchte das was an den mandeln gemacht wird. meine worte und bedenken wurden immer abgewunken. man hätte sich die zweite op jetzt dann sparen können.

dann kommt noch dazu dass er "knickohren" hat. die kinderchirurgin und hno´s sagten bereits, dass diese vor Schulbeginn operiert werden. nun jetzt ist er fast 5, da möchte ich dienstag nochmal frage, ob man das nicht gleich noch mitmachen kann, sonst renn ich nächstes jahr schon wieder hin und dann folgt eine dritte op :/

28.08.2014 11:49 • #6


Lilly87

Lilly87

1216
92
30
2
Ich wurde auch in KiGa Zeiten operiert. Mandeln und Polypen. Alles gut.

Die Zwillinge meiner Kollegin letztes Jahr beide Teilentfernung. Auch alles gut.

28.08.2014 11:53 • #7


Lululina

Lululina

571
46
11
30
ein bekannter hat mit 36 die mandeln rausbekommen und das lief nicht so gut, paar tage später musste er mit dem notarzt nochmal ins krankenhaus, darauf hin meinte der arzt, dass das bei erwachsenen oftmals der fall ist und die mandelentfernung bei kindern komplikationsfreier ist, daher wird auch oft empfohlen das schon im kindsalter durchzuführen wenn es probleme mit den mandeln gibt.

nach der op wird oft kühles, stilles wasser und wassereis empfohlen, am 2 tag dann schon nudeln und reis mit einer milden soße.

28.08.2014 15:15 • #8


Melli25

212
10
1
Hallo,

meine beiden kleinen hatten das selbe Problem. Ihnen wurde dann ambulant mit einem Laser die Mandeln abgeschält.
Alles ohne Komplikationen verheilt und sie haben bis heute keine Probleme damit.

LG
Mel

28.08.2014 16:04 • x 1 #9


ramwale

ramwale

2294
84
94
20
Huhu...

von mir aus auch alles gute für den kleinen tapferen bub. Meine Schwester hat sie mit 14 raus bekommen und ist am selben Tag aus dem Krankenhaus abgehauen um sich heimlich im laden was zu kaufen. :wink:


lg, mona

28.08.2014 16:41 • #10


KaTe86

KaTe86


709
78
3
Die ambulante teilentfernung übernimmt unsere Kasse leider nicht, daher müssen wir drei Tage ins kh, hab ich eine Lust dazu ;)

Müsste sonst die Kosten selbst übernehmen. 700€ ja danke 😁

28.08.2014 17:24 • #11











Eltern & Familie