Kundenstamm aufbauen, wie mache ich das richtig?

"

Kunden, Marketing & Werbung

" heaven_99, 25.03.2009 12:25.
heaven_99

heaven_99

68
14
7
Hallo zusammen,
da ich mich jetzt selbständig mache bin ich schon schwer dabei einen Kundenstamm auf zu bauen.
Habe mir schon Visitenkarten machen lassen und auch schon 5000 Flyer bekommen, davon habe ich vergangenes WE ca 1500 verteilt.
Auch in Geschäften, Solarien und so weiter ausgelegt....

Nun hoffe ich auf Resonanz, dachte eigentlich das vielleicht sich schon jetzt die eine oder andere Kundin meldet und vielleicht mal anfrägt :cry:
aber leider hat noch niemand angefragt...

Ich betreibe mein Studio ja auf mobile Art bevor ich mir ein Studio mieten kann.
Ist das vielleicht ein Fehler?

Mir ist ja auch klar das nicht jede Frau zur ner Nagelfee geht....

Owei hoffentlich wird das alles :?

Wie habt Ihr das so gemacht?

25.03.2009 12:25 • #1


Heaven

Heaven

1090
101
19
8
Ich habe 99% meiner derzeitigen Kunden durch meine Homepage bekommen.
So wie es ausshieht, ist das tatsächlich die beste Werbung. Neben der Mund-zu-Mund Propaganda natürlich.
Es sollte allerdings eine profesionelle Page sein und nicht so eine, ich sag mal vorsichtig, 0/8/15 kostenlos-Page von Beepworld und wie sie alle heißen.

Eine Domain bekommt man ja schon für wenig Geld. Und das aufbauen geht eigentlich auch ganz leicht mit einem HTML-Programm.

25.03.2009 13:41 • #2


heaven_99

heaven_99


68
14
7
Danke für deine Antwort,
ne Hompage hab ich mir auch schon erstellt und die habe ich auch auf meinen Flyern vermerkt...
kannst ja mal schauen unter:
Brilliantnails.de

25.03.2009 15:38 • #3


Sabsi

15768
144
4
39
Kunden gewinnen über Flyer, HP, etc. ist das eine.................einen Kundenstamm aufbauen dauert länger, denn nicht aus jedem neugierigen Kunden wird gleich ein Stammkunde, das kann mitunter Jahre dauern bis man wirklich davon leben kann und das kann man schaffen wenn man denen ständig etwas neues attraktives bietet, wie z.b. Kundin wirbt Kundin, Prozentwürfeln, Nailart umsonst, kleine Kundengeschenke, ..

Auf Flyer hat man gewöhnlich die wenigste Resonanz, wird oftmals behandelt wie unnötiger Werbekram und landet im Papierkorb.

Eine Idee meinerseits wäre gewesen, dass man drauf einen Gutschein hat 5,-- Euro auf eine Modellage. Allein schon durch den Gutscheinanreiz, lockt man Kunden die man sicher mehr oder weniger erziehen kann, dass es auch Stammkunden werden.

Ich hab bis heute keine HP und insgesamt damals grad mal 100 Flyer verteilt an strategisch wichtige Punkten wie Frauenarzt, Modegeschäft, Blumenladen, Friseur, Bäckerei und bei einigen Banken. Der weitere Kundenstamm hat sich allein durch Mundpropaganda aufgebaut und daran hat sich bis heute nichts geändert, ausser das immer wieder mal ein paar abspringen, weil es ihnen auf Dauer zu teuer geworden ist, dafür aber kommen immer wieder neue dazu.

Liebe Grüsse

25.03.2009 20:21 • #4


LOx3TO

LOx3TO

215
13
@ heaven: Aaaalso ich habe mir grad mal deine HP angeschaut. Man erkennt auf den ersten Blick schonmal, dass du dir Mühe gegeben hast, etwas aufzubauen. Mein Freund hat HP-Design und sowas erlernt, also kann ich dir direkt mal ein paar Tipps geben. Erstens: Du solltest in erster Linie auf Rechtschreibung, wie Kommasetzung und Groß-und Kleinschreibung etc. achten!
Bei der Bildergalerie bin ich mir nicht so sicher ob die Bilder alle von dir sind...? Außerdem sollten alle in der richtigen Größe sein, manche erkennt man nicht, andere sind unscharf...also unbedingt überarbeiten! Schließlich willst du dich in deiner Galerie von deiner besten Seite zeigen!
Was mir noch aufgefallen ist: Du hast dein Zertifikat am 25.03.09 erhaltn und willst schon direkt loslegen mit der Modellage an Kunden ? Ich würde dir raten erstmal zu üben, üben ,üben..wenn Kunden sowas sehn, denken die sicherlich das gleiche: Keine Erfahrung! Und so jemandem möchte man seine Nägel selten anvertrauen..

Ansonsten wünsch ich dir natürlich viel Erfolg mit deinen *hoffentlich vielen* Kunden :D

Liebe Grüße

09.04.2009 21:52 • #5


nailsdesign

nailsdesign

549
22
71
90% meinen Kundinen habe ich durch mundpropagande erworben.Zufriedene Kundin hat mich weiter empfholen, die zweite dritte und..... aber das hat auch gedauert, ich musste viel,viel arbeiten und lernen:-)

10.04.2009 19:12 • #6


Annana

1
Hallo heaven_99,

es ist ganz wichtig, dass Du Dir Gedanken darüber machst wie Du Deine Kundinnen ansprechen möchtest.

Es gibt im Netz viele Hinweise über Zielgruppen, Kundenansprache und so. Schau doch einfach mal nach.

Einen kostenlosen E-Mail Kurs zu dem Thema gibt es hier:

www.blickfang-design.net

Dort findest Du sicher Anregungen.

07.05.2009 20:57 • #7


icefee

Hallo an alle, ich hab mir das mal durchgelesen und die Ideen sind ja wirklich gut, aber was ist wenn man all diese Infos schon durch hat und trotzdem nur zwei Stammkunden die aber sehr zufrieden sind.

Ich habe mein Studio nun seit November letzten Jahres und eine Menge Flyer verteilt, habe eine Internetseite und die Preise sind auch ok - bin günstiger als alle Anderen in der Umgebung und meine Nägel muss man auch nicht nach 14 Tagen auffüllen wie bei den anderen Studios - also was mache ich falsch?

Lg Icefee

25.05.2009 12:50 • #8


freshnails

489
28
43
@ icefee gib uns mal deien Homepage.....

25.05.2009 13:29 • #9


Sabsi

15768
144
4
39
Die beiden Stammkunden ködern mit Bonussystem, das z.B. für jeden geworbenen Kunden, der öfter als 3 x kommt, eine Belohnung gibt (Nailart oder Refill gratis). Kundin wirbt Kundin.
Vielleicht hast Du auf Deiner Seiten zu lange Nägel und zu schrille auffallende Nägel präsentiert, oder es fehlt die Vielfalt der Möglichkeiten die man arbeiten kann.
Nur eckige Nägel locken nur die Jugend an, da kann man beim guten Mittelfeld (zahlungskräftigen Kunden) nicht punkten.

Werbung an gezielten Orten machen.
Billiger wie die Umgebung zu sein, ist kein Argument, das zieht.

Liebe Grüsse

26.05.2009 01:51 • #10


icefee

dachte das darf man nicht so genau eingeben , aber wenns doch geht um so besser :)

lg Icefee

P.S. ich habe sogar ein Bonussystem und eine Kunden werben Kunden System - werde wahrscheinlich jetzt auch noch die Tätigkeit für Hausbesuche mit reinnehmen - vielleicht wirds ja dann was.

28.05.2009 09:43 • #11


freshnails

489
28
43
Hallo Icefee

Achte bei deinen Modellagen mehr auf die Seitenlinien, damit diese nicht so Schauffeln. Ansonsten wurde sauber gearbeitet (ausser bei einem Modell, die NN sehen rötlich aus....)

Die Seite finde ich persönlich, kurz und bündig und auch übersichtlich...

Bei den Preisen weiss ich nicht genau wie die in Deutschland sind jedoch denke ich könnten die Preise evt. etwas tiefer angelegt werden (der Arbeit entsprechend)

Ich habe am anfang 50.- CHF gehabt und geübt...dann anfang dieses Jahr die Preise etwas erhöht, immer meinen Fähigkeiten entsprechend...(das heisst jedoch nicht, dass ich 10 Jahre lang die Preise immer erhöhren werde ;-) ) Bei uns in der Schweiz zahlt man bei einem Nagelstudio ab 120.-CHF aufwärz (wenige die es bereits ab 90.-CHF anbieten)

Mal schauen was die anderen dazu sagen..

28.05.2009 11:21 • #12


icefee

Ja das waren meine Nägel, als ich sie im Studio habe machen lassen - da wurde fast alles runtergefeilt - das waren dann noch die Nachwehen nach dem ich sie mir selbst gemacht habe - ich buffere den Naturnagel nur an - das reicht eigentlich und so hab ich es auch in meiner Ausbildung gelernt.

Danke für Deine Tipps, werde das mal mit den Seitenlinien berücksichtigen.

Lg Icefee

Ach ja was den Preis angeht bin ich noch weit drunter als die anderen, die verlangen so um die 60.- € für eine Modellage (NEU) und die halten nur 14 Tage.

28.05.2009 17:00 • #13


Mäxx

6
1
Meine Kunden habe ich auch überwiegend über meine Homepage bekommen. Das funktioniert aber nur, wenn deine Seite in deiner Region auch relativ weit oben steht, da niemand sich die Seiten auf der zweiten Seite bei Google ansieht. Mich hat dabei eine Werbeagentur Link entfernt unterstützt, da ich von all dem wirklich gar keine Ahnung hatte. Die haben mich aber auch echt weiter gebracht 8)

Liebe Grüße

02.03.2017 12:41 • #14











Verwandte Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag

Kunden, Marketing & Werbung