38

Modellage fällt ab - sind die Medikamente schuld?

"

Gelnägel

" Eileen65, 10.01.2013 21:36.
Eileen65

Eileen65

124
6
1
Hallo ihr Lieben,

ich brauche mal euren fachmännischen Rat, weil ich weiß echt nicht weiter. Ich bin ja noch in der Übungsphase, habe meine Schulungen im letzten Sommer gemacht. Ich habe z.Zt. 4 Übungsmodelle, eine davon erst seit letzten Oktober. Bei der Befragung beim ersten Termin erzählte sie mir das sie Morphiumpatientin ist, zusätzlich nimmt sie noch diverse andere Schmerzmittel. Ausserdem bekommt sie versch. Antidepressiva, da sie an schweren Depressionen leidet und sie ist auch noch schwer Nierenkrank, steht kurz vor der Dialyse. Und ich dachte schon bei mir, das wird spannend.....
die erste Gelmodellage hielt überraschenderweise super und sie kam nach 4 Wochen normal zum Refill. Die zweite Modellage begann sich nach einer Woche vom Nagelbett her abzulösen. Sie telefonierte mir das hin und ich gab ihr selbstverständlich einen kurzfristigen Reperaturtermin, den sie mir allerdings absagte. Sie kam dann geschlagene 3 1/2 Wochen nicht zu mir, weil sie zu dieser Zeit wieder sehr an Depressionen litt. Als sie dann endlich kam war auf fast keinem Finger mehr etwas übrig von der Modellage. Also komplette Neumodellage --- ich erklärte ihr auch nochmal, das es wichtig ist bei Problemen sofort zu kommen, zum einen damit ich`s gesehen hab und zum anderen natürlich um etwas tun zu können. Ich muss dazu sagen, das ich zur Zeit ja kein Geld für die Modellage nehme, weil ich ja noch kein GS habe und ja wie gesagt übe. Diese Modellage habe ich nach einer Woche auch nochmal gesehen, weil sie für Weihnachten eine Lackierung drauf haben wollte. Da war die Modellage auch noch absolut in Ordnung und alles fest. Aber wie ich gerade vorhin von ihr erfahren habe, ist eine Woche später die komplette Modellage von einem Finger abgefallen und nach und nach die anderen wohl auch. Wieder erfahre ich es erst jetzt, was mich schon ein bisschen wurmt.
Da ich jetzt ja wirklich schon lange hier im Forum lese und mich wirklich genau an eure Schritte halte, größten Wert auf wirklich gute NN- Vorbereitung lege und vorallem weder bei mir, noch bei meinen anderen Übungsmodellen solche Probleme habe, stellt sich mir natürlich die Frage ob es an ihren vielen Medikamenten liegt, das die Modellage nicht hält. Und natürlich stellt sich mir auch die Frage, soll ich tatsächlich weiter probieren bei ihr eine haltbare Modellage hinzubekommen und wenn ja, wie stell ich`s an? Dehydrator ist das einzige was ich bisher nicht verwendet habe, würde das helfen? Oder soll ich Fiberglas probieren? Oder soll ich sie besser zu einem anderen Studio schicken? Sie hatte vorher wohl Acrylnägel und damit gab es wohl keine Schwierigkeiten.... mit Acryl kann ich aber nicht dienen.
Ich bin hin und hergerissen, weil natürlich bin ich um jedes Übungsmodell froh. Andererseits ist sie vielleicht einfach für mich als Anfänger ein zu schwieriger Fall und auf Dauer ist es schon auch frustrierend wenn die Modellage nicht hält. Ich merke auch, das es schwierig ist mit ihr Dinge abzusprechen, sie vergisst sie einfach oder redet wirres Zeug --- ich denke das liegt an den Antidepressivas, die sie nimmt.
So ihr Lieben, ich hoffe ihr habt einen Rat für mich, was soll ich tun?

10.01.2013 21:36 • #1


Flimmerkiste

Flimmerkiste

4067
76
75
32
Puuuh..ich bin kein Arzt, aber denke schon das diese Menge der Medikamente und erst Recht die Art der Medis hier auf jeden Fall eine tragende Rolle spielen.
Wenn Acyrl rel. gut bei ihr gehalten hat, ist dein Gedankengang in Richtung Fieberglasgel (mit dem ich ja liiiebend gerne arbeite -Jolifin Wellnesscollection) m.M. nach eine gute Idee, da dies sehr gute Haftungseigenschaften beinhaltet (viele nehmen es daher auch als Haftgel) und sehr stabil ist.
Acryl ist ja rel. hart..das ist Fieberglasgel auf dem Gelsektor auch..
Wenn das nun auch nicht klappen sollte, wäre auch mein Gedankengang...wieder ab zur Acrylmodellage..
Und wenn Du schon in der Übungsphase bist..und du bist irgendwann komplett fit in Gel..dann schließ doch ne Acrylschulung mit an, Du siehst - Bedarf kommt schneller als man denkt ;-)
Und das Amenmärchen über die Schädlichkeit von Acryl können wir ja mittlerweile immer besser ausräumen.
So werden auch meine nächsten Schritte sein im Laufe dieses Jahres.
Drücke Dir dennoch die Daumen das Du es bereits auf dem angedachten Weg in den Griff bekomnmst..

10.01.2013 21:47 • x 1 #2


Isabel82

657
13
5
2
Also dehydrator würde ich eigentlich generell nehmen. Es kann schon sein, das sie für dich ne harte Nuss ist, bzw Acryl besser halten kann- muss aber nicht, denn Medikamente , speziell antidepressiva( schwiemu hat davon sch*** Haare) beeinträchtigen die Haftung sehr wohl. Und du weißt wahrscheinlich nicht, ob sie soviel medis damals bei den Acryl Nägeln auch schon nahm, oder? Entweder du versuchst fiberglas, oder du läßt es bei ihr. Denn leider scheint sie auch noch unzuverlässig zu sein, da wirst du keine Freude haben und nichts draus lernen können, wenn sie mal kommt und dann wieder nicht.

10.01.2013 21:53 • x 1 #3


wild-touch

wild-touch

718
13
2
12
Boah, schwierige Situation.

Aber ganz ehrlich: Wenn es dich stresst, ist es nicht richtig.
Du bist jetzt nicht auf sie angewiesen, du verdienst kein Geld und sie hält sich nicht an die Regeln.

Musst du da selber wissen, ob du "aufgeben" willst, ich würds nicht mitmachen.

10.01.2013 21:54 • x 1 #4


Eileen65

Eileen65


124
6
1
ich danke euch schon mal sehr für eure Antworten!

Problem ist natürlich auch --- ich mag sie sehr gerne, wir haben uns ja über unsere Hunde kennen gelernt und wie Hundeleut halt so sind, wir haben ja auch immer viel zu quatschen :lol: Naja und mein Ehrgeiz ist natürlich auch geweckt, weil ich immer denke, wenn man einen Problemkunden dann irgendwann gut hinbekommt, gewinnt man ja auch an Erfahrung. Mein Nagelbeisserchen hab ich ja auch in den Griff bekommen. Aber wenn ich so Anrufe wie heute hab, könnt ich den Nageltisch als mal aus dem Fenster werfen vor Frust. Und dann merkt man halt auch wieviel Erfahrung einem noch fehlt.

dann werde ich mal zügig Dehydrator besorgen, Fiberglasgel hab ich und wenn es damit dann auch nicht hält kann ich ja immer noch aufgeben.

@ Flimmi,

Acryl will ich unbedingt noch lernen, aber jetzt muß ich erstmal in der Gelmodellage richtig fit werden. Aber ich geb zu, hab mir natürlich Acryl schon besorgt ( nur von Jolifin halt) und rumprobiert. Also modellierfähige Bällchen krieg ich schonmal hin, bloß krieg ich`s auf dem Nagel bzw. Nailtrainer noch nicht schön modelliert. Da werde ich irgendwann mit Sicherheit eine Schulung besuchen, weil mir das Acryl schon sehr gefällt.

10.01.2013 22:10 • #5


hadrahe

630
20
4
1
nur einwerfen möchte: Ich hatte auch eine Kundin, die Morphin nahm, dort hatte ich das selbe Problem! Also nicht verzweifeln!

10.01.2013 22:13 • x 2 #6


wee-wee

wee-wee

3224
11
3
99
Vielleicht sagst du ihr, dass es wichtig ist, dass sie sich an deine Anweisungen hält, um eben die Nägel in den Griff zu bekommen. Wenn sie es nicht tun kann oder will, dann würde ich ihr sagen, dass ich dann nicht mehr weitermachen kann, da das ja nicht Sinn und Zweck der Sache ist.

Ansonsten versuch es echt mal mit Dehydrator und Fiberglasgel. Du kannst ja auch mal eine Hand mit, die andere ohne Primer unter das Fiberglas machen, da es manchmal ohne besser hält.

10.01.2013 22:19 • x 1 #7


Flimmerkiste

Flimmerkiste

4067
76
75
32
Zitat von Eileen65:
ich danke euch schon mal sehr für eure Antworten!

Problem ist natürlich auch --- ich mag sie sehr gerne, wir haben uns ja über unsere Hunde kennen gelernt und wie Hundeleut halt so sind, wir haben ja auch immer viel zu quatschen :lol:
So und an dieser Stelle möchte ich mal was zum Thema "Unzuverlässigkeit" sagen... ich kann mir auch durchaus vorstellen, das die Gute GESUND und ohne diese ganzen Medis ein ganz anderer Charakter ist, ich glaube kaum das die das ganze Zeug aus Langeweile schluckt und soo leichtfertig sind Ärzte mit lauter solchen Sachen ja nu auch nicht-das sind schon ganz schöne Dinger,die die kriegt...man kriegt kein Morphium weil man ein biserl Aua hat oder? Die Frau scheint richtig doll krank zu sein und DAS sollte man immer im Hinterkopf behalten,erst recht wenn Du schriebst,sie vergißt Gesprächsinhalte Minuten später schon.... also immer etwas "menschlich" bleiben...finde ich zumindest. Es macht einen großen Unterschied für mich ob jemand chronisch unzuverlässig oder sooo krank ist.
Naja und mein Ehrgeiz ist natürlich auch geweckt, weil ich immer denke, wenn man einen Problemkunden dann irgendwann gut hinbekommt, gewinnt man ja auch an Erfahrung. Mein Nagelbeisserchen hab ich ja auch in den Griff bekommen.
GUTE Einstellung, sehe ich auch so :P
Aber wenn ich so Anrufe wie heute hab, könnt ich den Nageltisch als mal aus dem Fenster werfen vor Frust.
Versteh ich,aber solche Momente werden noch Einige kommen, das härtet ab ;-)
Und dann merkt man halt auch wieviel Erfahrung einem noch fehlt.

dann werde ich mal zügig Dehydrator besorgen, Fiberglasgel hab ich und wenn es damit dann auch nicht hält kann ich ja immer noch aufgeben.

@ Flimmi,

Acryl will ich unbedingt noch lernen, aber jetzt muß ich erstmal in der Gelmodellage richtig fit werden.
Korrekt... schrieb ich ja auch... eins nah dem anderen...

Aber ich geb zu, hab mir natürlich Acryl schon besorgt ( nur von Jolifin halt) und rumprobiert. Also modellierfähige Bällchen krieg ich schonmal hin, bloß krieg ich`s auf dem Nagel bzw. Nailtrainer noch nicht schön modelliert. Da werde ich irgendwann mit Sicherheit eine Schulung besuchen, weil mir das Acryl schon sehr gefällt.
Hab ich auch gemacht,mit geschenkten Probekids...sollen wir aber nicht, mit "irgendwas" rumexperimentieren,sondern gleich mit GUTEM Material angeleitet arbeiten lernen,sonst gewöhnen wir uns Schrunz an wurde mir gesagt ;-) habs dann auch wieder gelassen und mich als Schustervauf meine Leisten konzentriert...auch wenns reiztb und kribbelt :lol: )

10.01.2013 22:24 • x 1 #8


Isabel82

657
13
5
2
Ach flimmi, das mit der Unzuverlässigkeit meinte ich nicht böse, es ist eine Tatsache, das psychisch Kranke Menschen ihren Alltag oft nicht mehr bewältigen können, so wie sie es tun würden wenn sie gesund wären :nixweiss: . Meine schwiemu ist jetzt schon ein Jahr in Behandlung und die ist randvoll mit dem Zeug, Gott sei dank geht es langsam bergauf. Es ist nur für die ND einfach sehr schwer, da mal am Ball zu bleiben und ein dauerhaft gutes Ergebnis zu erzielen, wenn Termine ausfallen. Das meinte ich damit.

Und nagelbeißen ist ne andere Kategorie als Leute, die so starke medis brauchen. Wenn eileen die Dame behält, dann wird sie den Zustand der modellage hinnehmen müssen, denn die medis werden ja bleiben- für ne Weile zumindest. Vielleicht kann sie ihr ja einfach die Nägel machen, weil es der KD gut tut und sie sich dann mal entspannen kann. Als normales Modell kann man sie jedenfalls schwer behandeln.

10.01.2013 22:37 • x 1 #9


Misses F

Misses F

4489
113
123
51
Ich muss mich da Flimmi auch anschliessen. Sie nimmt wirklich viele Medikamente und sowas kann auf alle Fälle die Haftung beeinträchtigen, da ja Haare und Nägel sowas meist zuerst abbekommen, da sie über die Verbindung von Wurzel zu Blutkreislauf versorgt werden. Und bekannterweise gelangen Medis ja auch in den Kreislauf. Und wenn so viele Medis, wie in ihrem Fall, eingenommen werden, kann es in diesem Kreislauf zu "Störungen" kommen, also bei Modellagen auch zu Haftungsproblemen.
Ich rate dir auch mal einen Dehydrator und Fiberglasgel zu verwenden. Wenn dies auch nicht anschlägt, würde ich auch wieder zu einer Acrylmodellage tendieren. Weil du sagtest ja, das Acryl vorher ohne Probleme hielt.
Aber lass den Kopf nicht hängen, vielleicht schaffst du es ja auch diese Dame in den Griff zu bekommen! :bussi:

10.01.2013 22:55 • x 1 #10


Flimmerkiste

Flimmerkiste

4067
76
75
32
Zitat von Isabel82:
Ach flimmi, das mit der Unzuverlässigkeit meinte ich nicht böse, es ist eine Tatsache, das psychisch Kranke Menschen ihren Alltag oft nicht mehr bewältigen können, so wie sie es tun würden wenn sie gesund wären :nixweiss: . Meine schwiemu ist jetzt schon ein Jahr in Behandlung und die ist randvoll mit dem Zeug, Gott sei dank geht es langsam bergauf. Es ist nur für die ND einfach sehr schwer, da mal am Ball zu bleiben und ein dauerhaft gutes Ergebnis zu erzielen, wenn Termine ausfallen. Das meinte ich damit.
Ich weiß das Du das nicht "böse" meinst :knuddel: - ich finde nur - und ich stehe selber dumm da,wenn man mich versetzt,oder habe Mehrarbeit bei langer Überziehung.. in diesem "speziellen Fall" sollte man beide Augen zudrücken..was man sonst NICHT sollte.
Aber grade die Seele dieser Frau braucht Streicheleinheiten und etwas womit sie sich zumind. ein paar Stunden besser fühlt..das ist manchmal wichtiger als jede Tablette und da sollte man echt nicht sagen..hält sie sich nicht an deine Ansagen... schieß sie ab... was oben stand..weiß jetzt nicht von wem..
Klar versteh ich das aus ND Sicht-würde mich auch ärgern, aber hier wäre mein Mitgefühl wieder größer...
Ja ich weiß, das ist auch nicht immer gut..aber da kann ich nicht aus meiner Haut..
#Ich denke immer, wenn ICH in der Sit. wäre, würde ich mir wünschen das man gaaanz lieb mit mir umgeht ;-)
Und heut zu Tage ist leider immer mehr das Gegenteil der Fall und jeder nur auf seinen eigenen Vorteil bedacht.


Und nagelbeißen ist ne andere Kategorie als Leute, die so starke medis brauchen. Wenn eileen die Dame behält, dann wird sie den Zustand der modellage hinnehmen müssen, denn die medis werden ja bleiben- für ne Weile zumindest. Vielleicht kann sie ihr ja einfach die Nägel machen, weil es der KD gut tut und sie sich dann mal entspannen kann. Als normales Modell kann man sie jedenfalls schwer behandeln.

10.01.2013 23:25 • x 3 #11


Isabel82

657
13
5
2
Na ja, ich würd die ehrlich gesagt auch behalten- und es einfach als "gute Tat" verbuchen, zumal eileen ja Modelle macht und noch kein Geld damit verdient. Bei einer zahlenden KD hat man ja Verdienst, würde aber den Mehraufwand bei Rep. auch weglassen, wenn das meine Dame wäre. Ich denke, aufgrund ihrer Situation ist sie als " normales" Modell eben eher nicht geeignet.

10.01.2013 23:47 • x 1 #12


wild-touch

wild-touch

718
13
2
12
Mag sein, dass ich da wirklich was hart bin und ihr ein wenig gefühlvoller :P

Ich denke, ich würde so ein Modell nicht wollen, wenn es mich zu sehr stresst. Ob nun krank oder nicht. Sicherlich würd ich nicht nach dem ersten "Patzer" aufgeben. Sie ist ja auch als Modell zu Fehlern der ND bereit. Aber ich bin mitlerweile so eingestellt, dass nicht unendliche viele Chancen verteilt werden.
So bin ich. Wäre ich Nageldesignerin, würdet ihr all meine abgeschossenen Kunden bekommen :mrgreen:

Aber da ich nicht ganz gefühlskalt bin wünsch ich einfach mal viel Glück mit dem Modell, auch dass sie gesundheitlich wieder ein Hoch erlebt.

11.01.2013 00:11 • x 1 #13


Eileen65

Eileen65


124
6
1
Guten Morgen,

ich bin gerade auf dem Sprung, möchte mich aber schnell bei euch allen schonmal bedanken. Melde mich heute nachmittag ausgiebig, weil natürlich habe ich noch ein paar Fragen im Gepäck :lol:

11.01.2013 07:04 • #14


Bastelelfe

382
45
2
Zitat von Flimmerkiste:
Ich weiß das Du das nicht "böse" meinst :knuddel: - ich finde nur - und ich stehe selber dumm da,wenn man mich versetzt,oder habe Mehrarbeit bei langer Überziehung.. in diesem "speziellen Fall" sollte man beide Augen zudrücken..was man sonst NICHT sollte.
Aber grade die Seele dieser Frau braucht Streicheleinheiten und etwas womit sie sich zumind. ein paar Stunden besser fühlt..das ist manchmal wichtiger als jede Tablette und da sollte man echt nicht sagen..hält sie sich nicht an deine Ansagen... schieß sie ab... was oben stand..weiß jetzt nicht von wem..
Klar versteh ich das aus ND Sicht-würde mich auch ärgern, aber hier wäre mein Mitgefühl wieder größer...
Ja ich weiß, das ist auch nicht immer gut..aber da kann ich nicht aus meiner Haut..
#Ich denke immer, wenn ICH in der Sit. wäre, würde ich mir wünschen das man gaaanz lieb mit mir umgeht ;-)
Und heut zu Tage ist leider immer mehr das Gegenteil der Fall und jeder nur auf seinen eigenen Vorteil bedacht.



Huhu!

Ich möchte das von Flimmi mal aufgreifen und ihr wirklich Danke sagen (hab zwar den Danke Button geklickt), denn das ist wirklich der Punkt.
Vor einigen Jahren war ich auch in der Situation. Hatte viel verschleppt aus der Vergangenheit und plötzlich an einem Tag, durch eine blöde Situation heraus, ging der Boden unter mir auf und es war vorbei.
Zack! Knall! Peng! Ohne Vorwarnung!
Es war die schlimmste Zeit!
Wirklich, die allerschlimmste Zeit, die ich hatte. Ich war zu nichts mehr in der Lage und ich wollte so viel. Ich wollte weiterhin mich um den Haushalt kümmern, mich duschen gehen, mich ums Kind kümmern. Aber ich war wie an der Couch gekettet. Zu nichts in der Lage. Selbst die Musik (was mir sonst immer half), war mir zu viel!
Mit viel Geduld, Verständnis und Liebe von Freunden (und natürlich Therapie) bin ich da wieder raus gekommen.

Und das brauchen diese Menschen wirklich. Sie handeln nicht aus Boshaftigkeit oder Schusseligkeit. Sie können einfach nicht anders und ich weiß auch, dass es für jeden Beteiligten eine sehr schwere Zeit war.
Aber es hat sich gelohnt. Denn nach 1 1/2 Jahren Psychotherapie bin ich wieder "gesund".
Ich habe das extra in Anführungszeichen gesetzt, weil mir durchaus bewusst ist, dass es mich immer wieder mal packen kann.
Aber in der Therapie lernt man damit umzugehen. Man lernt auf frühe Signale zu achten und sofort zu intervenieren.
Und das ist auch der Grund, warum ich so offen mit meiner damaligen schweren Depression umgehe.
Es ist jetzt lang genug Tabuthema in der Gesellschaft, wie ich finde.

Es gibt aber auch Menschen, die haben einen stärkere oder andere Form der Depression und die haben schlechte Chancen da wieder raus zu kommen. Jemand aus meiner Familie ist nämlich auch betroffen und das seit Jahren. Und ich wünschte, dass dieser Mensch ebenso liebe Menschen um sich hat (und sei es nur eine ND), der dafür Verständnis hat und da ein bißchen auf diesen Menschen zugeht.

11.01.2013 07:18 • x 5 #15











Verwandte Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag

Gelnägel