Schwitzschicht

"

Gelnägel

" Sunny87, 02.12.2007 16:30.
Sunny87

Sunny87

515
48
16
Hallo alle zusammen, ich habe da auch mal eine Frage.

Und zwar habe ich zu Hause die Gele von SNC. Hat einer von euch schon Erfahrungen mit diesen Produkten gemacht. Also ich bin eigentlich sehr zufrieden. Aber ich habe quasi keine Vergleichsmöglichkeiten, weil es ein Starterset war und dazu noch mein erstes.

Naja zu meiner eigentlichen Frage. Bei dem Set war eine Anleitung dabei an die ich mich auch gehalten habe. Dort stand drin, dass man nach jedem Aushärten des Geles (ich habe 3 verschieden Gele : Haftgel, Aufbaugel, Versiegelungsgel und dazu dann French) die Schwitzschicht entfernen sollte und danach den Nagel mit dem Buffer neu anrauen sollte.
Jetzt habe ich aber hier im Forum gelesen, dass es besser ist, die Schwitzschicht nicht abzumachen. Liegt es jetzt an der Marke des Gels, dass man dort die Schwitzschicht abnehmen sollte oder ist das ein Geheimtip;)

Lieben Gruß
Jule

02.12.2007 16:30 • #1


Traumangela

Hallo,

grundsätzlich ist es so, daß man so wenig als möglich cleanern sollte.
In der Praxis ist das unnötige Zeitverschwendung. Das sind gesamtzeitlich gesehen, an die 15 bis 20 wertvolle Minuten die dadurch verloren gehen.

Es ist in deiner Anleitung allerdings auch richtig geschrieben, wenn man die Schwitzschicht entfernt muss man wieder feilen / buffern um der nachfolgenden Schicht wieder eine Anhaftungsmöglichkeit zu geben.

Gerade am Anfang hat man Schwierigkeiten ein buckelfreien Gelauftrag hinzubekommen, deshalb wird in vielen Anleitungen geschrieben, daß man cleanern soll und eben feilen.

Das Feilen hat hier zwei Funktionen.

1. dadurch bekommt man eine glatte Fläche und
2. die Gelschicht wird wieder für die nächste Gelschicht vorbereitet (Anhaftung da eine raue Oberfläche).

Lediglich bei der Naturnagelvorbereitung, also nach dem mattieren darf nicht gecleant werden, da die Naturnagelporen offen sind und somit die Feuchtigkeit in den Naturnagel eingeschleust wird, was beim anschliessend Gelauftrag dann Liftings verursacht, wenn die Feuchtigkeit wieder verdunsten will. Hier reicht es vollkommen aus, den anfallenden Feilstaub mit der Bürste zu entfernen, genau so ist es nach dem Tip kleben, wenn man diesen transparent feilt.

Grundsätzlich falsch ist daher diese Anleitung nicht.

Ich persönlich verwende den Cleaner nur zum Pinsel reinigen.

Liebe Grüsse

02.12.2007 17:08 • #2


Leipzigerin83

Leipzigerin83

47
8
Zitat von Traumangela:
Hallo,

grundsätzlich ist es so, daß man so wenig als möglich cleanern sollte.
In der Praxis ist das unnötige Zeitverschwendung. Das sind gesamtzeitlich gesehen, an die 15 bis 20 wertvolle Minuten die dadurch verloren gehen.

Es ist in deiner Anleitung allerdings auch richtig geschrieben, wenn man die Schwitzschicht entfernt muss man wieder feilen / buffern um der nachfolgenden Schicht wieder eine Anhaftungsmöglichkeit zu geben.

Gerade am Anfang hat man Schwierigkeiten ein buckelfreien Gelauftrag hinzubekommen, deshalb wird in vielen Anleitungen geschrieben, daß man cleanern soll und eben feilen.

Das Feilen hat hier zwei Funktionen.

1. dadurch bekommt man eine glatte Fläche und
2. die Gelschicht wird wieder für die nächste Gelschicht vorbereitet (Anhaftung da eine raue Oberfläche).

Lediglich bei der Naturnagelvorbereitung, also nach dem mattieren darf nicht gecleant werden, da die Naturnagelporen offen sind und somit die Feuchtigkeit in den Naturnagel eingeschleust wird, was beim anschliessend Gelauftrag dann Liftings verursacht, wenn die Feuchtigkeit wieder verdunsten will. Hier reicht es vollkommen aus, den anfallenden Feilstaub mit der Bürste zu entfernen, genau so ist es nach dem Tip kleben, wenn man diesen transparent feilt.

Grundsätzlich falsch ist daher diese Anleitung nicht.

Ich persönlich verwende den Cleaner nur zum Pinsel reinigen.

Liebe Grüsse


Super toller tipp das erklärt einiges....
Ich hatte immer mal ein schlechtes Gewissen wenn ich keinen Cleaner benutzt habe. :wink:

03.12.2007 09:29 • #3


Traumangela

Hallo,

das sind so die kleinen Feinheiten und nur wenn alles aufeinander abgestimmt ist, hält auch eine Modellage ohne nennenswerte Probleme. In den seltensten Fällen ist ein Gel dran schuld, zu 95 % liegt immer ein Verarbeitungsfehler vor, der Rest verteilt sich auf innere oder äussere Einflüsse.

Liebe Grüsse

03.12.2007 16:40 • #4


Punci

Punci

67
24
Hallo ,
wenn Du gar nicht cleanerst, wie machst Du nach der letzten Schicht die Schwitzschicht weg?
Krisz

21.01.2008 18:57 • #5


Traumangela

Hallo,

Die letzte Schwitzschicht wird mit Öl entfernt.

Am besten mit Ölivenöl, das pflegt gleichzeitig noch.

Liebe Grüsse

21.01.2008 21:57 • #6


Punci

Punci

67
24
Hallo ,
das probiere ich mal aus,
Danke Krisz

22.01.2008 07:56 • #7











Verwandte Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag

Gelnägel