8

Himmelsfahrer Nägel

"

Gelnägel

" Night56, 16.06.2019 06:44.

Night56

Guten morgen
als ich gestern beim Kurs war meinte die Leiterin ja da hab ich mir grad das schwerste ausgesucht extreme Himmelsfahrer Nägel am Modell.. (siehe Foto)

Hinten an der Nagelplatte hat es eine Art Dellen und das war etwas tricky den NN zu Buffern an diesen Stellen aber mir wurden da gute handgriffe gezeigt.

Nun wurde ja per Tips gearbeitet und sie zeigte das man die Tips mittig mit einem V einschneidet und anbuffert und die Öhrchen abfeilt und dann anklebt auf dem vorbereiteten NN. Schablone wurde ja nur das anlegen gezeigt.

Die Expertin meinte bei solchen Nägeln seien Tips wohl besser.

Nun wollte ich aus Neugier noch eure Meinung dazu. Was ist besser bei Himmelsfahrer Nägeln? Schabi oder Tips?

Ich würd ja gern wenns geht auf Tips verzichten und nur mit Schabi arbeiten. Ich benutz gern die stiletto schablonen die aussehen wie ein Schmetterling.
Modell Hand NN Himmelsfahrer Nägel in Gelnägel Screenshot_20190616-063746.png
Modell Hand NN
124 50.06 KB

16.06.2019 06:44 • #1


Ginger

Ginger

9626
115
70
4438
Also unter "extreme Himmelfahrer" verstehe ich etwas anderes. Gut, die Nägel zeigen etwa nach oben, aber extrem kenne ich anders.

Ich persönlich bin allerdings der Meinung, dass Tips da an dieser Stelle das absolut falsch wären.
Man muss ja nur mal logisch denken:

- mit Tips mache ich eine Verlängerung auf das "Vorhandene", also das, was da ist die Tips ansich sind absolut unflexibel und haben ihre feste Form. Wenn ich also eine feste Form auf einen nach oben zeigenden Nagel klebe, zeig tder Tip wohin? Genau, nach oben. Es sei denn, man benutzt recht krallenartige Tips. Aber dann passt das doch alles von der Form überhaupt nicht gut, dann wird das ganze ja wie ein Dreieck... hinten wächst es hoch und vorne geht es durch den Tip nach unten, wie mit einem Knick in der Mitte :roll: :lol:

- mit Schablone ist man da völlig flexibel. Die lege ich mir so an, wie ich mag. Sie passt an jeden Nagel, egal, wie er wächst. Wenn er nach oben wächst, kürze ich ihn sehr, passe meine Schablone an und klebe sie so, wie der Nagel später sein soll.

Grundsätzlich sehe ich die Schablone immer als bessere Alternative, weil man einfach viel viel flexibler ist!
Bei Tips hast du eben diese feste vorgegebene Form, da lässt sich wenig draus gestalten. Tips sind ok für perfekte Nägel, wenn alles passt; aber wer hat die schon?! :wink: Meist passt da irgendwas nicht.. die Breite, das Krallen, die seitliche Wölbung, die Längswölbung...

Bei deinen Nägel sehe ich außerdem ein bisschen das "Problem", dass ihr sehr gekürzt habt. Das kann bei Tips dann gern mal zu Spannungsgefühlen auf den Nägeln führen und, im schlimmsten Fall, zu einer Ablösung, weil dann einfach zu viel Spannung auf den Tips / Nägeln ist.

Aber das ist nur meine Meinung und meine Erfahrung.
Es ist deine Schulung und deine Trainerin, sie macht es so, wie sie es für richtig hält.
Eine Frage hätte ich aber noch: warum hast du denn dann die Schulung mit Tips gemacht, wenn du lieber mit Schablone arbeiten möchtest?

P.S.: im übrigen gibt es auch Tips, die schon einen V-förmigen Einschnitt haben. Solltest du doch mit Tips arbeiten wollen, würde ich nach solchen Ausschau halten, da muss sich doch keiner die Arbeit machen, das selber reinzuschneiden :roll: Die haben dann wenigsten den Vorteil, dass das Spannungsgefühl nicht so groß ist, weil sie etwas flexibler sind.

16.06.2019 10:46 • #2


Night56

Also schablonen Kurs gibts es einzeln das wurde im Basiskurs nur kurz gezeigt halt.

Ich dachte es mir eben genau so wie du es erklärt hast ich fand es auch unlogisch auf einen nach oben gewölbten nagel einen Krallen den Tip zu kleben. Gut, es war ja danach sehr kurz die ganze Modellage für mein Modell aber trotzdem fand ich es seltsam.

Ich möchte dann eigentlich nur per Schablone arbeiten da ich selber das Gefühl mit Tips nicht mag auf den Fingern.

16.06.2019 11:01 • #3


Ginger

Ginger

9626
115
70
4438
Zitat von Night56:
Also schablonen Kurs gibts es einzeln das wurde im Basiskurs nur kurz gezeigt halt.


So sieht / macht es halt jeder anders...
Für mich ist Basis vor allem erstmal Theorie! Denn sowas wie Anatomie, Hygiene, Materialkunde usw. ist meiner Meinung nach erstmal wichtiger, als Tips kleben oder ähnliches. Hat man die Theorie abgehakt, dann kann das ganze in die Praxis umsetzen bzw. es wiederholen und "live" zeigen.
Aber wie gesagt, das macht ja jeder anders. :wink:

16.06.2019 11:26 • x 2 #4


Night56

Einwenig Theorie hab ich mir selber angeeignet durch das Forum und durch das Buch das ich beim ersten Wichteln bekommen hatte. :flehan: das ist wirklich super.

Aber den Basis Theorie Kurs werd ich auf jeden Fall auch noch belegen. Erstmal Geld sparen im Herbst meld ich das Gewerbe an und im Nov ist ein French und Babyboomer Kurs geplant :daumen:

16.06.2019 12:20 • #5


Night56

So es sind zwei Wochen rum. Samstag 8uhr geh ich zu meinem Modell. Sie hatte ja noch nie im Leben Gelnägel. Sie sagte einer sei abgeplatzt aber komplett, der ZF. Der Rest hält aber sie sagt, das zwei vermutlich auch bald abfallen. Ich werd am Samstag alles wegnachen und per Schablone arbeiten bei ihr. Ich hoff dann hält es besser. Ausserdem werd ich mein Pily Acrylgel nehmen statt Gel weil es mir zum Arbeiten einfach sympathischer ist. Mal schauen.

27.06.2019 07:24 • #6


MarryBee

MarryBee

396
16
5
535
Vielleicht solltest du die Ursache auffindbar machen weshalb das Material nicht gehalten hat.
Vielleicht liegts am Gel - dass verarbeitete war eventuell zu starr oder zu elastisch. Demnach sollte deine kommende Wahl des Gels nicht an belieben, sondern nach Eigenschaft des Naturnagels gewählt werden.

27.06.2019 09:01 • x 2 #7


Night56

Und was empfiehlt du mir da?

Sie hat nägel die nach oben wachsen, weich und brüchig, reissen schnell ein, sind weich.

27.06.2019 11:28 • #8


YuT666

YuT666

4565
37
2
4663
Zitat von Night56:
Und was empfiehlt du mir da?

Sie hat nägel die nach oben wachsen, weich und brüchig, reissen schnell ein, sind weich.



Ich habe selber auch eher weiche Nägel die gern einreissen und nutze sehr gern elastik Gel...

27.06.2019 12:00 • x 2 #9


Night56

Zitat von YuT666:
Zitat von Night56:
Und was empfiehlt du mir da?

Sie hat nägel die nach oben wachsen, weich und brüchig, reissen schnell ein, sind weich.



Ich habe selber auch eher weiche Nägel die gern einreissen und nutze sehr gern elastik Gel...


Ich nutze bei meinen NN ja auch das Polyacrylgel. Ich hab ähnliche Nägel wie sie: Himmelsfahrer, weich, brüchig und reissen beim kleinsten Ding ein. Deshalb dachte ich an das Polygel.
bis Samstag lässt sich da sowiso nix anderes organisieren. Aber falls es dann mit poly nicht klappt, schau ich mal für so ein Elastik gel

27.06.2019 12:08 • x 1 #10


YuT666

YuT666

4565
37
2
4663
Zitat von Night56:
Aber falls es dann mit poly nicht klappt, schau ich mal für so ein Elastik gel



Das 1Phasengel von der Wellness Collection mag ich auch gern, nehm es aber nur zum verlängern...

27.06.2019 13:14 • #11


shorti100

shorti100

890
19
7
567
Bezüglich Elastik - Gel kann ich dir eines empfehlen, von Jolifin (ich weiß, das ist nicht die hochpreisigste Marke...).
Ich hatte es ganz am Anfang bei so gut wie allen Kunden genommen und es hat sehr gut gehalten.

Gewechselt habe ich nur, weil ICH es beim Verarbeiten nicht vertragen habe (musste auf säurearme Gele umsteigen).

Es ist rosa im Tiegel. Härtet aber klar aus (zumindest habe ich nachher nie eine Färbung beobachtet).

Solltest du noch Lust und Bedarf zum ausprobieren haben, ist das nicht so eine riesen Investition. Du kannst auch nur 5ml kaufen.

27.06.2019 14:54 • x 1 #12










Gelnägel