Längsrillen

"

Nagelkrankheiten

" Gast, 26.01.2008 17:53.

Traumangela

Rillen sind Veränderungen von Nagelform/-struktur und weisen häufig auf eine Schädigung oder Wachstumsstörung hin.
Längsrillen können auf Vitaminmangel, Störungen im Magen-Darm-Bereich oder Entzündungen im Körper hinweisen, bei Rheuma, oft aber liegt es auch dran, dass man einfach zuwenig trinkt (Feuchtigkeitsverlust).

Bei Vitaminmangel kann speziell Vitamin H Abhilfe schaffen.


Viele Krankheiten oder bestimmte Störungen im Körper sind an unseren Fingernägeln zu erkennen. Der Grund: Ist der Körper krank, konzentriert er all seine Energie darauf, schnell wieder gesund zu werden. Die Folge: Unwichtigere Körperteile, wie z. B. die Nägel, werden in dieser Zeit vom Körper sozusagen vernachlässigt – also weniger mit Nährstoffen und Vitaminen versorgt - es bilden sich dadurch Rillen, Flecken oder Risse.

Mit tiefen Längsrillen auf den Nägeln ist nicht zu spaßen. Sie sehen nämlich nicht nur hässlich aus, sondern sind häufig ein Hinweis auf Magen- und Darmprobleme. Also z. B. dauerhafte krankhafte Verstopfung, Durchfall oder Blähungen.

Wer hässliche Längsrillen in seinen Nägeln hat, sollte darum seine Verdauung und seinen Stoffwechsel auf Trab bringen. Umstellung auf ballaststoffreiche, gesunde Ernährung und wenig Süßigkeiten. Sollte auch dass nichts helfen, gilt: unbedingt einen Arzt aufsuchen. Denn Verdauungsprobleme können auch Dauer zu schweren gesundheitlichen Problemen führen.

Feine, regelmäßige Längsrillen sind meist harmlos und möglicherweise ein Zeichen für Flüssigkeitsmangel. Sind Längsrillen besonders deutlich zu erkennen, kann das ein Hinweis auf Stoffwechselstörungen sein. Entweder ist der Säure-Basen-Haushalt nicht im Gleichgewicht oder es bildet sich eine Diabetes-Erkrankung aus.

Längsrillen können auch angeboren sein.

Liebe Grüsse

26.01.2008 17:53 • #1







Verwandte Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag

Nagelkrankheiten