1

Wie feilen ohne Nagelhaut zu verletzen?

"

Tipps & Tricks

" Zwitschermaus, 19.04.2020 12:08.

Zwitschermaus

5
4
Hallo ihr Lieben, ich habe mir am Donnerstag das erste Mal meine Acrylnägel selber aufgefüllt. Leider ist mir an einigen Nägeln das Acryl an die Nagelhaut gekommen. Da das Acryl so schrecklich stinkt (im Studio macht mir das komischerweise nichts) habe ich jetzt einen runter gefeilt und probeweise mit Fiberglasgel gemacht, das soll ja auch gut halten. Mit normalem Gel komme ich nicht klar, da habe ich immer Liftings, egal wo ich sie machen lasse.

Ich schaffe es aber oft nicht zu feilen ohne meine Nagelhaut zu verletzen. So schlimm wie heute war es am Donnerstag nicht, was vielleicht auch daran liegt, dass er ja quasi frisch war.

Gibt es da Tipps.

Anbei ein Bild des Experiments, ich bin nicht ganz zufrieden. Ich habe die Seiten verfeilt, das sehe ich selber und am Nagelbett ist es nicht so schön, da ich etwas Acryl nicht von der Nagelhaut bekommen habe.

Wie sind eure Erfahrungen denn grundsätzlich zu Fiberglasgel? Ist es eine Alternative zu Acryl?

Liebe Grüße

Zwitschermaus

19.04.2020 12:08 • #1


Ginger

Ginger

9972
116
70
4892
Schnelle Frage: hast du deine Feile "entgratet"?
Neue Feilen sind immr sehr scharf an den Kanten, da braucht es nicht viel und man schneidet sich. :wink:
Deshalb geht man mit einer alten Feile vor dem Benutzen immer erst an den Kanten der neuen Feile lang, mit dem Finger testen, ob es nicht mehr scharf ist, und dann kannst du sie ohne Probleme benutzen!

Natürlich kommt es aber auch auf die Feiltechnik an. Versuche immer, die Feile nicht gerade bzw. "platt" zu halten, sondern immer etwas schräg. Ist auch viel Übungssache :D Aber vielleicht helfen dir diese Tipps ja schon weiter!

19.04.2020 14:36 • x 1 #2










Verwandte Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag

Tipps & Tricks