132

Ich suche die, die aus der Umfrage zum Alter fallen

Lillie-Lisa

Lillie-Lisa

12
3
11
Hallo Jane-Doe,

Bin momentan noch beruflich "gezwungen", dezente Nägel zu tragen :motz: , ab September wird sich das aber rigoros ändern! :mrgreen:

Meine Modelle machen's mir scheinbar nach, obwohl einige davon richtig coole Maedchen sind :tanzen:

Bin Jahrgang 55 un begeisterter Nagler! trau mich aber an so vieles noch nicht ran - aber das kommt noch!

Schönen Tag Mädels und Grüße - Lillie-Lisa :zunge:

13.05.2015 08:06 • x 2 #16


spacejump

spacejump

1472
70
21
313
wow... was ihr alles schreibt... top...

ja, die jüngeren generationen haben noch die "strickende oma" und den "filzpantoffel tragenden opa" im gedächtnis, wenn sie an senioren und altersheim denken...

ich mach als erstes ne rollator-disco auf.... und ja, wenn die haare eh schon grau dann sein sollten, dann kommt auch bei mir ne schrille farbe.. und jaa, ich mach den DJ...und die musik schön laut, damit man unser knochen-knacken nicht so hört.

hahaha... ich mag es, manchmal kreativ durchgeknallt zu sein...

angepasste gibt es schon zur genüge... aber das musste ich mit den jahren auch erst lernen...

sodele. traut euch liebe nagelfeen und nagelzauberer...

ich würde mich über noch mehr berichte freuen...

liebe "gebückt-gehend-auaaa-aufrichten-arrgh-aua--krone-gerade rücken" grüße
tina

20.05.2015 14:42 • x 6 #17


janicka

janicka

2596
24
12
70
Ich bin die der Disco dabei. :lol:

20.05.2015 19:06 • x 2 #18


Hands_Angel

Hands_Angel

1489
25
13
158
Super schönes Thema, schön zu lesen wie wohl ihr euch damit fühlt und dass ihr euch in keine Schublade abschieben lasst :daumen:

Ich kann nur von meiner Mama sprechen, Jahrgang 1948, die mit knallroten Haaren auf dem Kopf, lauter Musik und schrillen Klamotten durchs Leben geht. :mrgreen: Nägel darf sie leider nicht tragen (arbeitet trotz Rente noch in einer Imbissküche), die könnten ihr aber auch nicht schrill genug sein hat sie gesagt :D Sie war noch nie angepasst und wird es wohl auch nie sein, das ist auch gut so!
Ich wurde entsprechend erzogen und liebe es jetzt schon die Leute zu verwirren, Pinki-Püppi-Blondine mit ihren langen Nägeln, die dann eigenhändig am Auto rumschraubt, lieber im Dreck wühlt und auf Festivals geht, als auf Mädelsabende mit Sektchen und S. and the City oder Shoppingtouren, das passt für viele Leute nicht zusammen und sorgt für Stirnrunzeln, ich liebe das :mrgreen: Die meisten meiner Kundinnen wollen immer ihren Freund zum Koffertragen schicken (Der Nagelkoffer ist tatsächlich fast so groß wie ich :mrgreen: ) und sind immer völlig überrascht wenn ich das Ding problemlos schleppe und ihnen erzähle dass ich Heuballen, Mistkarren und Co. geschleppt habe mit meiner zierlichen Figur und meinem anscheinend Tussi-Äußeren :D

Also auf die Klischees, die wir gern brechen und ich hoffe ich kann das bis ins hohe Alter durchziehen :daumen: Wirklich schöner Beitrag und ich würd auch gern noch mehr lesen :)

20.05.2015 19:22 • x 5 #19


spacejump

spacejump

1472
70
21
313
Respekt @hands_angel....
ich liebe es, wenn menschen sich vom äusseren täuschen lassen, aber manchmal nervt es auch gewaltig.
es ist nicht schön, wenn man als maklerin einem sozialhilfe-empfänger gegenübersitzt, der sich durch das äussere eingeschüchtert fühlt... das waren momente, wo ich am liebsten in jeans mit pulli dasitzen wollte....
aber viele menschen stehen ja stramm, wenn anzüge / uniformen zu sehen sind...bah...
ich sehe immer in die augen.... die sagen sooo viel...

ein hoch auf die kreativität und individualität...wenn alle menschen gleich wären, dann wäre die welt verdammt laaangweiliiig.... nüch waahr?
:D

lg tina :wink:

ps: an der tankstelle schauen manche erstaunt, wenn ich die motorhaube aufhabe und öl und wasser prüfe UND mein partner daneben steht... hihi.... ich bin eher die, die die bohrmaschine in die hand nimmt... (ups... ich merke gerade die vielen "die's"... hihi) :mrgreen:

20.05.2015 23:42 • x 4 #20


moni69

moni69

19
1
12
Was für ein tolles Thema !
Ich rücke zwar den 50 erst langsam entgegen (JG 69), aber aus der Reihe falle ich schon lange.
Lange Nägel seit ich 12 bin, Heavy Metal und Hard Rock Musik, Motorräder, Tattoos ......

Letzte Woche hatte ich wieder so ein Erlebnis, als mein Ältester 20 wurde und meinte, ich solle doch zu seiner Feier im Club vorbeikommen. Gesagt getan, fuhr ich mit meiner Harley und fingerlosen Handschuhen mit 3 cm-metallicgrün-über-Kuppe-Stilettos dort vor den Eingang. Die Blicke fixierten sich sofort auf mich, den Helm ab und........ :shock: Nöö, es tönte dann so, hey Dave, Dis Mami isch cho (deine Mami ist da) :D
Es war ein lustiger Abend, es wurde über meine Tattoos, meine Harley, meine langen blonden Haare, etc. sehr rege mit mir diskutiert.
Jedenfalls meinte mein Sohn am Tag danach :lol: hey Mami, du bist die cooltste Mutti weit und breit.
Was soll ich sagen, ich war gerührt !

In diesem Sinne eine gute NACHT

Moni

21.05.2015 22:52 • x 4 #21


janicka

janicka

2596
24
12
70
hey Mami, du bist die cooltste Mutti weit und breit

das ist aber süß :lol:

27.05.2015 15:26 • x 1 #22


Glitzi Steffi

Glitzi Steffi

636
5
10
261
Ich pass nicht ganz in euren Jahrgang (meiner ist 79) aber ich möchte euch saen, daß ich das total super finde. Ich habe viele ältere Kundinen (je nachdem, wieman älter definiert) die oft sagen, sie würden gern auch schrille Nägel tragen. Ich ermutige sie dann immer, es doch zu tun. Denn man lebt nur einmal.
Allen voran geht meine Mutter (BJ 56),bei der ich immer meine neuesten Ideen umsetzen darf. Sie bekommt auch immer einen passenden Ring dazu. Bis jetzt hat sie nur positiveReaktionen bekommen.
Und auch einige andere Kundinen (die älteste ist 86) bekommen von mir die buntesten Glitzernägel, die sie haben wollen.
Nur weilman ein paar mal mehr Geburtstag hatte als andere, muss man doch nicht mit Baby Boomern oder gar schlichter French versauern.
Macht weiter so, ich find euch toll! :daumen: :tanzen:

28.05.2015 23:34 • x 3 #23


jane-doe

jane-doe


5695
158
7
1454
Nochmal als kleines Zwischenresümee:
Ich dank euch Mädels und find euch alle superspitzenklasse :-)
LG Jane

28.05.2015 23:48 • x 4 #24


helruna

helruna

1626
56
59
472
was ich merkwürdig finde, ist, daß viele junge mädels lieber dezente nailart bevorzugen, und je älter jemand ist, scheint es immer fetziger zu werden. wovor haben die kücken denn solchen schiß? oder muß man dafür genug selbstbewußtsein haben?
grins, dann kommt man ab 50 anscheinend in eine scheißegal stimmung...
nee ich mochte schon immer ausgefallenes und hab selten moden mitgemacht.
@moni69 - find ich total cool, das passt!

29.05.2015 00:40 • x 2 #25


jane-doe

jane-doe


5695
158
7
1454
Das ist nicht merkwürdig, das ist normal.
In jungen Jahren ist man angepasst, egal in welche Richtung: gothic oder Dirndl oder LadyGaga. Rock oder Klassik, Job, Partnerschaft, KiGaMamas. Man tut so, wie die anderen im Rudel machen, weil man ja dazu gehört, oder dazugehören muss. Weil sonst die Kiddies drunter leiden oder der Männe blöde Calls kriegen könnte, die die Karriere beeinträchtigen könnten, usw. usw.
Ist man mal über das Rudelalter raus, dann wirds spannend - man erkennt mit den Jahren, wo man heimisch ist und hat auch den Mut, aus dem Rudel auszutreten.
Zu sagen: das war für mich zig Jahre ok, aber jetzt mag ichs nicht mehr, das ist die Krux.
Weil: uns wurde beigebracht, vertrete deine Meinung und steh dazu.
Nur hat keiner je gesagt, dass man seine Ansichten, seine Meinungen, seine Lebenseinstellung verändern kann oder muss und dann:
flippt eben die Oma im Karree und ist die Mama nur noch peinlich.
Obwohl Oma und Mama einfach nur erkannt haben - ich lebe jetzt und genau so, wie ich das will.
so seh ich das - andere Meinungen bitte: ..........
LG Jane

29.05.2015 01:15 • x 3 #26


Hands_Angel

Hands_Angel

1489
25
13
158
Ich finde Individualität in jedem Alter wichtig, aber wenn ich an meine Jugend zurück denke - so lang ist das ja noch nicht her obwohl es mir manchmal wie eine Ewigkeit vorkommt - dann stimme ich dir da zu. Ich war schon immer eher... naja wie soll ich sagen ... ein Freak, hatte nie die typischen Interessen, bin lieber zu einer Stargate-Convention gepilgert, zu meinen Hottehühs gegangen oder auf eine Antipelzdemo als auf eine Boyband scharf zu sein oder mir die neuesten Trends in der Bravo anzugucken. Generell ist es bei mir so dass ich eigentlich nie wirklich irgendwo richtig rein gepasst habe, ich habe viele Interessen, höre mir von Klassik bis Heavy-Metal und Hip Hop alles, bei mir hingen Herr der Ringe Poster direkt neben Christina Aguilera, daneben Green Day :mrgreen: Mir war und ist immer nur wichtig, dass es mich packt und mich berührt, egal ob es um Musik, Filme, Hobbies und Beruf oder Kleidung bzw Stil geht, egal ob das zusammen passt oder eben nicht...
Aber, um auf meine Zustimmung zurück zu kommen, ja auch ich wollte dazu gehören, hat aber meistens ohnehin nicht geklappt. :mrgreen:
Es gab eine kurze Zeit da gehörte ich dazu, anfang meiner Beziehung, einfach akzeptiert als seine Freundin in der Gruppe, ich erkannte die Chance und hab mich angepasst, das ging eine Zeit lang gut und dann fühlte ich mich nur noch unsicher und nicht mehr wohl in meiner Haut, weil das einfach nicht ich war. Ich wurde wieder ich selbst und schon wollten mich meine Möchtegernfreunde auch nicht mehr haben :lol:

Kurzum: ich denke sich anzupassen um zur Gruppe dazu zu gehören gibt gerade vielen jungen Menschen, die noch nicht fest verankert und ohne viel Lebenserfahrung im Leben stehen einfach ein Gefühl der Sicherheit. Was ich eher als anstrengend und gruselig empfunden habe, ist für andere ja vllt angenehm, was ich auch nicht verkehrt finde und wenn aus einer solchen Gruppendazugehörigkeit dann auch wahre Freundschaften entstehen, umso besser. Ich will es nicht verteufeln nur weil es bei mir schief gegangen ist.

Ich verstehe dieses Gruppen- und Schubladendenken aber allgemein einfach nicht. Warum darf ich jetzt nur noch Punk-Rock hören weil ich Green Day toll finde und warum muss ich deshalb entsprechende Klamotten tragen wie Nietengürtel oder sowas? Ich mag halt mein Blondchen-Aussehen mit meinen langen Glitzinägeln, ja ich steh trotzdem auch auf Christina Aguilera und deshalb kann ich doch trotzdem pogen auf einem Festival :mrgreen: damit wurde ich in der Szene nicht akzeptiert. Ich bin Vegetarier, achte auf strenge Veganität bei meiner Kosmetik und in der Szene werde ich auch wieder nicht akzeptiert, weil naja mein Äußeres, künstliche Fingernägel geht ja sowieso gar nicht und oh nein, ich habe tatsächlich noch mehr Interessen als nur den ganzen Tag über Veganismus zu sprechen...
Also, das sind ein paar Beispiele, aber ich denke es ist klar worauf ich hinaus will. Wie bitte kommt sowas? Werde ich nie begreifen......

Da bleib ich lieber in meiner Szene: Ich mach was mir gefällt, höre jede Musik und gucke jeden Film die/der mich berührt, mache jedes Hobby das mich packt, mache den Beruf der mir gefällt, auch wenn es evtl nicht den besten Ruf für mich bedeutet, trage das was mich umhaut etc. Will jemand zu meiner Gruppe dazu gehören? :mrgreen: :talk: :gruppe:

LG

29.05.2015 04:52 • x 4 #27


Biene123

Biene123

81
11
57
24
Hi Ihr Nagelfreaks :-)

ich reihe mich auch ein. Ich bin die Biene und Baujahr 60. Ich liebe es, ausgefallene Nägel zu haben.
Bei mir muss es immer funkeln und glitzern. Ich habe gerne sehr lange Nägel und kann arbeitstechnisch
damit gut umgehen :-) Ich arbeite an einer Hotelrezeption und freue mich über die "Nagelkomplimente"
der männlichen und weiblichen Gäste.

Viele Grüße, Biene

29.05.2015 06:41 • x 2 #28


janicka

janicka

2596
24
12
70
jane-doe du hast Recht, das hat viel mit Psychologie zu tun.

29.05.2015 07:18 • #29


helruna

helruna

1626
56
59
472
man kann leuten erst die chance geben, einen wirklich zu mögen, wenn man so ist, wie man ist. dann sind auch die freunde, die das aushalten, echt ;-)

jau biene, ich finde so etwas auch toll!

29.05.2015 07:19 • x 4 #30











Verwandte Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag

Abstimmungen & Umfragen