1

kleingewerbe ohne zertifikat ?

"

Nagelstudio, Behörden & Richtlinien

" NailArtQueen, 20.07.2012 21:19.

NailArtQueen

7
4
Hallo ihr lieben stimmt es das man kein zertifikat mehr braucht um ein kleingewerbe anzumelden als nageldesignerin ? :nixweiss: eine freundin meiner arbeitskollegin möchte sich nebenbei selbstständig machen und hat aber kein zertifikat und ich habe in einigen foren schon gelesen das man keins mehr braucht ... wer weiss da mehr bescheid ? freu mich über antworten :lol:

20.07.2012 21:19 • #1


Xanthara

4908
113
24
Du brauchst in Deutschland kein Zertifikat.

20.07.2012 21:21 • #2


sabbi82

sabbi82

1313
69
7
2
Also ganz ehrlich, mich schockiert das jetzt irgendwie!
In Deutschland ist ja alles geregelt, sogar Sachen die keiner Regelung bedürfen. Aber wenn Jemand ohne Ausbildung an Menschen rumfuhrwerkt, das ist erlaubt... tz tz tz. Kopfschüttel
Ich finde wenn man dafür Geld nimmt, sollte man zumindest einen Kurs gemacht haben.

20.07.2012 21:24 • #3


Xanthara

4908
113
24
Das ist aber auch nur so, weil ND kein Beruf in dem Sinne ist. Aber ich hoffe, das es da vll irgendwann auch mal Prüfungen gemacht werden müssen, so wie in der Schweiz eben.

20.07.2012 21:27 • #4


NailArtQueen


7
4
ich finde es auch ganz schön krass das man heutzutage schon kein zertifikat mehr braucht sodass es jeder machen kann ist den anderen gegenüber die eine ausbildung gemacht haben unfair ....

20.07.2012 21:40 • #5


sabbi82

sabbi82

1313
69
7
2
Ja, das ist ja das Ding, diese Schulungen muss man ja auch mit in die Preise einrechnen, daher wirds auch teurer. Aber wenn ich mit die Nägel machen lassen würde, fände ich das schon besser wenn ich einen Nachweis hätte das die Frau xy schon weiß was sie da tut. Und wie so oft im Leben, nix ist umsonst auch eine vernünftige NM kostet!

20.07.2012 21:45 • #6


LuanaCosmetic

LuanaCosmetic

692
15
84
86
Als ich mein Gewerbe angemeldet habe und das auch mit Kosmetikstudio, ´hat niemand nach Zertifikat oder Ausbildungsnachweis gefragt....alo kann jedermann sich anmelden)))

20.07.2012 22:30 • #7


Flimmerkiste

Flimmerkiste

4067
76
75
32
Zitat von LuanaCosmetic:
Als ich mein Gewerbe angemeldet habe und das auch mit Kosmetikstudio, ´hat niemand nach Zertifikat oder Ausbildungsnachweis gefragt....alo kann jedermann sich anmelden)))


Leider ist das so, wie Xanti und Luana sagen, kein Zertifikat nötig...
Es wird sicher noch etwas dauern, bis noch massivere "Unfälle" passiert sind, bis irgendwer vom Gesundheitswesen sowas eben gesetzl. geregelt einfordert.
Wenn s nach mir ginge lieber heute als morgen..
Im Bereich Kosmetik gibt es nur die Staffelung...jeder dar sich "Kosmetikerin" nennen, aber nicht staatlich geprüft...

Gestern erst hatte ich jemanden hier, den ich retten sollte, die war bei einer "ich mach mal Nägel" Dame... mir ist fast die Spucke weg geblieben.. (ggf. später mehr dazu)..

Im Bereich Permanent Make up, haben sich die Damen eine eigene kleine "Absicherung" einfallen lassen, sie haben einen Verband gegründet.. In diesen Verband wird nur aufgenommen, wer Lehr Zertifikate von geprüften Firmen vorweisen kann. Dann bekommst schon einen Aufkleber (Verbandmitglied) das Du Dir ins Schaufenster kleben kannst...
Ist zwar nicht vom Gesetzgeber her geschützt,aber schon ein klein wenig mehr Sicherheit für den Kunden das da wer arbeitet, der zumind. gewisse wichtige Dinge erlernt hat..

21.07.2012 07:51 • x 1 #8


tigerhai

tigerhai

611
13
1
3
Sich darüber immer wieder aufzuregen ist m. E. nach müßig. Vor zwei Jahren sind wir auch fast vom Hocker gefallen, als geregelt wurde, dass jeder Dahergelaufene aus dem EU-Bereich in Deutschland eine Kfz-Werkstatt eröffnen darf. MEin GöGa hat Unsummen in seinen Meister investiert, ohne staatliche Förderung, damit er geeignet ist, weil als Deutscher mußt Du entweder Meister oder Ingenieur sein, dagegen darf jeder aus dem Ausland, der einen Nachweis der Ausbildung zum Kfz-Menschen hat, dasselbe tun.

Ich glaube, es gibt in jedem Wirtschaftszweig solche seltsamen Beispiele und meiner Meinung nach wird davon ausgegangen, dass sich Spreu vom Weizen durch die Arbeitsleistung und das Ergebnis trennen wird.

Niemand geht doch nochmal zu einer Nageldame, die die Flossen malträtiert hat oder so schlecht arbeitet, dass man dauernd dort antreten muss.

Ist beim Friseur so, beim Arzt usw. usf.

21.07.2012 08:25 • #9











Nagelstudio, Behörden & Richtlinien