2

Zertifikat zur Anmeldung von Gewerbe?

"

Nagelstudio, Behörden & Richtlinien

" eleonore, 08.11.2015 23:39.
eleonore

eleonore

5
2
3
Hallo
Ich habe gerade von meiner Stiefmutter erfahren das man in Ba-Wü ein Zertifikat braucht um ein Gewerbe als Nageldesignerin anzumelden.
Ist das in Niedersachsen auch so?

08.11.2015 23:39 • #1


Solaria

Solaria

1946
38
5
846
In Zweifel einfach mal beim gewerbeamt erkundigen.

Es wäre auch sehr nett, wenn du dich im dazugehörigen unterforum kurz vorstellen würdest.

08.11.2015 23:43 • #2



Hallo eleonore,

Zertifikat zur Anmeldung von Gewerbe?

x 3#3


eleonore

eleonore


5
2
3
ok danke für deine antort...
entschuldige bitte... ich klicke mich hier grad nach und nach durch...
und muss grad mal schauen wie das hier so funktioniert... sorry

08.11.2015 23:46 • #3


Solaria

Solaria

1946
38
5
846
Kein Problem, wollte nur darauf hinweisen. :)
Wir wissen hier einfach gerne mit wem wir es zu tun haben.

08.11.2015 23:54 • #4


eleonore

eleonore


5
2
3
ich habe mich kurz vorgestellt...
:-D

09.11.2015 00:00 • x 1 #5


Nimfa

Nimfa

522
7
20
170
Zitat von eleonore:
Hallo
Ich habe gerade von meiner Stiefmutter erfahren das man in Ba-Wü ein Zertifikat braucht um ein Gewerbe als Nageldesignerin anzumelden.
Ist das in Niedersachsen auch so?

Bei uns in NRW leider noch nicht

09.11.2015 00:26 • #6


jane-doe

jane-doe

5723
159
7
1506
In Bayern auch nicht.
LG Jane

09.11.2015 00:35 • #7


ady823

ady823

7
1
3
Hallo in die Runde,
in den meisten Bundesländern wird ein sogenannter "Sachkundenachweis über die Aufbereitung von Medizinprodukten" gefordert. Dieser für NageldesignerInnen meist 8-stündige Lehrgang schult zu Hygienethemen wie Desinfektion/ Reinigung (von Arbeitsflächen, Instrumenten oder Utensilien), Studioausstatung (Boden, Wände etc.), Desinfektionsmittel, Hygieneplan, Abfallentsorgung usw. Also ein rundum sehr informativer Tag!
Einem Nachweis über eine Ausbildung bedarf es im Nageldesign nicht, da es sich (leider) um keinen anerkannten Ausbildungsberuf handelt.

24.11.2015 17:24 • x 1 #8


jane-doe

jane-doe

5723
159
7
1506
Du schreibst "in den meisten"...
Dann weißt du doch sicher auch explizit in welchen?

LG Jane

25.11.2015 02:05 • #9


sonne_w_75

sonne_w_75

2511
74
306
720
in hessen nicht. Zumindest vor 4 j war es nicht so und ich habe es noch von keinem gehört

25.11.2015 08:02 • #10


ady823

ady823

7
1
3
In Hessen ist der Sachkundenachweis auf jeden Fall Pflicht: § 2 (10) InfektionshygV-HE
"(10) Mit der Durchführung der Desinfektions- und Sterilisationsverfahren dürfen nur
Personen beauftragt werden, die über die notwendige Sachkunde verfügen."

http://www.rv.hessenrecht.hessen.de/lex ... 1,20121228

Dieser Paragraph bezieht sich auf die Mediznproduktebetreiber-Verordnung (§4 MPBetreibV). In diesem Bundesgesetz wird der Sachkundenachweis ursprünglich gefordert, das heißt er ist in allen Bundesländern Pflicht, jedoch wird dies nicht in jedem Bundesland von den Gesundheitsämtern überprüft. Man kann das mit Fahren ohne Führerschein vergleichen: wird man von der Polizei erwischt, bezahlt meine eine relativ geirnge Strafe oder erhält sogar nur eine mündliche Verwarnung - baut man jedoch einen Unfall, zahlt die Versicherung nicht, es ist keine Ornungswidrigkeit mehr, plus evetuell Schmerzengeld oder ähnliches, aber das verrät einem die Polizeit quasi nicht.

25.11.2015 08:56 • #11



Hallo eleonore,

x 4#11










Nagelstudio, Behörden & Richtlinien