2

Allergie durch Überlack

"

Nagellack & UV-Lack

" Reginad, 16.04.2018 23:14.

Reginad

59
12
2
5
Hallo Ihr Lieben, ich bin ein ziemlicher Nagelfan wie sicherlich viele von Euch auch. Nachdem ich bedingt durch Allergien und einiger Nagelstudiobesuchen (Seide/Resin, Gel sowie Acryl) wieder bei meinen dünnen Naturnägeln angekommen bin, habe ich endlich ein Top coat: Essence better than Gel Nails gefunden. Es ist ein super Produkt, kommt fast den Gel Nägeln gleich. Aber auch da reagiere ich sofort, die Nasen- und Halsschleimhäute schwellen an, ich bekomme Kopfschmerzen und Übelkeit. Was ist das? Hat jemand von Euch auch solche Erfahrungen gemacht? Ansonsten bin ich gar nicht von Allergien geplagt, nur im Hinblick auf Nageldesign. Euch noch einen schönen Abend und

liebe Grüße
Regina

16.04.2018 23:14 • #1


Ginger

Ginger

9142
111
69
3844
ehrlich gesagt habe ich nochnie gehört, dass jemand auf nagellack reagiert - und schon gar nicht so.
bei nagellack kann ich mir eher eine kontaktallergie vorstellen, also dass sich am finger / nagelrand / hand bläschen oder pusteln bilden und die haut juckt. darum kann ich mir nicht erklären, warum hals und nase bei dir anschwellen. kopfschmerzen könnte ich mir ja noch erklären, durch den geruch. aber ich bin kein arzt :nixweiss:

wenn du auf nummer sichen gehen willst, müsstest du wohl eher zu "freien" nagellacken greifen, die also bestimmte fiese stoffe nicht enthalten (z.b. 3-free, 4-free usw.). oder auf welchen, die auf wasserbasis sind. dann könnte es vielleicht besser sein. aber natürlich ist das alles nur raten, wenn man nicht weiß, auf welchen stoff genau du reagierst.

und du bist wirklich sicher, dass du sonst nichts hast? im moment ist ja wilder pollenflug. :wink:

17.04.2018 11:49 • #2


Reginad


59
12
2
5
Liebe Ginger, vielen lieben Dank für Deine Antwort! Vielleicht sind es wirklich Pollen... Aber ich bin schon ein spezieller Fall:( Eigentlich vertrage ich alles, nur meine Nägel sind das Problem. Habe ja schon öfter im Forum geschrieben....
Vielleicht lasse ich mir wieder teure Fiberglas-/Seidennägel machen. Das hat bisher am besten geklappt. Bei Gel hatte ich immer Liftings und auch Allergien auf den Handoberflächen. Schön, dass Du mir antwortest:) Wünsche noch einen schönen Abend!
LG. Regina

17.04.2018 21:16 • #3


YuT666

YuT666

3960
32
2
3793
Zitat von Reginad:
Vielleicht sind es wirklich Pollen... Aber ich bin schon ein spezieller Fall:( Eigentlich vertrage ich alles, nur meine Nägel sind das Problem. Habe ja schon öfter im Forum geschrieben...
LG. Regina



Hallo,

ich habe jetzt nicht deine anderen Beiträge gelesen, aber warst du schon mal beim Allergologen?
Denn die Beschreibung deiner Reaktion klingt echt heftig..ich würde da mal anrufen und fragen ob die dich auf spezielle Dinge , wie den "Überlack" bzw Inhaltsstoffe testen können.

18.04.2018 09:51 • #4


Reginad


59
12
2
5
Hallo YuT666, danke für Deine Antwort. Ja, ich war beim Hautarzt. Er hat einige Tests durchgeführt. Auf die üblichen Stoffe reagiere ich schon, aber es gibt ja so viele Gele, Primer, Lacke ect., das würde den Rahmen sprengen. Also bin ich wieder am Anfang. Ich möchte doch nicht auf "schöne" Nägel verzichten. Habe nun mal dieses Hobby, wenn auch mit 50 Jahren angefangen.
Vielleicht gibt es eine Lösung?
Einen schönen sonnigen Tag!

LG. Regina

18.04.2018 10:04 • #5


YuT666

YuT666

3960
32
2
3793
Zitat von Reginad:
Hallo YuT666, danke für Deine Antwort. Ja, ich war beim Hautarzt. Er hat einige Tests durchgeführt. Auf die üblichen Stoffe reagiere ich schon, aber es gibt ja so viele Gele, Primer, Lacke ect., das würde den Rahmen sprengen. Also bin ich wieder am Anfang. Ich möchte doch nicht auf "schöne" Nägel verzichten. Habe nun mal dieses Hobby, wenn auch mit 50 Jahren angefangen.
Vielleicht gibt es eine Lösung?
Einen schönen sonnigen Tag!

LG. Regina


Und auf "normale" Shellac (Laveni/Jolifin..etc) reagierst du auch ?

Ebenfalls nen wunderschönen Tag mit ganz viel Sonne (auf die ich leider extrem reagiere und schon bei minimalster Sichtung Faktor 50+ brauche)...

18.04.2018 10:16 • #6


Reginad


59
12
2
5
Da bin ich noch einmal. Shellac habe ich noch nicht ausprobiert, da meine Nägel sehr angegriffen und dünn sind. Ich bräuchte schon eine Verstärkung, und das funkioniert doch bei Shellac nicht oder doch? Seide/Fiberglasnägel könnten vielleicht eine Alternative sein oder was meinst Du dazu?
Sonnige Grüße Regina

18.04.2018 11:24 • #7


YuT666

YuT666

3960
32
2
3793
Ich nutze zwar shellac, aber nur AUF meiner Gelmodellage als Fullcover..da ruf ich mal die liebe @Josi_69
, die Shellac nutzt, vielleicht kann sie dir da was zu sagen...

Mit Seidennägeln kenn ich mich leider nicht aus, ich habe keine Probleme mit verschiedenen Gelen und nutze ganz normale Gele von Fingerspitzengefühl,Trendnails,MirellNails,Melano,Jolifin und German Dream Nails...

18.04.2018 11:53 • #8


Josi_69

Josi_69

52
9
11
Hallöchen!
Da bin ich! :)
Ich habe auch recht dünne Fingernägel, die bei jeder - aber auch wirklich jeder - Gelegenheit einreißen oder abbrechen oder wegsplittern.
Seit ich Shellac benutze (Oktober 2017) ist mir so gut wie kein Nagel mehr abgebrochen oder eingerissen!
Im Internet hab ich natürlich auch gelesen, daß man bei angegriffenen oder dünnen Nägeln was anderes benutzen soll. Aber ich hab es einfach ausprobiert und komme damit sehr gut klar.

Zwar hält das bei mir keine drei Wochen, aber 10-14 Tage geht das gut.
Die Nägel sind auf jeden Fall mit Shellac wesentlich stabiler, wachsen gut und sehen immer hübsch aus. :)
Wenn Du Shellac verträgst, würde ich das auf jeden Fall mal ausprobieren.

LG Josi

18.04.2018 12:10 • x 2 #9











Verwandte Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag

Nagellack & UV-Lack