5

Generelle Fragen zu Gel

"

Gelnägel

" Twinkletoes, 17.10.2021 08:22.
Twinkletoes

Twinkletoes

20
6
6
Guten Morgen ihr Lieben,

ich bin ja eigentlich Acryler mit Leib und Seele, aber in letzter Zeit hat es mich immer mehr in den Fingern gejuckt auch mal Gel auszuprobieren, allerdings brauch ich da erstmal die Hilfe von euch erfahrenen Gel-Feen.
Ich haette gedacht zum Start waere eigentlich ein Haftgel, Frenchgel und Aufbaugel (Camouflage oder Pink) genug, vor allem da erstmal sowieso nur die Uebungshand damit maltraetiert wird, dann ich selbst und dann sehen wir mal weiter? Und welche Viskositaet empfiehlt sich fuer jemanden der druecken und schieben von Acryl gewoehnt ist (ich tendiere ja fast zu dickviskos bis standfest)?
Welche Marken sind empfehlenswert wenn ich erstmal nur ausprobieren will, sprich kein Vermoegen ausgeben will? Welche Tiegelgroesse um wirklich ein Gefuehl dafuer zu bekommen aber nicht zuviel zu verschwenden falls es mir so gar nich liegt? Klar, Haft- und Frenchgel brauche ich vermutlich nicht allzu grosse Poette, aber Aufbaugel?
Die Naturnagelvorbereitung ist ja generell die Gleiche wie bei Acryl oder? Braucht man zwingend Ultrabond oder ist das wie bei Acryl auch Ermessenssache?
Wie handhabt ihr das bei Schablonenverlaengerungen mit Camouflage-Aufbaugel, macht ihr erst die Verlaengerung auf Schablone, haertet aus und dann den Aufbau zwecks Lichtpenetration oder steh ich da grad auf dem Schlauch?
Empfehlt ihr generell eher Camo-Aufbaugele oder Clear/Pink?

Sorry fuer die Fragen-Flut, aber ich glaub ich hab gerade ein Brett vorm Kopf und hoffe ihr koennt etwas Licht ins Dunkel bringen. :oops:

17.10.2021 08:22 • #1


ela-nails

ela-nails

4995
123
218
3187
Hallo liebes
Also ich persönlich würde dir am Anfang und zum üben die thixotropischen Gele empfehlen. Von Studiomax.....gibt es entweder bei nails.de oder aber auch bei Amazon. Da gibt es sogar ein Set von jeweils 10ml zum üben und da ist alles mit dabei.
Thixotropisches Gel bedeutet das das gel nur arbeitet wenn du mit dem Pinsel reingehst. Das heißt sobald du den Pinsel raus nimmst steht das gel und bewegt sich nicht. Es kann also auch nicht in die Ränder laufen.
Du könntest aber auch Acrylgel nehmen für den Anfang. Das musst du ja auch schieben und drücken wie Acryl nur das es halt flexibler ist und du es in der Lampe aushärten lassen musst. Auch dabei hast du alle Zeit der Welt da es nicht in die Ränder läuft.
Für was du dich auch entscheidest.....ich wünsche dir ganz viel Spaß beim üben :)

17.10.2021 21:13 • x 2 #2



Hallo Twinkletoes,

Generelle Fragen zu Gel

x 3#3


Para

Para

29
7
4
Also ich habe auch mit einem thixotropischen Gele von Fingerspitzengefühl angefangen und sonst habe ich noch Gele von Lyni und bin super zufrieden!
Haftgel habe ich mir damals 5ml geholt, braucht man ja sehr wenig, Aufbaugel 15ml und versiegler war in einer Flasche 12ml. Ultrabond und dehydrator benutze ich immer, wobei meine Nägel auch was speziell sind, würde es an deiner Stelle vielleicht erstmal ohne Ultrabond probieren und gucken wie es hält.
Aufbaugele habe ich in Pink, Clear und Camouflage wobei ich mit letzerem lieber arbeite. Das Aufbaugel in Clear benutze ich nur wenn ich ein Farbgel danach auftrage.

18.10.2021 10:30 • x 2 #3


Twinkletoes

Twinkletoes


20
6
6
Vielen Dank ihr beiden fuer eure Antworten,

@ela-nails mir geht es diesmal um "richtiges" Gel, Acrylgel hab ich schon, allerdings krieg bei dem das ich im Moment habe sogar ich Liftings ohne Ende und bei mir haelt eigentlich alles ohne Ultrabond oder Primer problemlos auch mal 6-8 Wochen, da bin ich grade auf Alternativen-Suche, also wenn du da was hast immer gern her damit :)
Gel will ich deswegen ausprobieren weil viele potenzielle Modelle (spaetere potenzielle Kundinnen) einfach lieber Gel anstatt Acryl haben moechten und beim Nageldesign lernt man je eh nie aus.
Thixotrop, genau das war das Wort das mir nicht mehr eingefallen ist, ist denn Studiomax was vernuenftiges? Bei Gel hab ich da so gar kein Gefuehl dafuer, bei Acryl kann ich eigentlich mittlerweile recht gut einschaetzen was mir liegt und was nicht. Ansonsten hatte ich schon ein Auge auf den Shop von Lyni geworfen.

@Para hast du von Lyni schon mit dem Cover Extender gearbeitet? Das gefaellt mir vom Farbton her naemlich echt gut. Fingerspitzengefuehl schaue ich mir auch mal an.
Ich werd bei mir erstmal ohne Ultrabond probieren und nur Haftgel nehmen, meine Naegel sind sehr sehr brav was die Haftung angeht Gott sei Dank.

18.10.2021 20:02 • #4


Para

Para

29
7
4
@Twinkletoes nein bisher nicht, aber mit ihren Produkten kann man wirklich nichts falsch machen. Hatte mir zu Beginn auch das Babyboomer Set von Lyni gekauft , das sind auch verschiedene Farben drin.

19.10.2021 06:58 • #5


ela-nails

ela-nails

4995
123
218
3187
Mit studiomax bin ich sehr zufrieden. Ist die Serie von Ralf Bartsch ..... gibt es daher auch bei German Dream Nails :)

19.10.2021 07:44 • #6


Twinkletoes

Twinkletoes


20
6
6
Vielen lieben Dank fuer eure Tips, das hilft mir schonmal weiter, jetzt muss ich nur noch shoppen gehen :lol:
Jetzt habe ich nur noch eine andere Frage, wenn ihr ueber Schablone mit Covergel verlaengert macht ihr die Verlaengerung und den Aufbau separat wegen der Aushaertung oder geht das alles in einem? Ich habe bis jetzt dazu mehrere verschiedene Meinungen gelesen, deswegen wollte ich nochmal nachfragen. Und bezueglich pinchen werde ich wohl einfach ausprobieren muessen wie das mit meiner Lampe am besten funktioniert, vorrausgesetzt das Gel ist dann auch pinchbar.

20.10.2021 06:26 • #7


Para

Para

29
7
4
Also ich arbeite nur mit Schablone, ich mache meist einen kleinen Aufbau, nehme die Schablone ab und mache dann den richtigen Aufbau.

20.10.2021 09:38 • x 1 #8



Hallo Twinkletoes,

x 4#8