29

Härtefälle

Lissy

100
12
22
ja und das will und werde ich jetzt ändern :-)
danke euch nochmal!

06.01.2016 16:15 • #31


spotzal

spotzal

2240
70
32
1292
viel glück dabei
das ist ein harter und langer weg

06.01.2016 16:16 • #32



Hallo Lissy,

Härtefälle

x 3#3


Lissy


100
12
22
das ist klar

06.01.2016 16:18 • #33


Sula

Sula

2544
96
46
1622
Zitat von Lissy:
Zitat von Sula:
Hallo,
dass was jane-doe dir geschreiben hat, so ähnlich dachte ich auch schon, wollte dir aber als Anfängerin nicht zu nahe treten.

Sei doch so gut, und beantworte die Fragen von jane-doe offen und ehrlich, denn ich meine
auch, dass du alleine durch deine Fragen bedingt, noch nicht viel in der Materie eingestiegen bist.

Und die Suchfunktion steht dir auch zur Verfügung und bei deinen Fragen, frage ich mich, was hast du bei deiner Schulung gelernt? Und ich würde dann da lieber eine Aufbauschulung besuchen, als nun noch mit einer Fußpflege neu zu beginnen.

Kannst du nicht bei deinem Schulungspartner weiterführende Fragen und Hilfestellungen erhalten?

Das soll jetzt nicht heißen, du darfst hier nicht mehr fragen, es ist schön, dass du hier bist.


Hallo Sula,
ja, ich habe eine Schulung besucht und habe es dort auch gelernt. Leider aber nur Tips. Ich denke, das ist eine Kopfsache von mir - ich muss mir einfach mehr zutrauen. Im Prinzip wusste ich es auch, aber verunsichere mich selbst gerne. Ist schwer zu erklären, ich hoffe, du verstehst was ich meine. :-)
Nein, das mit der Fußpflege war auch nicht auf jetzt gemeint. Das hatte einen anderen Aspekt, das möchte ich heute und morgen auch nicht in Angriff nehmen, in einigen Jahren eventuell.
Ja, ich gebe auch zu, im Nachhinein hätte ich mir einige Fragen sparen können - da ich mich manchmal echt doof angestellt habe.
Ja, Hilfestellung erhalte ich dort auch im Nachhinein. Ach ja, Acryl wurde auch behandelt, aber Hauptmerk lag auf Gel. Daher bleibe ich auch erst bei Gel, bis ich das richtig beherrsche.
Ich glaube mein Problem ist es, ich möchte es sofort zu 1000 % können und das geht nun mal nicht. Da muss ich einfach an mir selbst arbeiten und üben, üben und üben.
Ich finde das Forum hier einfach klasse für den Austausch und wollte mich dafür einfach nochmal bedanken :daumen:


@lissy finde es total Klasse. wie du auf meine und auch andere Post reagierst. Einsichtig, verständnisvoll und
immer sehr freundlich.

Wenn du Tip gelernt hast, dann würde ich bei Tip bleiben, und dies üben bis zum "ich kann es jetzt"
und mich auch auf Manicure konzentrieren.
Niemand Lissy, niemand macht eine Basicschulung und beherrscht danach alle Facetten der Nagelmodellage. Jede Kundin hat andere Nägel und Wünsche. Dies kannst du nur mit Modellen üben und deine Unsicherheit,
ist nach meiner auch eine menschliche und nachvollziehbare Reaktion.
Wer kommt da, stimmt die Chemie, was für Wünsche hat die Kundin, kann ich die schon erfüllen, wieviel Zeit habe ich zur Verfügung, was mache ich, wenn es nicht zu klappen scheint. Ich möchte den Menschen sehen, der nicht
diese oder ähnliche Gedanken hat und deine Gefühle der Unsicherheit gepaart mit ängstlichen Gefühlen, sollten dir zeigen, dass du deine Sache/Arbeit ernst nimmst. Schlimmer fände ich es, wenn du die ist mir doch egal
Stimmung und Gedanken hättest,Hauptsache die Kasse klingelt.

Sei ehrlich zu dir selber und lehne auch bei Überforderung ein Modell ab, z.Bsp. mit der Begründung, nein die Schablonentechnik wende ich noch nicht an...oder nein, wenn sie Nagelkauerin sind möchte ich sie gerne an eine kompetente Kollegin/Kollegin verweisen.

Und denke daran, nur du kannst dir selber Steine in den Weg legen, wenn du die Meßlatte für dich so hoch anlegst.
Kein Mensch macht auch nach jahrelanger Tätigkeit exact 100%ige Nägel.Kann ich mir nicht vorstellen.
Aber die Basic sollte immer stimmen, Seitenlinien, Aufbau, Static, Tunnel.

Wünsche dir alles Gute und viel Erfolg.

06.01.2016 16:45 • x 2 #34


Wundertüte

Wundertüte

355
16
184
Zitat von Ginger:
Zitat von Wundertüte:
Hi Ginger,
Sag mal du schreibst du hat als Haftschicht ein Gel acrygemisch gemacht, wie hast du es angemischt?
Ich arbeite nur mit Gel, aber ich hab eine Kundin die gräbt regelrecht den Garten mit den Nägelchen um, vllt wär das was,
Lg Tina


ich mische mir immer eine kleine menge an, denn es könnte passieren, dass es härtet. (ist mir zwar noch nicht passiert, aber sicher ist sicher :wink: )

ich nehme einen alten tiegel, etwas eher dünnes gel (haftgel oder 3in1) und gebe dann etwas klares acrylpulver dazu. ungefähr 2 teile gel, 1 teil acryl. auf jeden fall so, dass es eine eher dickere masse ergibt. gut durchmischen! nicht wundern, es kann dann etwas milchig aussehen, ist aber auf dem nagel klar. es kann auch sein, dass es beim auftrag eine etwas unebene oberfläche gibt, wenn ich french arbeiten möchte, mache ich deshalb noch eine dünne zwischenschicht. ansonsten normal aufpinseln und normal härten.

wäre einen versuch wert, aber ob es was bringt? auch, wenn du es bestimmt schon gemacht hast, aber versuch doch noch mal, deiner kundin ins gewissen zu reden, dass sie etwas pfleglicher mit den nägeln umgehen sollte. :wink:


Danke meine Liebe Ginger...... werds mal probieren :D

06.01.2016 16:52 • #35


Wundertüte

Wundertüte

355
16
184
Zitat von Lissy:
Zitat von Wundertüte:
Hallo Lissy,
Lass dich nicht verunsichern, als ich anfing mit Nägelchen machen das ist noch gar nicht so lange her, Jan 15 , da hatte ich auch einige dieser Härtefälle, bei mir war es so das ich immer alles supergenau machen wollte und Angst hatte zu versagen, es war aber nur ne kurze Zeit dann wurde ich selbstsicherer und siehe da ich hab kaum noch Reklamationen, hält bei den meisten 4 bis 5 wochen, was ich damit sagen möchte, denk nicht zu viel darüber nach wir alle haben damit zu kämpfen jeder auf seine Weise, du schaffst das auch glaub mir, glaub an dich....
Lg Tina

oh ist das lieb, das ist genau das, was ich gerade brauche :blumen: balsam auf die seele
ich hoffe, dass es das nächste mal besser wird. ich biete in meinem kleinen studio (Nebengewerbe) momentan auch nur Maniküre an, wird viel gefragt, uvlack, etc
Gelnägel muss ich einfach noch üben üben üben....
hast du nur eine schulung besucht, oder mehrere?
ich danke dir :wink:



Hi Lissy,
ich bin über Monate mehrmals in der Woche in einem Nagelstudio zur Ausbildung gegangen, so konnte ich in Einzelausbildung direkt üben .. das war echt gut und ich habe es wirklich gut beigebracht bekommen und trotzdem lässt man am Anfang Federn...
LG

06.01.2016 16:56 • x 3 #36


spotzal

spotzal

2240
70
32
1292
ich denke du befindest dich auf einem sehr sehr guten weg!

wenn dir das was hilft dann poste uns jeden einzelnen übungsnagel, alle modellagen die du an modellen gemacht hast, an dir selber.. wie auch immer.. ich denke das tut dir dann auch gut, denn so hast du deine ergebnisse direkt vor augen ;)

06.01.2016 16:57 • x 1 #37


Lissy


100
12
22
danke für eure worte :-) und vor allem für eure Tipps! Werde ich mir zu Herzen nehmen :gruppe:

06.01.2016 18:04 • x 1 #38


Flimmerkiste

Flimmerkiste

4067
76
75
35
was ich oft lese (auch teils hier im Beitrag) oder gelegentlich auch in meinem Studioalltag erlebe...es kommen Mädels rein, die haben im Vorfeld den falschen Weg eingeschlagen und waren "bei der Nachbarin mit Ahnung", bei sich selber nach You Tube, im Schnell Schnell hauptsache Billig Studio (mit superduper Schleifkappenbits) und kommen mit einem völlig raponierten Naturnagel angedackelt, klimpern bittend mit den Wimpern und sagen mit Dackel Blick....: "mach mal bitte heile und chic".


....
Jo.... ich hab schon Ahnung von meinem Fach, ich helfe immer gern, ich verdiene mein Geld damit und ich freue mich über jedes glückliche Gesicht,welches meinen Laden verläßt.

ABER....
ich bin nicht David Copperfield, der liebe Gott, Einstein oder die die JEDE geschrottete Basis retten KANN.

Hab ich wirklich eine gesundheitliche (medikamentöse) Scheiß Basis mit massig Feuerringen gefeilten Nagelbetten, ist es m.M. nach oftmals kompetenter und hilfreicher ein detailliert erklärtes NEIN über die Lippen zu bringen, die richtige Pflege an die Hand zu geben und die Kundin durch die oft harte Phase des Rauswachsens zu begleiten, BIS eine Neumodellage unter vernünftigen gesunden Umständen überhaupt MÖGLICH & SINNVOLL ist.

Arbeite ich im Vorfeld mit vorausschauenden 50/50 60/40 oder gar 30/70 Chancen an diesen Nägeln, kommt es oft zu beidseitigem Frust, fälschlichen Kompetenz Diskussionen (die kanns ja auch nicht besser...) oder einem hieraus resultierendem schlechten Ruf, für den man dank der geleisteten Vorarbeit nicht mal was kann.

Auch gibt es Damen, die das (noch so gut erklärt und argumentierte) Nein nicht hinnehmen werden, ob aus intellektuellem Unverständnis, Scham oder Sturheit spielt keine Rolle... Einige werden dann woanders hin gehen und sich die Nägel weiterhin bis ans Ende Schrotten lassen... auch dies ist eine Entscheidung. Aber IHRE, nicht meine und diese haben SIE zu verantworten, nicht ICH.

Kompetenz und Können geht nicht immer nur damit einher, IMMER und jederzeit Glanzarbeiten abliefern zu "können". Die Grundlagen obliegen nicht unserer Macht.Auch ein Nein gehört daher manchmal dazu.

06.01.2016 23:00 • x 5 #39


Lissy


100
12
22
Da gebe ich dir vollkommen recht

06.01.2016 23:40 • #40


jane-doe

jane-doe

5723
159
7
1508
und ich auch. Mit Brief und Siegel.
LG Jane

07.01.2016 01:36 • #41


Linda92

Linda92

1293
11
112
484
Da gebe ich dir auch Recht!
Hatte letztens mal eine Kundin die war vorher wo anders und von dem einen Nagel war die Modellage abgefallen aber der Nagel hatte davon noch Schaden getragen. Sie meinte er würde sehr schmerzen wenn sie etwas damit macht.
Ich habe ihr erklärt, dass es nicht sinnvoll ist auf diesen Nagel etwas zu machen, da er auch sehr rot und weich war und vorn kein Stück mehr über dem Nagelbett stande.
Ich habe es ihr ruhig erklärt und ihr gesagt, dass ich es nicht möchte, dass sich was entzündet und habe diesen Finger ausgelassen und nur die anderen gemacht, weil sie das so wollte und weil die anderen in Ordnung waren.
Waren zwar auch viele Liftings aber es war kein Nagel verletzt außer der eine.
Sie hat das so hingenommen und ich werde ihr wenn sich der Nagel erholt hat wieder eine Modellage auf den Nagel machen aber vorher nicht.
Sie hat es sehr geschätzt und sich darüber gefreut, dass ich so reagiert habe und Rücksicht auf ihre Gesundheit nehme.

07.01.2016 08:53 • x 1 #42


Gege

Gege

267
7
102
Zitat von Ginger:

ich mische mir immer eine kleine menge an, denn es könnte passieren, dass es härtet. (ist mir zwar noch nicht passiert, aber sicher ist sicher :wink: )

ich nehme einen alten tiegel, etwas eher dünnes gel (haftgel oder 3in1) und gebe dann etwas klares acrylpulver dazu. ungefähr 2 teile gel, 1 teil acryl.

auf jeden fall so, dass es eine eher dickere masse ergibt. gut durchmischen! nicht wundern, es kann dann etwas milchig aussehen, ist aber auf dem nagel klar. es kann auch sein, dass es beim auftrag eine etwas unebene oberfläche gibt, wenn ich french arbeiten möchte, mache ich deshalb noch eine dünne zwischenschicht. ansonsten normal aufpinseln und normal härten.

wäre einen versuch wert, aber ob es was bringt? auch, wenn du es bestimmt schon gemacht hast, aber versuch doch noch mal, deiner kundin ins gewissen zu reden, dass sie etwas pfleglicher mit den nägeln umgehen sollte. :wink:


Ich habe ein paar Fragen zu dem Gelacrylgemisch...
- Wird es, als Haftschicht, ganz normal ausgehärtet? Sprich, 2 min unter uv, oder 1 min unter led?
- Kann man als Aufbauschicht Fiberglasgel benutzen, oder verträgt sich das nicht?
- Muss das Acryl von der gleichen Marke sein wie das Gel, mit dem gemischt wird?
- Kann das Acryl auch mit einem Ultrabond Grundiergel gemischt werden?

Danke im voraus

02.03.2016 20:37 • #43


Ginger

Ginger

10701
128
70
5503
Zitat von Gege:
Ich habe ein paar Fragen zu dem Gelacrylgemisch...
- Wird es, als Haftschicht, ganz normal ausgehärtet? Sprich, 2 min unter uv, oder 1 min unter led?
- Kann man als Aufbauschicht Fiberglasgel benutzen, oder verträgt sich das nicht?
- Muss das Acryl von der gleichen Marke sein wie das Gel, mit dem gemischt wird?
- Kann das Acryl auch mit einem Ultrabond Grundiergel gemischt werden?

Danke im voraus



huhu!

- also ich nehme es nur als haftschicht und härte es wie normales gel aus (bei mir 1 min. unter ccfl). mit led kenne ich mich leider nicht aus :nixweiss:
- ich nutze darüber enteder ein 3in1 gel, makeup-gel, aufbaugel.... fiberglas habe ich nicht in gebrauch. aber warum sollte es nicht auch funktionieren?!
- denke nicht, dass das acryl von der gleichen marke wie das gel sein muss. ist jedenfalls bei mir nicht so :wink:
- kannst es bestimmt auch mit haftgel mischen. ich nehme ebe immer mein 3in1, weil ich kein spezielles haftgel habe. ansonsten: einfach mal probieren :wink:

02.03.2016 23:00 • x 1 #44


Gege

Gege

267
7
102
Danke für die Antwort. Ist ne super Idee, wenn man bei Gel bleiben möchte, aber gerne mal einen Hauch von Acryl ausprobieren möchte :D Vielleicht probiere ich an beiden Händen dann direkt mal verschiedene Kombinationen aus. Dann habe ich einen direkten Vergleich

02.03.2016 23:04 • #45



Hallo Lissy,

x 4#15