Oft gestellte Fragen: Allergie auf Modellageprodukte

"

Kosmetik, Mode & Wellness

" Gast, 01.12.2007 00:54.

Traumangela

Hallo,

es werden immer wieder gleichlautende oder ähnliche Fragen zum Thema Allergien gestellt.

Hier eine Zusammenfassung der am häufigsten gestellten Fragen mit den dazu gehörigen Antworten:


Frage: Ich habe seit fast 4 Jahren Gelnägel, seit 2 Jahren modelliere ich sie selber. Es fing vor einigen Monaten damit an, dass ein Finger anfing zu jucken, sich kleine Bläschen am Nagelbett bildeten und der Finger anschwoll. Mittlerweile sehen fast alle Finger so aus.
Ich glaube nicht, dass es am Gel liegt, da ich unterschiedliche ausprobiert habe. nun meine Frage: kann es sein das ich allergisch auf das Licht des Härtungsgeräts bin?
Was kann ich dagegen tun?
Antwort: Auf das Licht des Lichthärtungsgerätes können Sie nicht allergisch reagieren. Hier handelt es sich eindeutig um eine Gel-Allergie. Die Grundbasis des Gels ist bei vielen Herstellern die gleiche, daher haben Sie auch bei den unterschiedlichen Gelen gleich reagiert. Oft ist es auch der Feilstaub, welcher Probleme verursacht. Ob Sie ein Gel vertragen oder nicht, können Sie nur austesten, wenn Sie beschwerdefrei sind. Solange Ihre Allergie nicht abgeklungen ist, werden Sie auf fast jedes Gel allergisch reagieren. Bitten Sie verschiedene Hersteller um Gel-Muster, damit Sie Ihren Geldbeutel nicht unnötig belasten. Sie selbst können sich gegen den Feilstaub mit Baumwollhandschuhen ( nicht Latex) und einer Hautschutzcreme schützen. Ganz wichtig: Ihr Immunsystem muss durch Ernährung und pflanzlichen Präparaten gestärkt werden. Cortison-Salbe sollten Sie nur bei ganz akutem Zustand nehmen, die Haut wird sonst immer dünner und anfälliger.


Frage: Hallo, ich habe ein Seminar zur Nageldesingnerin absolviert. Nun habe ich ein großes Problem: Ich habe selber seit ca. 15 Jahren künstliche Fingernägel und nie zuvor diese Problem gehabt, nach Modellieren fangen meine Augenlider an zu brennen und schwellen auch an, das ist sehr schmerzhaft , schlimmer wird es abends wenn ich im Bett liege. ich weiß nicht woran es liegt , hab auch schon vieles ausprobiert, ich arbeite mit Mundschutz und Schutzbrille, trotzdem bekomme ich es jedesmal, jetzt habe ich Angst das ich den Beruf nicht ausüben kann,, können Sie mir helfen?

Antwort: Hier kann Ihnen leider nur ein Dermatologe effektiv weiterhelfen. Erbitten Sie bei Ihrer Lieferfirma ein Datenblatt der Inhaltsstoffe. Dann kann ganz gezielt der Rohstoff rausgefiltert werden, welcher bei Ihnen eine Allergie hervorruft. Oft reicht es, das Produkt zu wechseln, was jedoch keinen Sinn macht, wenn Sie nicht wissen auf was Sie reagieren.
Meine persönliche Vermutung ist jedoch, Sie sind gegen ein anderes Produkt als Gel allergisch. Denn zumeist tritt eine Gel-Allergie bei den Händen/Fingern auf und weniger bei den Augenlidern. Sehr weit verbreitet ist heute Candida, diese ruft oft allergische Reaktionen (Gesichtbereich )hervor. Bitte konsultieren Sie auf jeden Fall einen Arzt.

Frage:Allergie
Ich habe vor 2 Wochen meine Nägel machen lassen (mit Acryl)habe aber festgestellt,dass ich allergisch auf das Produkt reagiere(kleine Pickelchen und raue Haut an 2 Fingern).Da ich aber auf die schönen Nägel nicht verzichten möchte,wollte ich Sie fragen wie es eigentlich mit Gel aussieht oder gibt es vielleicht andere Möglichkeit?
Antwort:Diese Frage kann Ihnen leider nur ein Dermatologe klar beantworten, da ich nicht weiß, auf welchen Stoff Sie allergisch reagieren.
Acryl und Gel haben eine ähnliche Zusammensetzungen jedoch ist es durchaus möglich, dass Sie auf Gel nicht allergisch reagieren.

Frage:Allergien
Obwohl ich Anti-Allergiker Gel und Primer ohne Säure benutze ist eine starke Allergie mit Bläschenbildung an allen Fingern aufgetreten. Kann ich allergisch gegen den Cleaner sein
Antwort:Allergie ist die Volkskrankheit Nr. 1 - grundsätzlich können immer Allergien auftreten. Ein 100%-iges Allergiker-Gel gibt es nicht... auch mit der Säure ist ein Thema für sich, denn es kann immer Restsäure vorhanden sein. Wobei bezüglich "Säure" auch meist ein falsches Bild entsteht, es kommt darauf an, was für Säure. z.B. haben Sie in vielen Lebensmitteln Säure und diese schaden nicht.
Gegen was Sie genau allergisch sind, ist nur durch einen Test bei einem Dermatologen feststellbar. So wie Sie es aber schildern, die Bläschen sind typisch dafür, ist es das Gel.
Lösung wäre: wechseln Sie zu Acryl. Fakt ist, solange Sie sensibilisiert sind, können Sie auf jedes Gel allergisch reagieren. Cortison sollten Sie vermeiden, denn dieses hilft zwar sofort, ist jedoch als Dauerlösung nicht ratsam, da es den natürlichen Schutzmantel der Haut zerstört.

Frage:Juckreiz und geschwollene Fingerkuppen
Ich hab schon seit langer Zeit künstliche Nägel (Gel oder auch mal Acryl) und hatte nie Probleme damit. Seit den letzten 2 mal Auffüllen allerdings treten seltsame Symptome auf:
Meine Nagelhaut juckt und ist wahnsinnig geschwollen. Meine ganzen Fingerkuppen sind rot und dick. Es sind keine neuen Produkte benutzt worden. Haben Sie eine Idee?
Antwort:Es deutet alles auf eine Allergie hin und Sie sollten einen Dermatologen aufsuchen. Eine Allergie kann auch dann plötzlich auftreten, wenn Sie vorher über Jahre hinweg das Produkt vertragen haben.

Frage: Ich hatte vor kurzem direkt nach der Modellage rote, juckende Nagelhaut bekommen, die angeschwollen und heiß geworden ist.
Beim Allergietest hat sich herausgestellt, dass ich auf den Stoff Triethylenglycol-dimethacrylat ( kurz: TEGDMA ) allergisch reagiere.
Gibt es Nagelgele, die diesen Stoff nicht beinhalten ?
Antwort: Bitten Sie Ihren Lieferanten um ein Datenblatt, nur so sind Sie auf der sicheren Seite.

Liebe Grüsse

01.12.2007 00:54 • #1







Kosmetik, Mode & Wellness