9

Plötzlich fallen einer Kundin die Nägel ab :-(

"

Gelnägel

" Toffi-Fee, 26.08.2015 11:36.

Toffi-Fee

680
23
225
Hallo ihr Lieben,

ich brauche euren Rat!

Habe seit Frühjar 2015 eine Stammkundin, bei ihr hat eigentlich immer alles gut gehalten. Kleinere Liftings ja, aber nix dramatisches. Wie viele von euch wissen, lege ich ja viel Wert auf gründliche Naturnagelvorbereitung.

Bei der vorletzten Modellage kam es nach etwa ein bis anderthalb Wochen vermehrt zu Ablösungen, die sich die Kundin selbst geklebt hat. Es waren viele (glaube 4 oder 5) Nägel davon betroffen. Ich habe echt geflucht, weil das eine ziemliche Arbeit beim letzten Refill war. Alles voller Kleber und dunklem Nagellack... Grrr! Ärgerlich für die Kundin und für mich natürlich auch. Sie musste zwei mal innerhalb eines Monats auffüllen zahlen und ich hab die ganzen Reparaturen und Mehrarbeit nicht berechnet und hab natürlich unterm Strich nix mehr verdient. Blöde Situation!

Ich habe die betroffenen Nägel abgefeilt und bei den anderen das alte Gel fast komplett entfernt. Habe das erstmal drauf geschoben, dass die Kundin die Nägel derweil schon ziemlich lang hatte und gerade in Umzug/ Renovierung und Trennungsstress steckte. Außerdem habe ich die Nägel kurz und rund gefeilt sowie ein Flex-Gel für Problemnägel benutzt. Wobei sie normalerweise nicht zu den Problemkunden zählt!

Ich hatte darum gebeten, dass wir im Austausch bleiben, damit wir das in den Griff bekommen. Es macht mich stutzig, dass das alles so plötzlich kommt. Krank war sie nicht, Medikamente nimmt sie auch nicht und auch kein Pillenwechsel oder ähnliches! Sie hat vor etwa einem halben Jahr ein Baby bekommen, aber mir scheint das recht spät für einen Umschwung im Hormonhaushalt. Gearbeitet haben wir wie immer. :(

Nun schrieb sie mir, dass sich der Zeigefingernagel schon wieder lösen würde, der Nagel sei drunter richtig glatt. Als wäre gar nix drauf gewesen. Normalerweise sieht man ja bei einem abgefallenen Nagel die Spuren vom Restgel etc, der Nagel ist dann rau. Leider konnte sie mir kein Foto schicken.

Meine Lampen sind erst ein 3/4 Jahr alt und die Röhren in Ordnung. Bei den anderen Kunden hälts auch und selbst die wenigen Problemkunden (ich hasse das Wort, weils ganz liebe Kunden sind, nur mit suboptimalen Nägeln halt) habe ich derweil im Griff.

Wer hat noch eine Idee, woran es liegen könnte?

Viele liebe Grüße!

26.08.2015 11:36 • #1


Mausi0913

155
31
11
Ich hab zwar noch nicht sooooo viel Ahnung, würde aber sagen dass es auf eine hormonumstellung zurückzuführen ist. Du hast ja geschrieben sie hat vor nem halben Jahr ein Kind bekommen. Man sagt immer 9 Monate schwanger 9 Monate Rückbildung. Ich bin knapp ein Jahr nach der Entbindung erneut schwanger geworden, und meine Ärztin wie Hebamme meinten das ist zufüh weil der Körper sich von der letzten Schwangerschaft noch nicht erholt hat, so auch die Hormone. Ich denke mal es hat damit was zutun.

26.08.2015 11:52 • x 1 #2



Hallo Toffi-Fee,

Plötzlich fallen einer Kundin die Nägel ab :-(

x 3#3


Toffi-Fee


680
23
225
Danke für deine Rückmeldung. Also was Hormone betrifft, bin ich echt ahnungslos - gut, dass ich Nägel mache und keine Geburtsbegleitungen. :-D

26.08.2015 12:17 • x 1 #3


spotzal

spotzal

2240
70
32
1291
das ist von körper zu körper unterschiedlich mit den hormonen..
allerdings habe ich innerhalb meiner ausbildung (erzieherin) gelernt, dass man ja 10 Monate schwanger ist... und 10 monate eine rückbildung hat.. in der regel! bei manchen dauert das nur 6 monate, bei anderen auch manchmal 12 monate.. das ist unterschiedlich.
genauso unterschiedlich wie frauen nach absetzen der pille schwanger werden können ;)

das mal vorweg..
kann aber auch stressbedingt sein? ich mein eine trennungs ist ja schon hart genug, dann aber auch noch mit einem kleinstkind? noch härter.. UND dann noch renovierungsarbeiten!?
das schlägt sich ja auch wiederum auf die hormone nieder.. kennt ja jeder selbst gut genug ;)

diverse gele durchtesten und immer in kontakt bleiben. ihr das auch erklären mit hormone etc.. dann hat sie dafür auch verständnis.. ist ja von frau zu frau unterschiedlich wie der körper mit stress umgeht ;)

26.08.2015 12:26 • x 1 #4


Glitzi Steffi

Glitzi Steffi

636
5
10
261
vielleicht hat sie grad aufehört zu stillen?
da ist der körper besonders durcheinander, was die hormone betrifft.
bei renovierungsarbeiten benützt man auch oft chemikalien und lösungsmittel wie aceton zum pinselreinigen. das könnte auch ne möglichkeit sein. oder wie schon erwähnt der streß.
ich wünsche dir von herzen, daß du das ganze schnell in den griff bekommst. ich weiß, wie du dich fühlst. war auch mal in der situation. bis ich rausbekam, daß die studentin zum reinigen ihrer modelle aceton benutzt hat vergingen zwei monate...

26.08.2015 17:40 • x 1 #5


Toffi-Fee


680
23
225
Also soweit ich weiß, stillt sie gar nicht. Das mit den Renovierungsarbeiten hatte ich auch im Auge, weil ich ja weiß wie scharf die Mittel sind. Aber sie beteuert, dass sie nichts Ungewöhnliches mit den Nägeln gemacht hat. Ich verstehe schon, dass eine Kundin (gerade in ihrer Situation) angesäuert ist, wenn sie innerhalb eines Monats zwei Mal Auffüllen bezahlen muss. Klar, dass man sich da als Naildesignerin auch einen Kopf drum macht. Man überlegt ja hin und her, woran es liegen könnte oder was man noch verbessern kann.

26.08.2015 21:21 • x 1 #6


Glitzi Steffi

Glitzi Steffi

636
5
10
261
Tja, dann vielleicht doch der stress...

26.08.2015 22:09 • #7


spacejump

spacejump

1473
70
21
314
manchmal ändern sich chargen von gelherstellern...
hast du da mal beim gelhersteller nachgefragt?

mir hat das set von nailcreator (hier "stawropol") geholfen.
gründliche naturnagel-vorbereitung machst du ja schon.
dehydrator.
aus dem problem-set von http://www.nailcreator.de (hier gibts dazu auch ein extra thread!) den säurehaltigen primer auftragen.
dann das "nailprotector"-gel minimal größer wie die modellage auftragen.
deine normalen aufbaugele, glitter, farbgele verwenden.
versiegler-gel. fertig.
95% der haftungsprobleme bekommt man damit in den griff.
(ich hatte auch immer wieder das abhebeln von ganzen nägeln... bei mir sind es körperliche gründe, die ich bei deiner kundin - hormonumstellung nach entbindung - auch vermute...)

wenn es immer die gleichen fingernägel sind, dann sollte die kundin mal ihren tagesablauf schildern. was sie üblicherweise, wann und wie mit den nägeln macht...usw.

aber das - denke ich - hast du wohl schon erfragt...

auch kann die schilddrüse - gerade bei stress, nach entbindungen... - spinnen.
sie sollte mal die schilddrüsen-werte prüfen lassen... auch ne idee...

lg tina
(ich drück dir die daumen, dass ihr das hinbekommt... berichte doch bitte mal !)

26.08.2015 22:13 • x 2 #8


jane-doe

jane-doe

5723
159
7
1506
Sie hat vor nem halben Jahr entbunden, das müsste dann so im Februar gewesen sein - und seit Frühjahr ist sie deine Kundin. War sie da noch schwanger oder hatte sie schon entbunden?
Diese Hormonumstellung sollte man nicht unterschätzen. Und die anderen Faktoren dazugerechnet - ich denk mal, da kannst du nehmen was du willst - das ist kein Materialproblem. Das liegt an der Kundin.
Da kann man nur zu kürzeren Intervallen oder zu ner Pause raten.

LG Jane

26.08.2015 23:27 • x 2 #9


Toffi-Fee


680
23
225
Huhu,

also die Kundin habe ich seit März/ April und beim ersten Termin war das Baby 4 Wochen alt oder so. Da hatte sie vorher vom Asia-Studio Nägel drauf und die waren noch sehr fest.
Beim ersten Mal habe ich die Fremdmodellage aufgefüllt, aber es hielt nicht. Da hatten sich Liftings gebildet. Also habe ich ihr 3 Wochen später alles komplett runtergefeilt und ganz neu modelliert. Von da ab gab es außer kleineren Liftings keine Probleme mehr.
So 100% top waren die Nägel zwar nie, und wir hatten uns durch einige Gele getestet bis wir beide zufrieden waren. Aber da hatte ich trotzdem keine Zweifel an meiner Arbeitsweise, weil bis auf einzelne Ausnahmefälle (Nagelbeißer, Knibbler, Kassiererin) die Nägel schon 3-4 Wochen halten und dann noch gut aussehen. Liftings kommen sonst bei von mir modellierten Nägeln eher selten vor und wenn, dann geben die Kundinnen meistens zu, dass sie sich irgendwo heftig gestoßen haben oder so. Wobei ich dann immer sage, modellierte Nägel sind kein Rundum-Sorglos-Paket, man muss schon ein paar Dinge beachten, wenn man Gelnägel tragen will. Die meisten sehen das aber auch ein, wenn man erklärt wie es zu Stande kommt oder dass ein Kunstnagel bei einem heftigen Stoß eben brechen MUSS, um den Naturnagel nicht zu beschädigen.
Das mit dem Nailprotector-Set werde ich mir mal ansehen. Wobei ich sagen muss, ich hab so viele Gele und Materialien, dass ich nicht unbedingt wieder was Teures bestellen will.

Liebe Grüße!

27.08.2015 13:39 • #10


Toffi-Fee


680
23
225
Sooo, noch ein kleiner Nachtrag. Ich hatte eine Info vergessen. Und zwar hatte die Kundin versucht, sich den Nagel zu kleben. Doch der Nagel sei so glatt gewesen, dass der Kleber diesmal nicht so richtig haften wollte.

Ich zitiere: "Es hat sich von oben gelöst mehr rechtsseitig an der rechten Hand. Habe jetzt noch mal Kleber rein laufen lassen aber selbst der wollte nicht richtig kleben. Unter dem gel war alles glatt. Normal wenn die ab gehen sieht man halt dass die so angefeilt sind und wellig aber diesmal ist es glatt gewesen.". Das war vor 3 Tagen.
Heute dann doch wieder die Nachricht: "Wieder ab :( aber die anderen scheinen zu halten. Nur kleine liftings an den Rändern".

Ich hatte mal einen ähnlichen Fall in der Anfangszeit bei einem meiner Modelle, die hatte die Nägel regelrecht abgestoßen. Die Nägel sahen eine Woche später aus, als sei da nie eine Modellage drauf gewesen. Bei ihr lagen aber mehrere Krankheiten inklusive einer Stoffwechselstörung vor und sie nahm einige starke Medikamente ein. Da sie aber eine Arbeit annahm, bei der sie eh keine Gelnägel mehr hätte haben dürfen, haben wir das damals nicht weiter erforscht.

LG

27.08.2015 17:55 • #11



Hallo Toffi-Fee,

x 4#11










Verwandte Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag

Gelnägel