UV Lack und Gel zusammen verwenden ?

"

Nagellack & UV-Lack

" Katja6999, 20.08.2013 17:37.

Katja6999

11
3
Hi,

habe schon immer fleißig mitgelesen, jetzt finde ich aber leider keine Antwort auf mein Problem.

Also, zum Vorspann: ich habe mir bisher immer die Nägel mit Gel von Trosani gemacht (sogar die Gelogic/Nailogic-Produkte, da ich immer Probleme mit Lifting hatte).
Da mir aber immer mal wieder (auch schon nach kurzer Zeit) Nägel abgeplatzt/gesplittert sind, war ich ständig mit Ausbesserungsarbeiten beschäftigt.
Und das Abfeilen der Nägel finde ich echt extrem langwierig und doof :evil:

Jetzt habe ich was über UV-Lacke gelesen und kurzerhand von Jolifin den Base- und Topcoat sowie eine Farbe von der Carbon Colors-Serie gekauft.

Ich befürchte zwar, dass der Lack vielleicht auch nicht unbedingt länger halten wird (also auf das "übliche" Absplittern bin ich schon gefasst), aber ich sehe den Vorteil in dem einfachen Entfernen des Lacks. Ist mit den Remover-Cups jedenfalls wesentlich einfacher als zu Feilen.

Jetzt meine eigentliche Frage: die Farbe, die ich gekauft habe ist Magenta. Leider ist die Farbe in keinster Weise auch nur annährend wie im Internet abgebildet. Klar weiß ich, dass es gewisse Farbabweichungen gibt (hatte ich bei den Trosani-Gelen ja auch), aber so krass habe ich mir das nicht vorgestellt. Ich wollte einen beerigen/purpel (also eher ins Lila gehende) Ton und stehe jetzt hier mit Knall-Pink :? (was nun mal überhaupt nicht meine Farbe ist)

Okay, das war immer noch nicht meine Frage :lol: aber jetzt:

Kann ich von dem UV-Lack den Base- und Top-Coat nutzen und dazwischen einfach eine oder zwei Schichten mit dem Trosani-Gel machen ?
Und hält das dann wahrscheinlich eher gleich lang/kürzer/länger ?
Ist das Entfernen immer noch mit Remover möglich, oder müsste ich dann wieder feilen ?

Wäre toll, wenn jemand eine Antwort wüsste.

LG

Katja

P.S. Da ich neugierig auf die Haltbarkeit bin, werde ich jetzt erst mal alles mit dem Lack machen. Muß mich dann halt vorübergehend für die Farbe schämen :wink:

20.08.2013 17:37 • #1


ShugahDeluxe

ShugahDeluxe

5300
99
15
56
Also von Trosani auf Jolifin ist qualitativ eher ein Rückschritt.. Ich vermute, dass es an deiner Arbeitsweise liegen könnte, zeig uns doch mal ein Foto und schreib die Schritte detailiert auf. Von der Desinfektion bis zum ölen.

Ob sich der Baselack mit den Gelen verträgt, kann man nur testen. Viele schwören auf Shellacbase, weil man da nicht mehr den NN anmattieren muss.

Den Großteil musst du ohnehin abfeilen, da dann lediglich die Haftschicht ablösbar ist.

20.08.2013 17:46 • #2



Hallo Katja6999,

UV Lack und Gel zusammen verwenden ?

x 3#3


jessica15071990

jessica15071990

170
12
Habe auch die CarbonColors und halten bei mir eigentlich schon recht lange...

Das Ablösen ist allerdings so ne Sache. Also bei mir ne absolute Katastrophe, weswegen ich auch wie beim Gel ca. 2/3 abfeile und nen Refill mache. Habe auch erst mit Gel gearbeitet, bin im Dezember letzten Jahres auf die CarbonColors umgestiegen und will jetzt auf jeden Fall wieder Gel. Dachte auch das die CarbonColors alles etwas einfacher machen würden. Da es für mich aber kein Stück einfacher ist und man bei Gel doch die bessere Auswahl, bessere Ergebnisse und auch mehr Möglichkeiten hat werde ich wieder zu Gel wechseln.

Zu dem mischen kann ich jetzt leider auch nichts weiter sagen. Willst du denn nen Fullcover oder nur French machen? French sollte eher halten als nen Fullcover...

20.08.2013 18:55 • #3


Katja6999


11
3
Hi,

habe gerade erstmals meine Nägel mit dem UV-Lack gemacht.
Okay, die Farbe ist hässlich, aber die Anwendung fand ich persönlich wesentlich einfacher - und vor allem schneller - als Gel.

Da ich blöderweise beim ersten Nagel als erste Schicht Top-Coat statt Base-Coat genommen habe und mir das erst einfiel, nachdem ich die Farbe draufhatte, musste ich den ersten Nagel auch schon entfernen.
Gut, ist nicht repräsentativ (eine Schicht fehlt ja noch), aber das Entfernen ging relativ einfach. Einweichen lassen, abschaben, fertig.

Beim Gel arbeite ich immer in folgenden Schritten:

1. Nagelhaut zurückschieben
2. Buffern, Staub entfernen
3. Cleanern
4. Primer
5. 1. Schicht (Gelogic) - 2 Min. aushärten
6. dünn Farbgel - 3-4 Min. aushärten
7. Cleanern (lasse ich aber auch manchmal weg)
8. nochmal dünn Farbgel - 3-4 Min. aushärten
9. Cleanern
10. Top Coat (Nailogic) - 2 Min. aushärten
11. Cleanern
Manchmal öle ich die Nagelhaut dann noch - meistens aber nicht :wink:

Ich versuche immer, möglichst genau zu arbeiten, damit nichts in die Nagelseite laufen kann.
In letzter Zeit hatte ich öfter "Lücken" im Top Coat, so matte Stellen. Keine Ahnung, wie ich das beschreiben soll. Es sah aus, als ob ich zu wenig genommen hätte und an manchen Stellen nicht richtig über den Nagel gegangen wäre. Kann ich aber eigentlich ausschließen.

Beim Gel stört mich, dass das Modellagegel relativ fest ist. Das zieht sich nicht glatt und ich habe dann oft vom Auftragen Rillen, die ich nachfeilen muß. Andere Gele habe ich auch ausprobiert (American Gel von Alessandro, Fiberglas-Gel, etc.), die ließen sich zwar besser verarbeiten, halten bei mir aber gar nicht.

Das ich einen Rückschritt von Trosani auf Jolifin mache, ist mir klar. Ich wollte das aber erstmal ausprobieren - und bei Trosani ist mir das Zeug zum Testen zu teuer... Falls ich gut klarkomme, kann ich evtl. ja wieder wechseln

20.08.2013 19:27 • #4


ShugahDeluxe

ShugahDeluxe

5300
99
15
56
Lass den Cleaner weg, das kann ja nicht halten!
Nagel nicht mit dem Buffer, sondern einer 240er Feile mattieren, das ist genauer. Zusätzlich muss man mit nem Propusher arbeiten.
Anstelle von Primer Dehydrator nutzen, säurehaltiger Primer macht es oft nur schlimmer.
Du machst keine Haftschicht, sondern Haftschicht mit Aufbau in einem? Und wann feilst du in Form?

20.08.2013 19:32 • #5


Katja6999


11
3
Zitat von ShugahDeluxe:
Lass den Cleaner weg, das kann ja nicht halten!
Nagel nicht mit dem Buffer, sondern einer 240er Feile mattieren, das ist genauer. Zusätzlich muss man mit nem Propusher arbeiten.
Anstelle von Primer Dehydrator nutzen, säurehaltiger Primer macht es oft nur schlimmer.
Du machst keine Haftschicht, sondern Haftschicht mit Aufbau in einem? Und wann feilst du in Form?


Ich dachte, ich muß aber der 2. Schicht die Schwitzschicht wegcleanern ?!
Ich muss dazu sagen, ich bin Laie und kenne auch nicht alle Fachbegriffe.
Also zum Thema Haftschicht: ich nehme das Modellagegel von Gelogic als 1. Schicht. Die 2. Schicht ist dann die Farbe und die 3. Schicht die Versiegelung. Meintest Du das ?
Buffern mache ich eigentlich auch immer sehr genau.
Ich habe auch schon mal statt Primer Aceton genommen. Das ist doch - glaube ich - auch ein Dehydrator, oder ?
In Form feilen mache ich, falls überhaupt nötig, ganz am Anfang.
Bei mir splittern die aber meistens vorher ab (seltener wächst ein Nagel raus) und dann stimmt die Form bei der Reparatur noch.

Komischerweise besteht mein Problem mit den Nägeln nur phasenweise.
Manchmal hält das relativ gut (bis sie erstmals absplittern), dann wieder splittert der Nagel schon nach den ersten paar Tagen. Ich könnte nicht sagen, dass ich dann anders gearbeitet habe...

Mittlerweile habe ich mich aber mit öfteren Reparaturen abgefunden. Im Großen und Ganzen hält das trotzdem noch länger als normaler Nagellack.
Aus diesem Grunde will ich ja jetzt auch den UV-Lack ausprobieren.
Da geht das Ausbessern schneller :wink:
Wie gesagt, die Feilarbeit nervt mich am Meisten !

LG Katja

20.08.2013 19:58 • #6


ke-ke

ke-ke

277
7
2
und wie zufrieden bist du nun mit der kombination uv-lack mit gel?

19.09.2013 15:43 • #7


Katja6999


11
3
Hi,

klappt einwandfrei ! Man sieht überhaupt keinen Unterschied, man kann also problemlos farbiges Gel statt den Lack nehmen.

Beim Entfernen löst es sich mit dem UV-Lack ab (ich feile erst kurz drüber, dann mit dem Remover).
Was mich nur stört ist, dass sich durch den Remover auch Nageltips anlösen.
Man muß die also auch jedesmal Entfernen.
Ist wieder super aufwendig, aber ich habe das Gefühl, dass der Lack dann bei mir länger hält. Ich hatte jetzt beim letzten Mal kaum Probleme mit Lifting oder Absplittern.

Werde aber trotzdem nächstes Mal noch mal ohne Tips versuchen ...

Irgendwann werde ich auch für meine Problemnägel die richtige Lösung finden :wink:

20.09.2013 09:51 • #8


a la krem

a la krem

770
21
35
42
Liebe Katja,

ich bezweifle, dass du Problemnägel hast.
Anstatt dir ständig neue Gele und Lacke zu kaufen, würde ich das Geld mal lieber in eine ordentliche Schulung stecken.

Dir fehlen einfach die Grundlagen.

Ansonsten lese dich wenigstens gründlich im Anfängerbereich durch, schau dir die Videos von Sarah (Miss F) an. Im Anfängerbereich kannst du auch Fotos von deinen Nägeln posten und dir von Experten wichtige Tipps holen. Vollkommen umsonst!

20.09.2013 10:37 • #9



Hallo Katja6999,

x 4#9









Verwandte Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag