5

gel auf acryl

Sabsi

15768
144
4
38
dann versuch rein interessehalber mal auf Maha (CND), Unguis-Arts, mit einem anderen Material ´zu arbeiten !

Deswegen die Anmerkung es kann halten, muss aber nicht.

Liebe Grüsse

21.02.2009 18:43 • #16


lavendelchen

lavendelchen


1394
69
12
2
achso das wusst eich nun nicht wie ich mit aceton umgehe
danke für den hinweis
muss der nagel dann aber nicht noch nen weilchen trockenen? oder kann ich dann gleich weiter machen?
lg anne

21.02.2009 20:27 • #17


Tutti

Hallo Anne,
Du mußt die eigeweichten Acrylnägel kurz mit einem Zewa abwischen und dann ganz schnell abfeilen (aber vorsichtig und nicht auf dem Naturnagel).
Das ganze mußt du mehrmals wiederholen bis alles entfernt ist.

Gruß
Sandra

21.02.2009 21:22 • #18


bianka1205

3
Hallo,

habe mal eine Frage passt zwar nicht gerade zum Thema aber vielleicht könnt Ihr mir trotzdem antworten.
Habe mir heute nägel machen lassen, eigentlich wollte ich gelnägel, aber Sie hat es mit einem Pulver und Flüssigkeit gemacht.
Also denke ich das es Acrylnägel sind.
Allerdings schmerzen mir jetzt etwas die Nägel. Lässt das wieder nach?
Weiß jetzt nicht ob das vom Acryl kommt oder von dem Kleber weil für die Frenchspitzen hat sie mir weiße Tipps draufgeklebt. Wird das bei acryl immer so gemacht bei french?

21.02.2009 21:39 • #19


Tutti

Hallo Bianka,
Man kann die Nägel mit Tips (wie es bei Dir gemacht wurde) verlängern, oder man verlängert sie mit Hilfe einer Schablone. Wenn ein zu kleiner Tip geklebt wird kann es zu sehr unangenehmen Spannungsgefühlen am Nagel kommen. Wenn es nach zwei Tagen nicht besser wird solltest Du es Deiner Nageltante berichten.

Gruß
Sandra

22.02.2009 11:36 • #20


Claudi1405

Claudi1405

374
63
75
HI das thema ist zwar schon älter, aber ich hab da so ein problemchen, hab morgen auch ne "acryl"kundin, jetzt die frage an Sabsi, heisse schüssel mit wasser und ne schüssel mit puren aceton da rein dann die nägel,und danach?kann ich das acryl einfach abziehen, muss ichs weg feilen, geht da auch der NN nicht kaputt?Danke für die antwort schonmal

05.09.2012 22:14 • #21


ShugahDeluxe

ShugahDeluxe

5300
99
15
52
Das Acryl wird wie so eine Art ausgelutscher Kaugummi und kann mit der Löffelseite vom Propusher runter geschoben.
Der Nagel wird dabei sehr stark ausgetrocknet und auch die Haut muss hinterher gut gepflegt werden. Ich feil so viel wie möglich ab und tränk dann eine Zelette, Alufolie rum und 10 Min. warten. Hat den gleichen Effekt.

05.09.2012 22:29 • x 1 #22


Claudi1405

Claudi1405

374
63
75
ok also zelette in aceton vorher um den nagel fettige creme(nivea) zbsp. dann zelette drauf in alu wikeln und das wars?dewr nagel sieht aber hinterher nicht "beschädigt" aus? weisse stellen oder irgendwie sowas ?kenn mich ja mit so nem ablösen net aus :)

05.09.2012 22:35 • #23


sunnymarie32

sunnymarie32

2512
45
4
79
wenn du nur Ablösen willst, kannst du Creme drum tun, wenn ne neue Modellage drauf soll, lieber nicht. Es Reicht auch aus,, wenn du alles hinterher gut Eibnölst oder cremst ... Im Idealfall sieht man hinterher kaum was - musst nur vorsichitg schaben und viel Geduld haben... lieber einmal mehr "einweichen" und dabei wenns geht die Fingerchen wärmen - warmes Aceton löst besser, als kaltes :-)

06.09.2012 00:09 • #24


Jenny sz

1
Hallo !

Ich hab ne frage?
Ich arbeite seit 8 Monaten mit Acryl aber nur privat ( habe keine Schulung gemacht ) ich bin auch so weit zufrieden aber ich hab gesehn von anderen die mit Gel arbeiten das die viel bessere musster machen und das Glitzer kann man auch besser einarbeiten.

Daher ich aber jetzt schon so viele Acrylmaterialien habe will ich nicht ganz auf Gel umsteigen deswegen wollte ich wissen ob es geht wenn man eine Acryl Schicht macht und dann mit Gel das french oder das Muster und dann versiegeln !? Ein paar Bilder über meine Arbeit.

Vielen lieben dank
Acryl Nägel und Ring gel auf acryl in Fiberglas image.jpg
Acryl Nägel und Ring
559 31.04 KB
Acryl Nägel mit Glitzer eingearbeitet gel auf acryl in Fiberglas image.jpg
Acryl Nägel mit Glitzer eingearbeitet
508 24.74 KB

23.10.2012 20:57 • #25


TitusMaus

TitusMaus

2071
147
115
4
oh man.. das einzig ansehnliche ist der Ring. Sei mir net bös und ich mag auch gar net die Frage stellen, aber legste auch Hand an Anderen an ? Wenn ja, lass es bitte, besuche eine Schulung und lass es Dir so zeigen wie es geht.
Mir tut´s in der Seele weh, wenn ich sowas sehe, aber nunja.

Zu Deiner Frage:
Ja Du kannst Gel auf Acryl arbeiten.
Aber versuche Dich doch vorab erstmal auf die sehr sehr sehr viel wichtigeren Dingen einzuarbeiten.

LG Dani

23.10.2012 22:05 • #26


SecretNail

SecretNail

245
6
8
Es hat zwar jeder mal angefangen.... Aber tu dir und deinen Nägeln bitte den Gefallen und besuch eine Basis-Schulung!

23.10.2012 23:27 • x 1 #27


sunnymarie32

sunnymarie32

2512
45
4
79
hey - sooo schlimm sind die nun auch nicht - ich geh mal davon aus, das es Naturnägel sind. Ok, die ersten schaufeln, sind zu platt, am unteren Ringfinger siehts aus, als wär da der Nagel im Nagelbett eingerissen und die Zeigefinger krallen ziemlich und bei beiden sieht das Nagelbett irgendwie rot und fleckig aus, als wär der Nagel zu zerfeilt. Bei den zweiten ist die Form schon besser und das Design gefällt mir auch ganz gut. Aufbau und Dicke lässt sich nicht beurteilen bei den Bildern...
Ich hab auch keine Schulung, dafür schau ich mir hier vieles ab und für mich allein muss das Forum als Schulung reichen, weil ich für eine richtige einfach nicht das Geld hab...
Aber in einem geb ich meinen beiden Vorrednerinnen recht - stell erst mal die vorhandenen Fehler ab und mach dir dann nen Kopf über neue Designmöglichkeiten:
*Die Seitenlinien sollten parallel sein und nicht nach vorn breiter werden
*vorsichtiger feilen oder falls das rötliche Nagelbett natur ist, ein passendes Cover zum Abdecken verwenden
*Die Nägel kürzen und über Schablone neu modellieren, damit die nicht nach unten abkippen und dabei pinchen, so das ein schöner Tunnel entsteht, der ausser für bessere Optik auch für mehr Stabilität sorgt
*ob mehr Aufbau drauf muss, kann man erst nach einem Bild von der Seite beurteilen, aber wenn das am rechten Ringfinger wirklich ein Riss ist, ist da definitiv zu wenig Material drauf

Hast du das im Griff, kannst du später gern mit Gel auf Acryl arbeiten, achte aber auf hochwertige Farbgele, die gut deckend sind und sich dünn verarbeiten lassen, die billigeren muss man leider manchmal zu dick auftragen. Gel immer auf angerauhtes Acryl geben, nicht auf poliertes, sonst kann es absplittern. Willst du Glitzer im Gel verarbeiten, probiers vorher aus - zuviel Glitzer im Gel härtet schlecht und es splittert dann auch wieder ab... und zum Ausgleichen, damit du nach dem Geldesign wieder eine ebene Oberfläche hast und Versiegeln nimm dann auch Gel, kein Acryl, weil normal immer das weichere Material auf das härtere soll und nicht umgekehrt :-)

24.10.2012 11:04 • #28


TitusMaus

TitusMaus

2071
147
115
4
Mir ging es auch nicht wirklich um das Design, sondern viel mehr um das durchgefeilte Nagelbett und DAS lässt sich nicht schönreden und sollte auch überhaupt nicht auf die leichte Schulter genommen werden.
Auch solches, sollte es durchgefeilt worden sein, mit Make Up Gel abzudecken, find ich auch nicht passend, denn es sollte schon im Auge behalten werden und dieses Gel ist da absolut fehl am Platz.
Ausserdem ist es nicht nur das ggf fehlende Gel für die Statik, die dazu führt dass sich solch ein Riss bildet, sondern auch die Form etc im Allgemeinen.

Sry ich bekomm immer eine Gänsehaut wenn ich soetwas sehe und bei mir solche Kunden im Studio auf der Matte stehen und sich drüber aufregen und völlig von Gel oder Acrylnägel die Finger lassen wollen, weil sie eben solche bescheidenen Arbeiten erhalten hatten. Da ist es dann wieder unsere Aufgabe, DAS zu richten und diese Herrschaften vom Gegenteil zu überzeugen. Die ND die meinen einfach drauf loszu"zimmern" und solches verzapfen, sind für den negativen Ruf des ND verantwortlich bzw tragen sehr gut dazu bei und DAS find ich sehr schade.

Sry für die Worte, aber ab und zu muss das mal sein, sieht jeder anders, ich aber sehe es leider so.

LG Dani

24.10.2012 11:15 • x 2 #29


ShugahDeluxe

ShugahDeluxe

5300
99
15
52
Ich seh das genauso. Und diese Verunglimpfung einer Modellage kann man nicht schön reden. Diese Nagelbetten sind alle durchgehend stark gerötet. Wäre es nur eine Ministelle, müsste man noch nicht mal so einen Aufstand machen. Aber das ist absolute Körperverletzung und mich würde es nicht wundern, wenn sich da bald eine Infektion breit macht.
Coverprodukte gehören da gleich gar nicht hin.. Eigentlich gehört das alles runtergeholt und der Nagel wieder aufgebaut.

Sorry aber wenn ich so einen Mist sehe, werd ich richtig sauer :evil:
Mensch Mädels, mit euren Haaren oder eurem Gesicht würdet ihr doch auch nicht so umgehen :motz:

Ach so und ne einfache Schulung kostet jetzt auch nicht sooo das Geld, da bist du mit 100€ am Tag schon dabei.

24.10.2012 12:10 • x 1 #30











Verwandte Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag

Fiberglas Nägel & Misch-Techniken