4

Liftings- Gel löst sich hinten ab

"

Anfänger Nagelmodellagen

" Hexilein, 22.01.2018 09:07.
Hexilein

Hexilein

5
2
1
Verwendetes Material: akyado gel

Naturnagelverstärkung oder Nagelverlängerung:Nagelverlängerung

Tips oder Schablone: Tips

Ich bin noch Anfängerin, leider löst sich der Gel immer hinten. Gearbeitet habe ich wie man sollte war auch nicht zu nah an der Nagelhaut-könnt Ihr mir da helfen?
Das Schwarze ist Nagellack das Ihr unter die Liftings gelaufen ist :/
Gelnägel mit Tips Liftings- Gel löst sich hinten ab in Anfänger Nageldesign 41E7BBBB-3C44-4F6A-9B81-B5D082C3310E.png
Gelnägel mit Tips
146 31.95 KB

22.01.2018 09:07 • #1


jane-doe

jane-doe

5713
158
7
1463
Dein Bild ist nicht sonderlich scharf, aber ich vermute mal es liegt an der Vorbereitung, ich seh Nagelhautfetzchen.... beschreib mal deine Arbeitsschritte, damit man der Sache genauer auf den Grund gehen kann.
Ausserdem wäre es schön, wenn du dich kurz vorstellen würdest - dafür gibts hier nen extra Bereich.
LG Jane

22.01.2018 09:25 • x 1 #2


Hexilein

Hexilein


5
2
1
Zitat von jane-doe:
Dein Bild ist nicht sonderlich scharf, aber ich vermute mal es liegt an der Vorbereitung, ich seh Nagelhautfetzchen.... beschreib mal deine Arbeitsschritte, damit man der Sache genauer auf den Grund gehen kann.
Ausserdem wäre es schön, wenn du dich kurz vorstellen würdest - dafür gibts hier nen extra Bereich.
LG Jane


Nun habe ich mich vorgestellt :)
Meine Arbeitsweise:

Nagelhaut entfernen (Fräser)
Nagelplatte anmattieren
Nagelbürste Staub entfernen
Dehydrator
(Keinen Primer)
Grundiergel
Aufbaugel
Feilen
Staub entfernen
Versiegelung

Das wären meine Arbeits Schritte

22.01.2018 09:46 • #3


Dynamita

17
4
1
Zitat von Hexilein:
Zitat von jane-doe:
Dein Bild ist nicht sonderlich scharf, aber ich vermute mal es liegt an der Vorbereitung, ich seh Nagelhautfetzchen.... beschreib mal deine Arbeitsschritte, damit man der Sache genauer auf den Grund gehen kann.
Ausserdem wäre es schön, wenn du dich kurz vorstellen würdest - dafür gibts hier nen extra Bereich.
LG Jane


Nun habe ich mich vorgestellt :)
Meine Arbeitsweise:

Nagelhaut entfernen (Fräser)
Nagelplatte anmattieren
Nagelbürste Staub entfernen
Dehydrator
(Keinen Primer)
Grundiergel
Aufbaugel
Feilen
Staub entfernen
Versiegelung

Das wären meine Arbeits Schritte




Hallo und willkommen.

Bin selbst noch Anfänger aber mir fehlt da einiges an Schritten

Reinigen mit drei zu
Nagelhaut zurück schieben
Und Fräser bei Anfänger ist so ne Sache da ist weniger Gefühl dabei ein pro Pusher heißt das glaube ich besser dafür am Anfang

22.01.2018 12:28 • #4


Dynamita

17
4
1
Sorry sollte desi heißen

22.01.2018 12:29 • #5


christynails

christynails

16
7
Hi! ...die Schritte sollten sein:

gründlich die Hände des Modells mit Desinfektion / Spezialreiniger reinigen/entfetten.

Alte Modellage dort, wo sie locker ist (Liftings), wegfeilen, ggf vorsichtig wegknipsen.

Unsichtbare Nagelhaut mit propusher zurückschieben: dies ist deshalb wichtig, weil auf der unsichtbaren Nagelhaut (am Nagelrand, aber bis ca 2 mm auf dem hinteren Nagel!) absolut kein Gel hält. Diese Nagelhaut sieht man nicht, und bekommt nur mit dem Propusher wirklich gut zurückgeschoben.

Naturnagel vorsichtig anrauhen (Buffer oder 180er Feile. Vorsichtig und nur ganz kurz; nicht rumfeilen!)

Entstauben - aber: nicht mit der Bürste "über die Fingerhaut des Modells" (und dann über die Nägel) fahren! Sonst verteilst du ev wieder Fett von der Haut direkt auf den Nagel. Auf Fett hält kein Gel.
Lieber von rechts nach links entstauben (oder Bürstchenaufsatz auf Fräser benutzen).
Nagel nicht anfassen, nie mit den eigenen Fingern drüberwischen (sonst wieder fett - dann wieder erst reinigen mit Spezialreiniger.)

Dann erst Dehydrator. Etwas warten.

Dann unbedingt und immer Primer. Ohne Primer hält (besonders hinten) kein Gel wirklich gut.) 1 Min trocknen lassen. (!)

Dann ein wirklich gutes Grundiergel nehmen (zb Selex dünn von Jolifin): Dieses Gel mit Pinsel "einmassieren". Aushärten 2 Min.

Dann Aufbaugel, und/oder Makeup Gel, und/oder Fiberglasgel. Gute Marken verwenden.
Wichtig: niemals in die Ränder arbeiten - dort hält kein Gel und es kommen Liftings. (Gel von den Rändern mit Rosenholzstäbchen wegwischen vor dem Härten, falls doch was reingelaufen ist.) Damit das garnicht passiert, härte ich jeden Finger kurz an nach dem Gel-Auftrag (so ca 15 sec reichen meist schon.)
Alle Schichten gut aushärten - lieber 2 Min, als weniger.

Erst wenn der ganze Gel-Aufbau vollständig ist: dann erst die Schwitzschicht mit Schwitzschicht-Entferner und Zellette weg. (Nägel nicht angreifen mit den eig. Händen, nicht drauftapsen, auch nicht irrtümlich.)

Danach in Form feilen - auch da: nicht mit den eigenen Fingern zwischendurch den Feilstaub wegwischen; auch nicht wegblasen. Nur entstauben mit Bürste - von links nach rechts. (Nicht über die Haut des Modells.)

Dann zb Farbgel drauf, wieder härten.

Dann Versiegler, wieder GUT härten.

Ggf danach die Schwitzschicht vom TopCoat entfernen, falls er eine hat.
(Schwitzschicht nie "zwischendurch" cleanern, sondern NUR direkt vor dem Feilen,
und ganz am Schluß eventuell, je nach TopCoat.)
...so sollten eig keine Liftings mehr entstehen...

Gestern 13:01 • #6


Ginger

Ginger

8332
105
68
2911
Zitat von christynails:
Alte Modellage dort, wo sie locker ist (Liftings), wegfeilen, ggf vorsichtig wegknipsen.


also wegknipsen würde ich lose stellen material nie! das kann unangenehm sein und auch zu weiteren rissen oder absplitterungen führen.

Zitat:
Nagelhaut mit propusher zurückschieben


das allein reicht aber auch nicht. mögliche hautfetzchen auf der nagelplatte müssen ja auch weg. entweder mit dem pusher oder besser mit einem fräser.

Zitat:
Dann unbedingt und immer Primer. 1 Min trocknen lassen. (!)


sorry, aber das ist quatsch!
es ist von nagel zu nagel unterschiedlich, ob primer nötig ist oder nicht. ich meine, man sollte immer versuchen, mit so wenig "zeugs" wie möglich auszukommen. und gerade säurehaltiger primer ist nicht so dolle auf dauer. wenn man die vorbereitung gut macht und dehydrator benutzt, kann das auch schon reichen. bei manchen nägeln ist vielleicht noch mehr nötig, wie ein haftvermittler oder ein spezielleres haftgel, da muss jeder für sich selbst testen.

bei der modellage kann man keine absoluten aussagen treffen, die dann für alle nägel gelten. man sollte vieles kennen und beherrschen, so dass man dann für jeden nageltyp und jede nagelform usw. das richtige benutzen kann. was bei dem einen hält, muss für den nächsten nicht das richtige sein. :wink:

Gestern 13:13 • x 1 #7


christynails

christynails

16
7
@Ginger
Danke für deine Infos.
- "Liftings wegknipsen" ist - vorsichtig gemacht und keinesfalls "hoch-gezogen..." o)) - ist oft die schonendere Methode, als zu lange auf dem NN rumzufeilen... Etliche Studios haben mir damit immer wieder sogenannte "Kanten" in den eigenen NN reingefeilt, bis das dünne lockere Teil endlich abging....o)) Daher habe ich viel bessere Erfahrungen gemacht, die dünnen (! nur die dünnen) Lifting-Teile vorsichtig wegzuknipsen: dabei den Knipser absolut ruhig halten und nicht hochziehen o))

- Dirkekt nach dem "propusher zurückschieben" kommt ohnehin eine leichte Feile - damit gehen alle Nagelhautfetzchen bestens weg, und der NN ist angerauht.

- Wenn / wie in diesem gezeigten Fall / bereits so arge Liftings entstehen, ist ein Primer wohl unumgänglich.../ wenn man nicht alle 2-3 Wo nachfüllen müssen möchte....o))

Gestern 13:22 • #8


Solaria

Solaria

1944
38
5
845
Auch das feilen nach dem zurückschieben der Nagelhaut entfernt nicht unbedingt alles.
Der Pro Pusher hat nicht umsonst eine scharfe Seite....

Wer sagt denn das es bei ihr an fehlendem Primer liegt?
Liftings hinten am Rand entstehen auch gerne mal durch zu viel Druck beim feilen.
Statt säurehaltigen Primer würde ich auch eher erst mal säurefreien Bonder empfehlen. Ist viel schonender zum Nagel und reicht häufig schon.

Zitat:
Entstauben - aber: nicht mit der Bürste "über die Fingerhaut des Modells" (und dann über die Nägel) fahren! Sonst verteilst du ev wieder Fett von der Haut direkt auf den Nagel. Auf Fett hält kein Gel.
Lieber von rechts nach links entstauben (oder Bürstchenaufsatz auf Fräser benutzen).

Das kann man vernachlässigen wenn man danach Dehydrator benutzt (der entfettet und entfeuchtet ja für gewöhnlich).
Ich hab da generell Bedenken, dass man sich den Staub eher in die Ränder schiebt wenn man nur von links nach rechts entstaubt.
Habe das auch noch nie so gehört, aber ich lasse mich ja durchaus eines besseren belehren.

Gestern 14:49 • #9


christynails

christynails

16
7
@Solaria

...also - der fehlende primer ist mal das Allerdeutlichste hier....o)) Den wegzulassen, wenn derart schwere Liftings auftreten, wäre wirklich kein guter Rat....o)) "...zuviel Druck beim Feilen..." kann ich hier nicht erkennen - dazu ist zuviel / ausreichend / Gel am Nagelrand sichtbar.... Eher Liftings-ausmachen könnte ev noch eine zu grobe Feile, indem man am Nagelrand zuviel Material wegfeilt - zu dünnes Material an der Stelle liftet sich auch schneller; aber das ist hier nicht der Fall...

...dass man den propusher - je nach Erfordernis - natürlich mit seinen BEIDEN Seiten benutzt, versteht sich von selbst...o))

...direkt nach dem Entstauben kommt ohnehin der Dehydrator...o))
Das Entstauben erspart man sich dennoch keinesfalls - denn: auch auf Staub hält kein Gel.

Das "...sich abermals Fett auf die Nägel zu ziehen", indem man mit der Bürste wieder zuerst die Haut des Modells "mitbürstet", ist zumindest in diesem gezeigten Fall mit derartigen Liftings keinesfalls "...zu vernachlässigen...":
Hier haben wir es mit massiven Liftings zu tun. Das ist nicht normal. Da wird es mehrere Gründe für geben.., und die würde ich alle berücksichtigen. o))

Gestern 20:34 • #10


Ginger

Ginger

8332
105
68
2911
Zitat von christynails:
...also - der fehlende primer ist mal das Allerdeutlichste hier....o)) Den wegzulassen, wenn derart schwere Liftings auftreten, wäre wirklich kein guter Rat....o))


und noch mal: das stimmt nicht!
primer ist nicht die allround-lösung, wenn liftings auftreten.
natürlich kann man es damit probieren, wenn nichts anderen mehr geht, aber es ist halt nicht DIE lösung. mag ja sein, dass du damit gute erfahrungen gemacht hast, aber wie schon gesagt, kann man es nicht verallgemeinern.

für mich sieht es hier eher so aus, als wäre zu nah am rand gearbeitet worden. evt. in verbindung mit anderen dingen, das kann ich nicht beurteilen, aber für mich sieht es nach dem hauptproblem aus. vielleicht ist auch das benutzte gel nicht das richtige.

Gestern 22:49 • #11


Solaria

Solaria

1944
38
5
845
Zitat:
..direkt nach dem Entstauben kommt ohnehin der Dehydrator...o))
Das Entstauben erspart man sich dennoch keinesfalls - denn: auch auf Staub hält kein Gel.


Das ist mir schon klar :) Ich wollte auch nicht ausdrücken das darauf verzichtet werden soll.
Lediglich die Art und Weise der Entstaubung kenne ich so noch nicht.
Ich entstaube immer vom Nagelbett zur Nagelspitze und hatte noch nie Probleme mit Liftings dadurch.

Die Benutzung von herkömmlichem Primer ist eigentlich doch recht aus der Mode gekommen, eben weil es viel nagelschonendere Alternativen gibt. Klar einen Versuch ist es Wert wenn nichts anderes hilft, aber das Allheilmittel ist es nicht.

Vor 6 Stunden • #12


sonne_w_75

sonne_w_75

2459
73
286
691
ich würde nicht behaupten dass es am fehlenden primer liegt. Für liftings gibt es gaaaanz viele gründe: falsche/unzureichende NN vorbereitung, nageldeformationen, krankheiten, falsche feile, abgenutzte fräseraufsätze, zu viel material, zu wenig material, falsches material ( zu hart, zu weich), zu viel druck...........

Vor 6 Stunden • #13


christynails

christynails

16
7
.....ja - da kann ich nun nach jahrelanger Erfahrung wirklich nicht zustimmen.
Der Primer ist eine der wichtigsten Grundvoraussetzungen - vorausgesetzt, man will wirklich-haltbare Modellagen, die im besonderen ÜBER 3 Wochen auch wirklich voll halten. Ich meine - ohne jedwede Liftings. Bei den meisten Gelen wird - auf Grund deren Zusammensetzung - sogar ausdrücklich darauf hingewiesen, daß ein Primer notwendig ist.
Einzige Ausnahme: ...wenn ein Gel bereits "Primer-Stoffe" selbst enthält: dann kann eventuell der Primer entfallen. Das sind aber wenige...

Wer es "schonender" haben möchte, kann dann immer noch zu säurefreiem Primer wechseln - auch das gibt es. Aber eins ist klar: je länger man vollen Halt will, umso besser muß erstmal durch die richtigen Produkte die Möglichkeit einer vollen Haftung gegeben sein - und die ist mit Primer nun mal ganz klar am stärksten.
Ich habe alle Alternativen ausprobiert.

Natürlich "...kann" man auch ohne-Primer-arbeiten:
....vor allem dann, wenn man nur "...Naturnagelverstärkungen ohne Farbe" macht:
...denn dann muß man ohnehin nach max 3 Wo wieder ins Studio und auffüllen, weil man den Rauswuchs zu stark sieht... / da ist es dann auch egal, ob nach ca 3 Wochen die ersten Liftings kommen....

Meine Erfahrungen sind jedenfalls eindeutig:
- ohne Primer (...habe ihn mal vergessen auf einer Hand...o)): Haftung max 2-3 Wo mit Glück.
- miit Primer: Haftung bis zu 7 Wochen. (...da mache ich dann in der Hälfte der Zeit nur eine Farbauffrischung oder -wechsel, um den Übergang zu kaschieren).
Test mit denselben Gelen, an derselben Person. (ich)

Wie gesagt: ist immer eine Frage, was man eigentlich erreichen will.

Vor 5 Stunden • #14


christynails

christynails

16
7
...vielleicht noch eine Frage an alle...o))
Falls jemand hier mal eine wirklich- volle Haltbarkeit der Gelnägel - ohne jedwede Liftings - erreicht hat (perfekte Vorarbeit natürlich vorausgesetzt), die tatsächlich über 5 Wochen - ganz OHNE Primer - aber ohne jedwede Liftings - gehalten hat, dann bitte gebt uns doch bitte die verwendeten Produkte bekannt.
Ich würde das gerne auch gleich an mir testen.

(...ich meine insbesondere an langen Nägeln: denn gerade bei langen Nägeln ist der Hebel beim Anstoßen derart groß (Physik...o)), daß allein dadurch schon eine Hebung verursacht werden kann. Daher muß gerade bei langen Nägeln die Haftung hinten noch stärker sein....; klar.)

Danke für die Info.

Vor 5 Stunden • #15











Verwandte Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag

Anfänger Nagelmodellagen