4

Acrylgel haftet nicht gut und härtet nicht richtig aus

"

Acrylnägel

" NCS, 04.05.2020 13:44.
NCS

NCS

49
2
22
Hallo ihr Lieben,

ich habe mir vor einiger Zeit mal Acrylgel zugelegt um es zu testen. Ich muss dazu sagen, ich wollte zum Testen nicht viel Geld ausgeben und habe es mir bei ND24 bestellt.
Normalerweise arbeite ich in meinem Studio mit Gel oder reinem Acryl.
Aber irgendwie steh ich mit dem Acrylgel auf Kriegsfuß. Fullcover ging relativ gut, wobei mich da die Haftung nicht wirklich überzeugt hat. Die Spitzen knallten relativ schnell bei leichten Stößen weg und das Material löste sich dann dann auch relativ schnell von vorne nach hinten, was aber auch daran liegen kann, dass ich kein Haftgel als Basis genommen habe, weil es in der Anwendungsbeschreibung so nicht drin stand.
Ich habe aber jetzt mehrfach gelesen, dass es mit Haftgel besser hält. Wie ist da eure Erfahrung?

Mein Hauptproblem kam bei der Verlängerung über Schablone. Das Material auf der Schablone, in dem Fall ein French-Weiß, ist gar nicht richtig durch gehärtet. Die Oberfläche war zwar ausgehärtet, und als ich die Schablone entfernt habe, war es von unten noch komplett weich. Auch ein Nachhärten hat nichts gebracht. Jetzt stellt sich mir die Frage, lag es vielleicht an der Lampe? Ich habe eine UV/LED Lampe von Jolifin. Bei Gel habe ich da aber keinerlei Probleme. Die LEDs sollten also in Ordnung sein. Lt. Beschreibung ist das Acrylgel auch LED-fähig und sollte in 60 Sekunden aushärten.
Härtet ihr das Acrylgel auch mit LED, oder nehmt ihr da noch die gute alte UV-Röhren-Lampe?

Vielleicht hat ja jemand einen Tip was ich mal ausprobieren kann. So war das Acrylgel auf jeden Fall kein Renner bei meinen Kunden.

Liebe Grüße
Ela

04.05.2020 13:44 • #1


Peggylein

Peggylein

967
43
52
1090
Trag das Acrylgel mal auf einer Folie auf um herauszufinden, wie dick du auftragen kannst. Wenn das Weiß sehr hoch pigmentiert ist, kann es schonmal Probleme geben. Wieviel Watt hat deine Lampe? Bei wieviel Watt härten die Gele 60 sec?
Macht schon einen Unterschied ob eine LED-Lampe 24 oder 48 hat.

Ich benutze meine Acrylgele ohne Haftgel, nur mit säurefreiem Primer und sie halten. Aber das ist bei den ganzen Herstellern sehr unterschiedlich. Da musst du dich durchtesten.

Auch die Liftings können verschiedene Ursachen haben. Vielleicht hast du bei der Verarbeitung auch Zuviel ISO genommen? Doch was in den Rand gedrückt :nixweiss:
Mit der richtigen Naturnagelvorbereitung bist du ja vertraut.

Vielleicht ist das Produkt aber auch einfach nur Schrott...dann liegt es bei dir, ob du das Geld ausgeben willst um noch andere Firmen zu testen und wieder reinzufallen oder ob du dir das Geld sparst und lieber für deine Lieblingsgele und Powder ausgibst.
Ich hab aufgehört Firmen zu testen, bin geizig :pfeifen:

04.05.2020 21:28 • x 1 #2



Hallo NCS,

Acrylgel haftet nicht gut und härtet nicht richtig aus

x 3#3


ela-nails

ela-nails

4741
113
189
3012
Das Poly Acryl Gel hat wirklich besseren Halt wenn du ein Haftgel verwendest. Dadurch hast du dann auch keine Liftings.
Mit dem Poly Acryl Gel von ND24 hab ich leider keine Erfahrung. Allerdings ist es so .....wenn du mit Schablone verlängern möchtest muss die erste dünne Schicht (also die Verlängerung) immer mit clear gemacht werden. Das lässt du 90 Sekunden in LED Lampe aushärten, nimmst die Schablone ab und machst erst dann mit dem weiß weiter.
Das weiß brauch immer einen klaren Untergrund damit es aushärtet. Auf der schablone direkt kann es Probleme geben. ;)

04.05.2020 21:39 • x 1 #3


NCS

NCS


49
2
22
Zitat:
Wieviel Watt hat deine Lampe?Bei wieviel Watt härten die Gele 60 sec?


Meine Lampen haben 30 LEDs und haben eine Nennleistung von 18 Watt und eine LED-Leistung von 36 Watt (Lt. Hersteller). Ich hab meine Lampen immer auf voller Leistung (könnte auch die Leistung auf 9 Watt runter setzen). Da brauchen meine LED-Gele 60 Sekunden und alle reinen UV-Gele 120 Sekunden.

Zitat:
Auch die Liftings können verschiedene Ursachen haben. Vielleicht hast du bei der Verarbeitung auch Zuviel ISO genommen? Doch was in den Rand gedrückt :nixweiss:


Die Ränder lösen sich nicht. Die Liftings entstehen eher mittig wie ein Taschenlifting und ziehen sich in Richtung freies Nagelende.

Zitat:
Allerdings ist es so .....wenn du mit Schablone verlängern möchtest muss die erste dünne Schicht (also die Verlängerung) immer mit clear gemacht werden. Das lässt du 90 Sekunden in LED Lampe aushärten, nimmst die Schablone ab und machst erst dann mit dem weiß weiter.
Das weiß brauch immer einen klaren Untergrund damit es aushärtet. Auf der schablone direkt kann es Probleme geben. ;)


@ela-nails Danke für deine Tips.
Kann ich dann nicht auch einfach das Haftgel auf der Schablone als Basis drunter machen? Könnt mir vorstellen, dass die Modellage mit ner Schicht klarem Acrylgel und dann noch mal einer weißen Acrylgel-Schicht schnell recht dick werden kann. Ein Haftgel kann ich doch viel besser ganz dünn auftragen.

05.05.2020 08:57 • #4


Peggylein

Peggylein

967
43
52
1090
18 Watt ist ganz schön wenig. Ich denke, dass die Leistung für Acrylgel nicht ausreicht.
Ich hatte mal Lampen, die nicht die Leistung hatten wie angegeben. Da hatte ich auch solche Liftings, wie du beschreibst. Man hat den Eindruck, dass das Material besonders an den Stellen wo es dicker ist keine Haftung erlangt. Wahrscheinlich weil es nicht 100% durchgehärtet ist. Sind aber alles nur Vermutungen. Meine Lampen, die ich zu Zeit hab, haben über 80 Watt. Habe keine Probleme mehr. 48 Watt reichen aber auch.

Ein gutes Acrylgel kann man auch ganz dünn ausstreichen um einen guten Unternagel zu konstruieren. Ich persönlich mag dieses Mischmasch zwischen den Systemen nicht so gern und würde kein Haftgel für die Verlängerung nehmen. Aber da hat ja jeder andere Erfahrungen und probieren kannst du es natürlich

05.05.2020 09:15 • #5


NCS

NCS


49
2
22
Zitat:
18 Watt ist ganz schön wenig. Ich denke, dass die Leistung für Acrylgel nicht ausreicht.
Ich hatte mal Lampen, die nicht die Leistung hatten wie angegeben. Da hatte ich auch solche Liftings, wie du beschreibst. Man hat den Eindruck, dass das Material besonders an den Stellen wo es dicker ist keine Haftung erlangt. Wahrscheinlich weil es nicht 100% durchgehärtet ist. Sind aber alles nur Vermutungen. Meine Lampen, die ich zu Zeit hab, haben über 80 Watt. Habe keine Probleme mehr. 48 Watt reichen aber auch.


Welche Lampe hast du?

05.05.2020 10:28 • #6


ela-nails

ela-nails

4741
113
189
3012
Zitat von NCS:
Zitat:
Wieviel Watt hat deine Lampe?Bei wieviel Watt härten die Gele 60 sec?


Meine Lampen haben 30 LEDs und haben eine Nennleistung von 18 Watt und eine LED-Leistung von 36 Watt (Lt. Hersteller). Ich hab meine Lampen immer auf voller Leistung (könnte auch die Leistung auf 9 Watt runter setzen). Da brauchen meine LED-Gele 60 Sekunden und alle reinen UV-Gele 120 Sekunden.

Zitat:
Auch die Liftings können verschiedene Ursachen haben. Vielleicht hast du bei der Verarbeitung auch Zuviel ISO genommen? Doch was in den Rand gedrückt :nixweiss:


Die Ränder lösen sich nicht. Die Liftings entstehen eher mittig wie ein Taschenlifting und ziehen sich in Richtung freies Nagelende.

Zitat:
Allerdings ist es so .....wenn du mit Schablone verlängern möchtest muss die erste dünne Schicht (also die Verlängerung) immer mit clear gemacht werden. Das lässt du 90 Sekunden in LED Lampe aushärten, nimmst die Schablone ab und machst erst dann mit dem weiß weiter.
Das weiß brauch immer einen klaren Untergrund damit es aushärtet. Auf der schablone direkt kann es Probleme geben. ;)


@ela-nails Danke für deine Tips.
Kann ich dann nicht auch einfach das Haftgel auf der Schablone als Basis drunter machen? Könnt mir vorstellen, dass die Modellage mit ner Schicht klarem Acrylgel und dann noch mal einer weißen Acrylgel-Schicht schnell recht dick werden kann. Ein Haftgel kann ich doch viel besser ganz dünn auftragen.

Das wird nicht klappen mit dem Haftgel, es sei denn du benutzt eine dünne Schicht Fiberglasgel. Du musst bedenken das du nach dieser schicht die Schablone entfernen musst damit das weiße Acrylgel dann aushärten kann. Oder du benutzt eine durchsichtige Schablone zum verlängern. Dann kannst du das weiße Acrylgel gleich benutzen. Aber ein Haftgel würde ich immer drunter machen ;)

05.05.2020 11:31 • x 1 #7


Peggylein

Peggylein

967
43
52
1090
Zitat von NCS:
Zitat:
18 Watt ist ganz schön wenig. Ich denke, dass die Leistung für Acrylgel nicht ausreicht.
Ich hatte mal Lampen, die nicht die Leistung hatten wie angegeben. Da hatte ich auch solche Liftings, wie du beschreibst. Man hat den Eindruck, dass das Material besonders an den Stellen wo es dicker ist keine Haftung erlangt. Wahrscheinlich weil es nicht 100% durchgehärtet ist. Sind aber alles nur Vermutungen. Meine Lampen, die ich zu Zeit hab, haben über 80 Watt. Habe keine Probleme mehr. 48 Watt reichen aber auch.


Welche Lampe hast du?


Siehe Foto
Ist von Amazon, hab auf den Boden noch Spiegelfolie geklebt

05.05.2020 12:44 • x 1 #8


NCS

NCS


49
2
22
Danke für eure Tips. Ich werd dann mal nach einer stärkeren Lampe ausschau halten und noch mal was rum probieren wie Ela es mir erklärt hat. Wenn es dann immer noch nicht funktioniert ist bestimmt das Material Schrott.

05.05.2020 13:19 • #9



Hallo NCS,

x 4#9










Verwandte Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag

Acrylnägel