1

Allgemeine Frage zu acrylfarbe

"

Nageldesign

" KaTe86, 27.08.2014 19:39.
KaTe86

KaTe86

709
78
3
Guten Abend 😃

Ich lese ja immer wieder das einige hier acrylfarben von lidl oder tedi zum üben benutzen.

Da ich mit Holz bastel habe ich gaaaaanz viele acrylfarben von buttinette Zuhause. Kann ich damit zB auch üben? Wenn der Laptop gleich frei ist lade ich mal ein Bild hoch meiner farben.

Würde mich ja mal interessieren

27.08.2014 19:39 • #1


KaTe86

KaTe86


709
78
3
hier die bilder meiner acrylfarbe die ich eigtl für holz benutze.

wenn ich übe, dann natürlich nur auf tips oder am nt. wäre die farbe dafür ok?
Dateianhänge
vorderseite Allgemeine Frage zu acrylfarbe in Nageldesign acrylfabre.jpg
vorderseite
1007 52.69 KB
rückseite Allgemeine Frage zu acrylfarbe in Nageldesign acrylfarbe.jpg
rückseite
995 48.85 KB

27.08.2014 19:51 • #2



Hallo KaTe86,

Allgemeine Frage zu acrylfarbe

x 3#3


Ginger

Ginger

10860
129
70
5628
musst du vielleicht einfach mal testen...
kenne die farben leider nicht.
aber ansich bin ich immer der ansicht, etwas bessere qualität zu benutzen, auch für's üben. denn sonst ist man schnell frustriert, wenn die farben nichts taugen. dann denkt man, es liegt an einem selber, obwohl es (auch) an den farben liegen wird.

27.08.2014 19:52 • #3


comtesse-alena

11
2
3
Du kannst mit den Farben ohne bedenken arbeiten. Nur nicht bis zum Rand bemalen... und als French geht es natürlich auch nicht .dein Muster muss gut mit dem Gel ummantelt werden. Viele mattieren die Nageloberfläche vor dem Malen, ich ziehe nur die Schwitzschicht mit Alkohol ab. Viel Erfolg!

27.08.2014 19:55 • #4


KaTe86

KaTe86


709
78
3
Und was kann man da wo am besten kaufen zum üben ?

Nur das ich schon mal bescheid weiß falls ich anfange üben zu wollen 😁

27.08.2014 19:55 • #5


Ginger

Ginger

10860
129
70
5628
du könntest z.b. bei pintoras shop schauen, da gibt es gute und günstige kleine abfüllungen :wink:

27.08.2014 20:14 • #6


KaTe86

KaTe86


709
78
3
Danke das werd ich mir mal notieren für meine to do liste 😃

27.08.2014 20:18 • #7


angela58

78
1
ich hatte mal auf einer messe,die von emmi gekauft das war ein ganzes set.die farben decken gut nur trocknet es sehr schlecht.Habe auch mal 2farben von saida gehabt genau das gleiche.waaarum?

28.08.2014 05:03 • #8


ramwale

2294
84
94
20
Zitat von angela58:
ich hatte mal auf einer messe,die von emmi gekauft das war ein ganzes set.die farben decken gut nur trocknet es sehr schlecht.Habe auch mal 2farben von saida gehabt genau das gleiche.waaarum?


icb meine mal gelesen zu haben das die von saida verdünnt werden sollten und dann besser trocknen. Misses f hatte mal was dazu geschrieben da sie auch die farben von saida benutzt. :wink:

28.08.2014 05:35 • #9


Bina8585

69
2
Gerade die schwarze acrylfarben von Saida ist so hochpigmentiert, dass man sie auf jedenfalls verdünnen MUSS, damit sie überhaupt trocknet.
Ich habe das Anfangs auch nciht gewusst und ihr eine Nachricht geschrieben, was ich falsch mache, da der Mustertipp mit der Malerei nach 24 h immernoch nicht trocken war.

Aber wenn sie verdünnt sind, sind sie echt toll. Jedoch muss der Aufbau sehr eben gebuffert sein.

30.08.2014 11:06 • #10


KaTe86

KaTe86


709
78
3
Hallo. Habe noch eine Frage zur Malerei.

Gibt es eigtl auch stifte mit denen man malen kann?

Habe echt Respekt vor dieser pinselmalerei, fast schon Angst 😆

Denke mit Stiften könnte ich besser, vor allem so ganz einfache Sachen.

Mache ja Lampen aus Holz und bemale diese, und wenn es da zu Feinheiten oder so kommt dann greife ich auch zum Stift. Male mit Bleistift Vor und dann halt mit Filzstift oder sonstigem nach. Aber Pinsel sind echt meine Feinde, so ein bisschen 😃 smile/french klappt ja auch viel besser mit spotti als mit Pinsel 😃

31.08.2014 19:35 • #11


Solaria

Solaria

1946
38
5
846
Zitat von comtesse-alena:
Du kannst mit den Farben ohne bedenken arbeiten. Nur nicht bis zum Rand bemalen... und als French geht es natürlich auch nicht .dein Muster muss gut mit dem Gel ummantelt werden. Viele mattieren die Nageloberfläche vor dem Malen, ich ziehe nur die Schwitzschicht mit Alkohol ab. Viel Erfolg!


Häh?
Aber wenn du nicht anmattierst haftet doch hinterher die Versiegelung nicht richtig?
Verstehe ich jetzt was falsch?
Wenn die Schwitzschicht abgewischt wird muss man ja zwangsläufig mattieren, außer nach dem cleanern der Versiegelung.

31.08.2014 21:57 • #12


jane-doe

jane-doe

5723
159
7
1509
Zitat von comtesse-alena:
Du kannst mit den Farben ohne bedenken arbeiten. Nur nicht bis zum Rand bemalen... und als French geht es natürlich auch nicht .dein Muster muss gut mit dem Gel ummantelt werden. Viele mattieren die Nageloberfläche vor dem Malen, ich ziehe nur die Schwitzschicht mit Alkohol ab. Viel Erfolg!


Die Methode ist mir auch neu.... auch wenn die Farben trocknen und sich verbinden, wie hält die Versiegelung da drauf? Ich würd da gern mal Bilder sehen.

Ich arbeite Malerei nur auf wirklich fein gebuffertem Untergrund und das hauptsächlich mit Acrylfarben.

@KaTe
Mit Stiften hab ich bisher ausprobiert Kohlestifte (gabs mal irgendwo ne Anleitung ich glaub von Pepin Borrèl), Aquarellstifte und Fineliner.
Das geht. Kohle gibt geniale Effekte (wenn mans kann, ich net ....), Aquarellstifte ist für mich Gepfriemel hoch drei, weil man eben nur ganz wenig Flüssigkeit zum Blenden nehmen darf, also für mich nich alltagstauglich. Fineliner für Striche Punkte Umrandungen oder auch mehr, je nach künstlerischer Ader.....
Aber alles wirklich nur auf gecleanertem und absolut fein gebuffertem Untergrund. Sonst verläufts und/oder läuft in die Feilriefen.
Und das alles wohlgemerkt nur für mich selber - nicht für Kunden, die KVO lässt grüssen.

LG Jane

01.09.2014 00:07 • x 1 #13


ramwale

2294
84
94
20
Danke jane doe für die ausführliche Erklärung mit stiften. Obwohl es bestimmt schwieriger mit stift ist. Aber mit bleistift vormalen bestimmt praktisch. :lol:

01.09.2014 09:31 • #14


Ginger

Ginger

10860
129
70
5628
so ne art filzstift hab ich aber mal wo gesehen... war es jet set? keine ahnung, irgendwo gab's das mal...
stelle ich mir aber nicht so schön vor ehrlich gesagt..
denke, da muss man vorher wirklich gut buffern, damit nichts in die feinen ritzen läuft. und sooo schmale dünne striche wird man damit bestimmt nicht hinbekommen.

ne, da ist mir mein pinsel doch viel lieber.. :lol:

01.09.2014 12:57 • #15



Hallo KaTe86,

x 4#15









Verwandte Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag