French auf Naturnagel - wie hält das weiß länger?

"

Maniküre, Naturnagel & Nagelpflege

" Pixie86, 23.06.2010 08:31.

Pixie86

1
1
Hallo ihr Lieben,

bin ganz neu hier und hoff ich bin hier richtig :)

Ich habe ziemlich schöne und "abbruchsichere" Naturnägel und mache mir daher seit Jahren immer selber French. Dabei benutze ich immer

Rosa Unterlack / Tippainter (Nagellack in weiß) für die Spitzen / Überlack / manchmal noch Nailsticker wenn ich Lust habe 8)

Leider nervt es mich tierisch dass die ganze Sache halt nie länger wie 2 Tage hält :-( und wie lange nagellack zu trocknen hat wisst ihr ja alle selber. Das ist echt nervig. Daher hab ich es neuerdings mit so Tipklebern versucht, also wo quasi das French als Aufkleber aufgeklebt wird. Ich hab diese sogar mit bisschen Nagelkleber fixiert, aber länger wie 4 Tage sieht das auch nicht schön aus weil dann der normale rosa Nagellack abgeht bzw. Blasen wirft...

Wer kann mir weiterhelfen? Ich möchte eigentlich keine Nägel aus dem Studio weil ich da so abhängig bin und außerdem ist es mir auch bissl zu teuer (wohn auf dem Land, da gibt es nicht die riesen Auswahl an Studios)..

Meint ihr ein weißer Edding hält länger? Oder habt ihr irgendwelche Tips für mich?

Vielen Dank schon mal und liebe Grüße

Pixie

23.06.2010 08:31 • #1


Sabsi

15767
144
4
52
Vermutlich bereitest Du Deine Naturnägel nicht gründlich genug vor, denn wenn Du eine ordentliche Maniküre vor dem lackieren arbeitest, dann in Sandwitchtechnik lackierst, dann hält auch ganz stinknormaler Nagellack bis zu 10 Tagen ohne das etwas abplatzt.

Das man Geduld haben muss, damit die einzelnen Schichten gut trocknen können, ist eine Grundvoraussetzung.

24.06.2010 00:33 • #2



Hallo Pixie86,

French auf Naturnagel - wie hält das weiß länger?

x 3#3


mynewnails

19
2
Hallo,

ich habe auch ziemlich robuste und schöne Naturnägel. Lackiere die selbst und zum teil auch mit Nailart, French ist nicht so mein Ding, aber jeder wie er mag. Auf jeden Fall halten meine Nägel auch bis zu 2 Wochen ohne das der Lackabplazt.
Allerdings muss jede Lackschicht auch genügend trocknen.
Weiss ja nicht wirklich wo Haeven liegt. Probier es doch sonst mal mit einem Mobilen Studio in deiner Nähe.
LG Sigi

26.07.2010 14:53 • #3


Nypa

Nypa

281
2
Zitat von mynewnails:
Weiss ja nicht wirklich wo Haeven liegt.


:D Das find ich ziemlich süß. ^^ Sie hat "Heaven" dastehen, wohlt also im Himmel. ;)

Ich würde auch darauf achten, dass Du nicht nen billig Nagellack nimmst. Ich habe auch eine Weile durchgehend Fullcover-Nägel gehabt mit Nagellack. Und ich habe schon gemerkt, dass es da qualitative Unterschiede gab. (Wenn jemand das anders sieht bitte widersprechen)

26.07.2010 15:24 • #4


Nalla

Nalla

255
17
2
"Wiederspruch" :-)

Klar sollten die Lacke qualitativ hochwertig sein, aber ich finde es immer "furchtbar" wenn es heißt, kauf nicht den billigen, der taugt nix....

Ich benutze bei einer Freundin nach der Maniküre immer die billigen P2 Lacke und das hält dann mal Locker 8-9 Tage. Wohingegen wir bei einem 15 Euro Alessandro-Lack schon das große Kot.. gekriegt haben, weil der nur Blasen geworfen hat.

LG Nalla

26.07.2010 16:04 • #5


Nypa

Nypa

281
2
Da sieht man wieder, dass es gut ist, Erfahrungen auszutauschen. ;) Ich konnte es halt nur von mir aus sagen. Ich habe immer günstigen Nagellack benutzt, wenn dieser als Nailart auf eine andere Schicht Nagellack kam (in der Zeit, als ich keine Gelnägel hatte). Aber als "Hauptlack", wenn es einfach nur dunkelrote-Fullcover-Nägel waren, musste ich irgendwann zu einem teuren umsteigen, weils einfach besser gehalten hat. Aber ich glaube das kommt dann auch wieder seeehr auf den Nagellack an. Der billige war wohl doof, und der teurere ein Glückstreffer. ;)

26.07.2010 16:19 • #6


mynewnails

19
2
@ Nypa
ach wie schön das du mal wieder jemanden gefunden hat über den man sich lustig machen kann........nur weil zwei Buchstaben verdreht sind.........

Ob billiger oder teurer Lack ist miner Erfahrung nach nicht wirklich so entscheidend.
Es liegt zum Teil auch an der Beschaffenheit den Nagles selbst, da kann es schon mal sein, .... warum auch immer..... das gerade ein billiger Lack besser hält.

Jedenfalls habe ich ganz oft festgestellt das bei sehr weichen Nägeln der Teure oft viel länger braucht um zu trocknen und danach auch schneller an den Kanten wieder reißt.
Ausserdem sind dickflüssige Lacke längst nicht so Strapazierfähig, wie einfache, die man evtl. zwei bis dreimal auftragen muss.
Letztendlich muss jeder selbst ausprobieren mit welchem Lack er am besten klar kommt.

26.07.2010 17:24 • #7


Nypa

Nypa

281
2
Zitat von mynewnails:
@ Nypa
ach wie schön das du mal wieder jemanden gefunden hat über den man sich lustig machen kann........nur weil zwei Buchstaben verdreht sind.........


Erst einmal: Wieder? Ich wüsste nicht, dass ich mich hier jemals über jemanden lustig gemacht habe.

Führt zu zweitens: Ich habe mich nicht über dich lustig gemacht, ich fand das echt süß, wie ein Verdreher sowas anstellen kann. Fühl dich nicht direkt angegriffen und vor allen Dingen unterstell mir nicht etwas.

26.07.2010 18:17 • #8


Sabsi

15767
144
4
52
Grundlegend entscheidend wie ein Lack hält ist die Beschaffenheit der Nägel.

2. sind die Lackinhaltsstoffe wichtig.

3. Auf einem weichen flexiblen Nagel hält kein harter Lack, er splitter schon im Ansatz ab.
Dagegen auf einem festen Nagel hält alles unabhängig davon ob preiswert oder teuer.

Die Palette der Angebote ist riesig und man kann gute Lacke im unteren Preissegment finden genau so wie minderwertige in der oberen Preisklasse.

26.07.2010 22:16 • #9



Hallo Pixie86,

x 4#9









Verwandte Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag